Mein

Markdorf | Alle Artikel und Hintergründe

Rathaus und Rathausareal in Markdorf

Das Markdorfer Rathaus soll ins Bischofschloss ziehen. Aktuelle Informationen zu den Umzugsplänen sowie den Plänen für das derzeitige Rathausareal in der Gehrenbergstadt finden Sie hier.
Der Bereich links der Weinsteig bis zur B 33 und hinauf zum Rathaus und Hexenturm soll neu gestaltet werden. Bild: Helmar Grupp

29.03.2017 | Markdorf

So geht es weiter beim Markdorfer Rathausareal

(1)
Die nächsten Schritte nach der Bürgerbeteiligung: Nun ist der Gemeinderat wieder am Zug. Danach sollen die Planer des Büros Baldauf die Bürgeranregungen und die Diskussion darüber im Rat wieder zusammenführen und in ein überarbeitetes Konzept überführen. Was dabei herauskommt, dürfte spannend sein, denn die Markdorfer, die sich in der Stadthalle am Samstag einbrachten, sparten nicht mit eigenen Wünschen und Vorstellungen.

29.03.2017 | Markdorf

Eine Variante fünf fürs Rathausareal

Sparkassen-Zentrale und Pflegeheim oder Pflegewohnen sollten als Optionen fürs neue Rathausareal nicht weiterverfolgt werden, findet SÜDKURIER-Redakteur Helmar Grupp. Auch die Frage, ob es an diesem wertvollen Standort einen weiteren Lebensmittelmarkt für die Innenstadt geben sollte, sollte nochmals kritisch hinterfragt werden. Als Frequenzbringer und Attraktor hätte der SÜDKURIER eine Variante fünf: Ein großes Bekleidungshaus oder Shopping-Center plus einem Hotel anstelle des jetzigen Rathauses.
Die Konstanzer Hauptstelle der Sparkasse Bodensee an der Marktstätte verfügt über einen großen Innenhof. Dort soll es am 25. März ein offenes Singen geben. Bild: Oliver Hanser

07.03.2017 | Markdorf

Sparkasse Bodensee: Kommt der Hauptsitz nach Markdorf?

Überraschung im Gemeinderat am Dienstagabend: Das Geldhaus wirft für die Nachnutzung des jetzigen Rathausareals seinen Hut in den Ring. Die Sparkasse Bodensee will bekanntlich ihre beiden Hauptsitze in Konstanz und Friedrichshafen an einem Ort zusammenlegen. Dafür sei Markdorf eine ernsthafte Option, da die Stadt in der geografischen Mitte liege, so ein Verantwortlicher der Sparkasse bei seiner Präsentation der Pläne vor den Stadträten.

14.02.2017 | Markdorf | Exklusiv

Kommentar zum Schlossumbau: Wachsam bleiben

Die Stadt Markdorf kann nun in die Verhandlungen für den Umbau des Bischofsschlosses zum Rathaus gehen. Eine ganze Reihe von Fragen bleiben nach dem Beschluss des Gemeinderates aber dennoch offen, allen voran jene nach den tatsächlich zu erwartenden Kosten des Großprojektes. Der Gemeinderat muss in seiner Funktion als Kontrollgremium der Verwaltung auch künftig wachsam bleiben und das Vorhaben weiter konstruktiv kritisch begleiten, meint SÜDKURIER-Redakteur Helmar Grupp
Dicht gedrängt begutachteten am Freitagabend Dutzende Besucher in der Mensa der Gretser-Schule die Entwürfe des Wettbewerbs "Rathaus im Bischofsschloss".

03.02.2017 | Markdorf

Der Schloss-Umbau bewegt die Markdorfer

Wie baut man das Bischofsschloss zum Rathaus um? Der Info-Abend der Stadt zu den Rathausplänen am Freitagabend drehte sich um diese Frage. Rund 150 interessierte Bürger drängten sich in den Räumen Ausstellung und des Vortrags. Den hielt der Vorsitzende des Preisgerichts, der Stuttgarter Architekturprofessor Andreas Theilig – und er gab spannende Einblicke in die Urteilsfindung der Jury.

07.01.2017 | Markdorf

Bürgermeister Riedmann richtet Fokus auf Stadtentwicklung und Bürgergesellschaft

Wer die bekannten "großen" Themen Bischofschloss, Rathausareal oder Verkehrsdiskussion in der Ansprache von Bürgermeister Georg Riedmann beim Neujahrsempfang am Samstag erwartet hatte, wurde überrascht. Sie fanden vor rund 500 Besuchern in der Markdorfer Stadthalle nicht statt. Stattdessen ging es Riedmann um Anstöße in Sachen Bürgergesellschaft und Stadtentwicklung. Auf alle Fälle ein erfrischender, weil eher unerwarteter Einstieg ins Jubiläumsjahr 2017 der Stadt, das im Laufe des Jahres mit zahlreichen Veranstaltungen zur 1200-Jahr-Feier aufwarten wird.
Das Bischofschloss soll zum neuen Rathaus umgebaut werden. Das kritisiert die SPD.  Archivbild.

05.12.2016 | Markdorf

Markdorfer SPD kritisiert Bischofschloss-Lösung

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins: Vorsitzender Hans-Peter Sieger wendet sich gegen die Pläne der Stadt. SPD-Ratsmitglied Wolfgang Zimmermann vermisst eine Kostenbremse beim geplanten Umbau des historischen Gebäudes. Allgemein wird außerdem der Wunsch nach mehr Jugendbeteiligung geäußert, die Stadt sei da noch zu zögerlich, hieß es.
Die Geschwister Gerda und Bernd Reutemann führen seit 14 Jahren das Hotel Bischofschloss und haben es in diesem Zeitraum zu einem der erfolgreichsten Tagungshotels Deutschlands gemacht. Im Oktober 2017 müssen sie ihren Hotelbetrieb aufgeben.

09.04.2016 | Markdorf

Markdorfer Hotelier Bernd Reutemann: „Wir versuchen in der Region zu bleiben“

Die Würfel sind gefallen: Die Stadt Markdorf kauft das Bischofschloss, um darin ihr neues Rathaus zu realisieren. Für den Hotelbetrieb, das Mindness-Hotel Bischofschloss, bedeutet dies das Aus zum Herbst 2017. Der Markdorfer Hotelier Bernd Reutemann nimmt im SÜDKURIER-Interview Stellung zur Zukunft des Bischofschlosses und seines dortigen Hotelbetriebes.
Schlossscheuer, der Turm und angrenzende Gebäude in einer Zeichnung aus dem Jahre 1956.

08.04.2016 | Markdorf | Exklusiv

Die Geschichte des Bischofschlosses und des Hotels in Bildern

Die Stadt Markdorf wird das Bischofschloss von Eigentümer Albert Weber kaufen, um in dem Ensemble nach Sanierung und Umbau ihr Rathaus anzusiedeln. Dies bedeutet zum Oktober 2017 das Ende des Hotelbetriebes. Pächter Bernd Reutemann möchte aber als Hotelier in der Region auch danach präsent bleiben. Wir zeigen die Geschichte des Bischofschlosses und des Hotels in einer Bilderschau – von historisch bis heute.

10.03.2016 | Markdorf

Weiteres Vorgehen bei Rathausplanung

Der Gemeinderat trifft sich zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung am kommenden Dienstag, 15. März, 18 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses. Wichtige Punkte auf der Tagesordnung sind diesmal die Verfahren zur Vergabe von Planungsleistungen Wettbewerb Rathaus im Bischofschloss sowie zur Projektentwicklung Nachnutzung Rathausareal.Des Weiteren geht es um die Breitbanderschließung in der Stadt.
Das Markdorfer Bischofschloss mit dem historischen Langbau (rechts), dem Schlossturm und der in den 1980er Jahren nach historischem Vorbild neu errichteten Schlossscheuer (links).

24.12.2015 | Markdorf

Hotel Bischofschloss bis Ende 2017 gesichert

Markdorfer Hotelier Bernd Reutemann nimmt im SÜDKURIER erstmals öffentlich Stellung zu den Plänen um einen Umzug des Rathauses in das historische Gebäude. Er wolle damit der „großen Verunsicherung und wilden Spekulationen“ entgegentreten, so Reutemann. Denn unterdessen haben sich vor allem in den sozialen Medien bereits zahlreiche Angestellte zu Wort gemeldet, die in Sorge um ihre Arbeitsplätze sind. Erste Informationen gibt es nun auch seitens der Stadtverwaltung über den angestrebten Kaufpreis, den sie für das Bischofschloss an Eigentümer Albert Weber entrichten müsste.

28.10.2015 | Markdorf

Fraktionsvorsitzende äußern Zustimmung, Hürden und Visionen zum Bischofschloss

Die Entscheidung über den Umzug des Rathauses im Bischofschloss könne erst mit dem Raum- und Kostenplan entschieden werden, sagen die Fraktionsvorsitzenden klar. Sei sehen Potential in den aktuellen Plänen.
Seite : 1 2 (2 Seiten)