Mein

Nachrichten aus Frickingen

Der Herbstmarktausschuss: (von links) Florian Keller (Finanzen), Eugen Trinler (Vorsitz und Rahmenprogramm), Elvira und Erich Fruh (Marktmanagement), Herbert Rimmele (Herbstwoche und Hallenveranstaltungen), Kirsten Greffenius (digitale Werbeplattform), Lisa Keller (Marketing), Sabine Städele (Rahmenprogramm und Markt).

11.11.2016 | Frickingen

Herbstmarkt trägt sich selbst

Es war der wärmste Herbstmarkt seit seines Bestehens: Das hat der Herbstmarktausschuss-Vorsitzende Eugen Trinler beim Nachlese-Treffen im Bürgersaal resümiert. Hierzu waren alle Standbetreiber, Mitarbeiter und die Anwohner der Kirchstraße eingeladen. Beim 21. Frickinger Herbst wurden zwar nicht alle Register wie beim Geburtstag im Vorjahr gezogen, aber die Angebote standen dem in keiner Weise nach.

Der erste Band der Buchserie "Linzgau – Mosaik" ist für 15 Euro in den Rathäusern der Gemeinden Salem, Frickingen und Heiligenberg erhältlich. Das Buchcover stammt von Gerlinde Kriese.

04.11.2016 | Frickingen

Buch als erstes Steinchen im Linzgau-Mosaik

Drei ausgewiesene Heimatexperten stellen am kommenden Donnerstag, 10. Novemberg um 19 Uhr, den ersten Band der neuen heimatgeschichtlichen Buchreihe Linzgau-Mosaik vor. Die Autoren Hugo Gommeringer, Albert Mayer und Gerlinde Kriese haben in ihrem Buch, das in der Graf-Burchard-Halle vorgestellt wird, diverse Geschichten und Anekdoten vereint.
Der stellvertretende Vorsitzende Hartmut Fehrenschild dankte der Vorsitzenden Ulrike Weist, die sich seit 20 Jahren für die klassische Musik in Frickingen einsetzt.

14.10.2016

Förderverein Salemertalkonzerte löst sich auf

Der Förderverein Salemertalkonzerte in Frickingen löst sich auf. An seine Stelle tritt ein Kulturausschuss, der sich bis Ende April formieren soll. So lange macht der Vorstand noch weiter. Grund für die Umstrukturierung ist die Tatsache, dass sich keine Interessenten für frei werdende Vorstandsämter fanden. Die Reihe Salemertalkonzerte wird fortgesetzt.
Dieses Team hat die Aktion innerhalb von elf Tagen auf die Beine gestellt: (hinten, von links) Karin Mader, Erika Lanz, Winfried Weigelt, (vorn, von links) Adel Khemiri, Sandra Kroschewski und Susi Sünwoldt.

08.10.2016 | Frickingen

Frickingen feiert für erkrankte Karin Paukner

Um der an ALS erkrankten 53-jährigen Karin Paukner zu helfen, hat ein Organisationsteam in Frickingen ein Fest im Benvenut-Stengele-Haus in Altheim organisiert. Sehr viele Menschen kam, um mitzufeiern. Am Ende kam ein guter vierstelliger Betrag zusammen, der Karin Paukner und ihre Familie von den hohen Kosten der Rund-um-die-Uhr-Betreuung etwas entlasten soll.
Cornelius Weichert (links) und Markus Seefried von den Camphill-Einrichtungen Bruckfelden.

24.09.2016 | Frickingen Anzeige

Der Phönix aus der Asche

Wie im Hotel, denkt man, wenn man das Adalbert-Stifter-Haus in der Camphill-Schulgemeinschaft Bruckfelden betritt, das anstelle des vor vier Jahren abgebrannten Gebäudes errichtet wurde. Klare Linien, große Fenster, edle Hölzer – in dem Haus, in dem 16 Menschen frisch eingezogen sind, kann man sich wohlfühlen.
Regiostars

Ihre Regiostars in Frickingen