Mein

Nachrichten aus Frickingen

Bürgermeister Jürgen Stukle würdigte die Leistungen von Ulrike Weist mit einem Geschenk. Ulrike Weist leitete den Förderverein der Salemertal Konzerte von Beginn an.

10.04.2017 | Frickingen

Förderverein löst sich auf, Konzertreihe bleibt bestehen

Der Förderverein Salemertal-Konzerte in Frickingen hat sich aufgelöst. Es fand sich niemand mehr, der die Arbeit im Vorstand weiterführen wollte. Vorsitzende Ulrike Weist hatte bereits angekündigt, nach 20 Jahren für die Aufgabe nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Das Aus des Vereins bedeutet aber nicht das Aus der Konzertreihe Salemertal-Konzerte. Sie wird künftig von einem Kulturbeirat organisiert, den Bürgermeister Jürgen Stukle initiiert hatte. In diesem Beirat sind auch Mitglieder des aufgelösten Fördervereins aktiv.

Bei einer Tasse Kaffee im Frickinger Rathaus ging es ihnen schon wieder etwas besser. Elke Gutzeit und Hans-Ulrich Kahmann suchen eine Wohnung.

29.03.2017 | Frickingen

Frickinger Paar hat Angst vor der Zwangsräumung

Elke Gutzeit und Hans-Ulrich Kahmann schildern Bürgermeister Jürgen Stukle ihre Sorgen. Die beiden suchen verzweifelt nach einer Wohnung. Die Fristverlängerung der Kündigung läuft jetzt aus. Die Gemeinde darf erst nach der Zwangsräumung eine Unterkunft vermitteln. Bürgermeister Jürgen Stukle will sich aber dennoch um Hilfe bemühen.
Karin Egle (links) steht mit ihrer Betreuerin Anuschka Hendriken vor der Kamera.

23.03.2017 | Frickingen

Fotoshooting für Menschen mit Down-Syndrom

In der Camphill-Ausbildung in Frickingen stellt Fotografin Jenny Klestil derzeit ihre Bilder aus: Bilder von Menschen mit Down-Syndrom. Nach der Vernissage machte sie das Angebot, Menschen mit Down-Syndrom und ihre Familien zu fotografieren. Ihre Modelle hatten dabei jede Menge Spaß.
Das Frickinger Energie-Team: Bernhard Maurer (Hausmeister), Walter Lorenz (Bürger), Gottfried Grundler (Gemeinderat), Jürgen Stukle (Bürgermeister), Walter Göppel (Energieagentur), Christina Günther (Energieagentur), Mark Hennig (Bürger), Florian Keller (Kämmerer) und Markus Vollstädt (Hauptamtsleiter).

23.03.2017 | Bodenseekreis

European Energy Award: Frickingen reicht's schon fast zu Gold

Die Gemeinde Frickingen nimmt zum ersten Mal am European Energy Award teil, zusammen mit 99 weiteren Kommunen in Baden-Württemberg. Der Award zeichnet Gemeinden aus, die durch verschiedene Maßnahmen viel zum Klimaschutz beitragen. Schon bei der Premiere liegt Frickingen knapp unter der Punktzahl, die für den Award in Gold nötig ist – und den haben bislang erst sieben Gemeinden im Land erhalten.
Regiostars

Ihre Regiostars in Frickingen

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017