Friedrichshafen DSDS-Casting in Friedrichshafen: Bei manchen singt Nervosität mit

Der Casting-Truck für die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ hat am Sonntagnachmittag Station auf dem Romanshorner Platz in Friedrichshafen gemacht. Der Ansturm hielt sich in Grenzen.

Der Truck der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) hat am Sonntag auf dem Romanshorner Platz Station gemacht. Fürs Casting zur zwölften Staffel kann man sich noch spontan anmelden. Der Andrang hält sich – gelinde gesagt – in Grenzen. Trotzdem kommt den Bewerbern und ihren Freunden die Wartezeit von der Anmeldung bis zum Singen vor der Jury im Truck lange vor. Dort erwartet sie allerdings nicht Dieter Bohlen, sondern ein Team von Musikredakteuren und Produzenten der Show.

Katrin Detling (20) aus Weingarten ist vor zwei Jahren schon einmal beim Casting dabei gewesen. „Ich kam eine Runde weiter und war sogar in Berlin bei Dieter Bohlen“, erzählt sie. Dann ist für sie Schluss gewesen. Nun will sie es bei dieser Staffel noch mal versuchen. „Dieters Kritik hat mich angespornt. Ich glaube, er hatte einfach nur einen schlechten Tag“, sagt Katrin. Janina Neoral (24) aus Lindau hat das Ticket für Köln schon in der Tasche. Dort findet am kommenden Wochenende die nächste Casting-Runde statt. „Ich war total aufgeregt und habe richtig gezittert“, erzählt Janina, als sie aus dem Truck zurückkommt. Zuerst habe sie eine Ballade gesungen. Gepunktet habe sie aber mit „Price Tag“ von Jessie J. „Ich habe von der Jury auch Tipps bekommen, zum Beispiel, dass ich mich eher auf schnellere Titel konzentrieren soll, zu denen man sich gut bewegen kann.“ Auch sie ist zum zweiten Mal beim Casting. „Für dieses Mal habe ich mich besser vorbereitet."

Nevruz Krasniqi (19) ist zum ersten Mal dabei. Ebenso wie die anderen bekommt er eine fünfstellige Nummer aufs T-Shirt geklebt. Frau Deborah Ardito (20) und Söhnchen Jesino drückten ihm die Daumen. „Alle seine Freunde sagen seit Jahren sagen, dass er mal zu DSDS soll“, berichtet Deborah. „Nevruz singt schon morgens nach dem Aufstehen, und abends singt er unseren Kleinen in den Schlaf.“

Es gibt auch kritische Stimmen. „Es ist schon komisch, dass immer nur Schlanke weiterkommen“, sagt eine 14-Jährige, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen will. Viele sind einfach gekommen, um zu sehen, was so passiert. „Selber singen möchte ich aber lieber nicht, ich glaube, da fehlt mir das Talent“, sagt Lisa Reck (22) aus Salem. Anna, Julia und Lena aus Friedrichshafen haben das Mindestalter von 16 Jahren noch nicht erreicht. „Ich schaue mir bei DSDS vor allem die Castings im Fernsehen an. Die sind echt witzig“, meint Lena (15). Falls der Truck nächstes Jahr wieder Station in Friedrichshafen macht, will sie auf jeden Fall dabei sein und das Mikro in die Hand nehmen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
DSDS - Deutschland sucht den Superstar: Seit 2002 sucht Dieter Bohlen in seiner RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" - kurz: DSDS - in ganz Deutschland nach neuen Gesangstalenten. Für die elfte DSDS-Staffel kann man sich seit März 2013 bewerben.
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren