Deggenhausertal Spannender Wettbewerb bei der Swingolf-Bundesliga

Die besten Spieler treffen sich bei der Swingolf-Bundesliga in Wendlingen. Das Turnier beginnt am Sonntag, 25. Juni, um 10 Uhr.

Deggenhausertal – Seit dem Jahr 2013 gibt es in Wendlingen im Deggenhausertal die Freizeitgolfanlage Bodensee Swingolf, die von Familie Kotte betrieben wird. Auf einer Grundfläche von sieben Hektar, die zuvor für den Obstanbau genutzt wurde, sind zwölf Golfbahnen mit einer Gesamtlänge von rund 2000 Metern entstanden. "Wir haben nicht alle Obstbäume entfernt, sodass der Golfplatz den Charakter eines Obstgartens hat und trotzdem während des Spiels ein ungehinderter, traumhafter Blick auf den Bodensee und das Alpenpanorama möglich ist", erklärt Achim Kotte. Die Freizeitanlage ist die einzige ihrer Art in Baden und nachdem ein Swingolf-Platz in Opfenbach im Allgäu in eine Fußballgolf-Anlage umgewandelt wurde, bieten die Kottes in weitem Umkreis die einzige echte Möglichkeit, um Swingolf zu spielen.

Die Anlage in Deggenhausertal hat schon viele Freunde gefunden. Darunter auch den Swingolf-Club (SGC) Allgäu-Bodensee, dessen Mitglieder gelegentlich in Wendlingen trainieren, weil dies in Opfenbach nicht mehr möglich ist. Und weil es in ganz Österreich überhaupt keinen Swingolf-Platz gibt, orientieren sich selbst Österreicher hin und wieder in Richtung Deggenhausertal. Demnächst wird es auf der Swingolf-Anlage einen weiteren Höhepunkt geben: Am Sonntag, 25. Juni, findet der sechste Spieltag der ersten und zweiten Bundesliga der Swingolfer auf der Anlage in Wendlingen statt. Ausgerichtet wird dieser vom SGC Allgäu-Bodensee. Mit dabei die Mannschaften aus Renningen, Horbach, Paulushofen und Allingen sowie aus Österreich die Teams aus Linz und Mostviertel. Das ist eine Chance für Besucher und Zuschauer, die "Elite der süddeutschen Swingolf-Spieler" zu beobachten. Das Turnier beginnt um 10 Uhr und nach Abschluss gegen 14 Uhr ist die Anlage wieder für alle Freizeitspieler benutzbar.

Zum Vormerken: Ebenfalls veranstaltet vom SGC Allgäu-Bodensee findet am 10. September der Champions-Cup 2017 auf der Anlage in Deggenhausertal statt. Der Presse-Beauftragte des SGC, Wolfgang Flachs, betont: "Die Swingolf-Bundesliga Nord und Süd gibt es seit sieben Saisons. Unser Club spielt jedes Jahr an der Spitze mit und wir sind aktuell Vizemeister." In den Jahren 2011, 2012 sowie 2015 waren die Allgäuer sogar Meister. So ist es kein Wunder, dass auch Einzelspieler aus dem Club schon beachtliche Erfolge erzielen konnten. So war Timotheus Grall im Jahr 2014 sogar Europameister bei den Herren 1 – hier spielen Herren zwischen 18 und 50 Jahren. In den Jahren 2010 und 2015 war Joachim Senf Deutscher Meister bei den Herren 1. Und Reinhard Philipp war in den Jahren 2010 und 2014 Deutscher Meister in der Altersgruppe über 65 Jahre. Bei den Damen in der Altersgruppe 50 bis 65 Jahren errang Heide Prinz in den Jahren 2010 und 2011 jeweils den Deutschen Meistertitel. Dies zeigt zum einen, dass Swingolf ein Sport für alle Altersklassen ist und zum anderen, dass man bei der Bundesligabegegnung in Wendlingen auf interessante Spieler treffen wird.

Swingolf

Swingolf ist eine vereinfachte Variante des "normalen" Golfsports, wie er besonders durch den deutschen Profi Bernhard Langer sehr bekannt geworden ist. Jedoch wird auf einem naturbelassenen, rasenbewachsenen Gelände gespielt. Wie beim klassischen Golf sollen die verschiedenen Bahnen mit möglichst wenigen Schlägen bewältigt werden. Bei Swingolf wird nur ein Schläger benutzt, der Ball ist etwas größer als der sonst übliche Golfball und die zu treffenden Löcher haben einen größeren Durchmesser. Eine Runde über die zwölf Bahnen des Platzes dauert mit vier Personen etwa zwei Stunden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Deggenhausertal
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren