Mein
 

Eriskirch Dreh in Eriskirch für SWR-Landesschau

Fünf Tage lang schaut sich ein Team der Landesschau des SWR in Eriskirch um. Reporter Thomas Klinghammer spricht mit Eriskirchern über ihre Arbeit. Die Beiträge sind von 8. bis 12. September in der SWR-Landesschau zu sehen.

„Fernsehreporter zu sein, ist einer der tollsten Berufe, die einem der liebe Gott schenken kann“, sagt Thomas Klinghammer. Er ist seit sieben Jahren einer von vier Mobil-Reportern des Südwestrundfunks SWR, die jede Woche mit dem Landesschau-Mobil eine Stadt oder Gemeinde in Baden-Württemberg vorstellen. Diese Woche machte er sich mit Kameramann Frieder Meissner und Tontechniker Delf Reusch nach Eriskirch auf. Gestern ging es zur Firma „Kisten und Kartonagen Paul Göttle“ in Wolfzennen.

Seit der Urgroßvater von Paul Göttle einst mit einer Zimmerei begann, ist viel passiert. Heute werden nach Wolfzennen riesige Baumstämme von Buche und Pappel aus dem Salemer Wald angeliefert, die vor der Verarbeitung zu Holzkisten die Nacht in der Dampfkammer verbringen. So können sie leichter geschält und verarbeitet werden. Vom Baumstamm bis zur Kiste – alles im Eigenbetrieb der Firma.

Die Kartonagen werden als flaches Teil angeliefert und gefaltet, das später darin eingefüllte Obst wird luftdicht verpackt. Hochbetrieb herrscht auf dem Hof und in den Produktionshallen von Paul Göttle nicht nur während der laufenden Apfelernte. Verstärktes Anpacken ist von April bis Oktober angesagt: wenn die Ware aus dem Kühllager in Kisten und Kartonagen kommt, Ehefrau Stefanie den Gabelstapler mit großer Routine lenkt und Sohn David in den Schulferien eine große Hilfe ist.

Paul Göttles Unternehmen ist in dieser Woche eine von mehreren Adressen, die das Landesschau-Team in Eriskirch besucht. Wegen des kühlen Wetters wurde die Visite bei Christa Kornberger im Strandbad auf heute verschoben. Sie ist dort seit vielen Jahren Betriebsleiterin, die „Mutter Courage“, wie Thomas Klinghammer sagt. Auf dem weiteren Programm steht ein Besuch bei Gerhard Kersting im Eriskircher Ried, bei der Firma Marschall (Obst und Hopfen) und bei Fischer Tobias Lanz in Gmünd.

Warum sich das Landesschau-Team Eriskirch ausgeguckt hat? „Wir wollen nicht nur kommen wenn's Rathaus brennt“, sagt der SWR-Redakteur, mit 36 Dienstjahren ein alter Hase im Geschäft. Aber er ist immer noch fasziniert über die Geschichten in den kleinen Orten. Er durchkämmt Baden-Württemberg mit dem „Landesschau mobil“ 51 Wochen im Jahr außerhalb der Zentren, von Nord nach Süd und von Ost nach West. Er sagt: „Es gibt überall, wo Menschen leben und arbeiten, etwas zu berichten.“ Man wolle neugierig machen, lebendige Heimatkunde bieten. Das gelingt offenbar, denn die Landesschau ist äußerst erfolgreich.


Sendezeiten

Jeweils am Ende der Landesschau, die von 18.45 bis 19.45 Uhr ausgestrahlt wird:

Montag, 8.9.: Ried

Dienstag, 9.9.: Firma Marschall

Mittwoch, 10.9.: Strandbad

Donnerstag, 11.9.: Firma Göttle

Freitag, 12.9.: Fischer Tobias Lanz

Einen Zusammenschnitt aller Beiträge plus der Jugendfoto-Gruppe aus Eriskirch und einem Gewinnspiel gibt es am Samstag, 13. September, von 18.45 bis 19.15 Uhr.

Exklusive Lieblinge aus unserer limitierten SEEStück-Kollektion für echte See-Liebhaber jetzt auf SÜDKURIER Inspirationen entdecken!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Eriskirch
Eriskirch
Eriskirch
Eriskirch
Eriskirch
Eriskirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren