Mein
19.02.2013  |  0 Kommentare

Friedrichshafen Fährverbindung nach Romanshorn wieder hergestellt

Friedrichshafen -  Das Schiff „Euregia“ konnte gestern Mittag den Linienverkehr wieder aufnehmen. Am Montag war der gesamte Fährverkehr für Autos und Lastwagen zwischen Friedrichshafen und Romanshorn eingestellt worden, weil gleich zwei Schiffe gleichzeitig einen technischen Defekt hatten.

Abfahrt: Die Euregia legt in Friedrichshafen ab.  Bild: Guth

Die Autofähre "Friedrichshafen" bleibt mit einem Propellerschaden vorerst an Land.  Bild: Mommsen



„Ein Teil des Propellers der ‚Friedrichshafen' ist kaputt und muss ausgetauscht werden“, sagte der Pressesprecher der Bodensee Schiffsbetriebe (BSB) Josef Siebler. Auch die „Romanshorn“, die von der Schweizerischen Bodensee Schiffahrt (SBS) aus eingesetzt wird, hat einen Defekt. Bis beide Schiffe repariert sind, übernimmt die Euregia die Fährverbindung in die Schweiz und fährt im Zweistundentakt. Personen und Fahrräder können zusätzlich mit dem Fahrgastschiff „St. Gallen“ befördert werden.

Lesen Sie alles über Schiffe und Schiffsverbindungen auf Bodensee und Rhein in unserem Themenpaket.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014