Mein
 

Bodenseekreis Altkleider-Container nicht genehmigt

Landratsamt bitte Bürger um Hinweise auf weitere Standorte

An mehreren Standorten im Bodenseekreis sind erneut nicht genehmigte Sammelcontainer für Altkleider und Schuhe gesichtet worden, teilt das Landratsamt Bodenseekreis in einem Pressetext mit. Laut Beschriftung gehören sie einer Firma namens „KSB“ aus Berlin. Die Bürger des Bodenseekreises werden laut Landratsamt gebeten, diese Sammelcontainer nicht zu nutzen.

Sammelcontainer der gemeinnützigen Organisationen Malteser, Johanniter, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Aktion Hoffnung, Arbeiter-Samariter-Bund und Kolping sind legal aufgestellt, betont das Landratsamt. Wer Altkleider oder Altschuhe entsorgen möchte, kann außerdem die Entsorgungszentren Überlingen-Füllenwaid, Friedrichshafen-Weiherberg, Tettnang-Sputenwinkel sowie die Wertstoffhöfe im Bodenseekreis nutzen oder diese mit der Sperrmüllkarte zur Abholung anmelden.

Die Sammlung nicht gefährlicher Abfälle muss dem Umweltschutzamt des Landratsamts als untere Abfallrechtsbehörde angezeigt werden. Die Behörde prüft dann, ob lückenlose Entsorgungswege nachgewiesen werden können sowie auch die Verlässlichkeit des Anbieters. Das ist jedoch nicht geschehen, teilt das Landratsamt mit, weshalb die Sammlung illegal sei.

Hinweise zu Standorten von KSB-Containern nimmt das Umweltschutzamt unter Telefon 0 75 41/2 04 52 22 oder übers Internet entgegen. Informationen im Internet:

www.sags-doch.de

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Ravensburg
Bodenseekreis
Friedrichshafen/Bodenseekreis
Friedrichshafen
Bodenseekreis
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren