Ravensburg/Bodenseekreis Ermittlungserfolg: Polizei schnappt mutmaßliche Einbrecher

Zwei Männer einer dreiköpfigen Einbrecherbande sind von der Polizei geschnappt worden. Einer sitzt in Untersuchungshaft, einer ist wieder auf freiem Fuß. Der dritte Mann, der als Kopf der Bande gilt, hat sich ins Ausland abgesetzt. Der Bande werden zahlreiche Einbrüche vorgeworfen, darunter einige in den Landkreisen Bodenseekreis und Ravensburg. Dies geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz hervor.

Ein erneuter Schlag gegen Einbrecher ist der Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Ermittlungsgruppe Einbruchsdiebstahl der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen gelungen.

Nach zunächst zwei Wohnungseinbrüchen im Oktober und November 2016 sowie einem dritten Einbruch im Dezember in Wolpertswende, hatte sich ein aufmerksamer Zeuge nach einem Presseaufruf der Polizei gemeldet und die Beamten über seine Beobachtungen eines verdächtigen Fahrzeugs in Tatortnähe informiert. Dieser Hinweis führte zu umfangreichen operativen Maßnahmen und Ermittlungen, die letztendlich die Polizisten auf die Spur einer mehrköpfigen Tätergruppe um einen 34-jährigen aus Ehingen/Alb-Donau-Kreis und zwei Männer im Alter von 33 und 37 Jahren brachte, die sich überwiegend in Pfronstetten im Landkreis Reutlingen aufhielten.

Den mutmaßlichen Tätern werden zwischenzeitlich weitere Einbrüche in den Landkreisen Ravensburg, Biberach und im Bodenseekreis zur Last gelegt, bei denen sie Beute im Wert von mehreren 10 000 Euro machten. Bei Durchsuchungen in Zusammenarbeit mit den Polizeipräsidien in Ulm und Reutlingen haben die Ermittler weitere Beweismittel und weiteres Diebesgut aufgefunden und sichergestellt.

Der 33-Jährige und der 34-Jährige wurden Mitte März vorläufig festgenommen, als die Polizei auf richterliche Anordnung die Wohnungen der beiden Männer in Pfronstetten und Ehingen durchsuchte. Während der 34-Jährige nach umfangreichen Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, ordnete der Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen den 33-Jährigen die Untersuchungshaft an.

Der 37-jährige Tatverdächtige, der als Kopf der Bande gilt, hat sich nach Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden vermutlich nach Serbien abgesetzt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Bodenseekreis
Bodenseekreis
Überlingen
Bodenseekreis
Bodenseekreis
Bodenseekreis
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren