Mein
27.11.2012  |  0 Kommentare

Gastartikel Vitamine im Alltag



Immer mehr Jugendliche und auch Erwachsene machen sich immer weniger Gedanken, um Ihre Ernährung. Doch gerade junge Menschen sollten sich bewusst ernähren, damit sie später nicht an Fettleibigkeit oder Zucker erkranken. Ein besonderes Thema ist auch der Bedarf an Vitaminen. In Fastfood sind so gut wie keine Vitamine enthalten: das heißt Menschen, die sich ausschließlich davon ernähren, nehmen auch keine Vitamine zu sich.

Was sind denn nun Vitamine?

Vitamine werden viel öfter gebraucht wie man denkt: für das Wachstum, die Gesundheit, die Schönheit, die Fitness, die Leistungskraft oder die Psyche. Hier überall sind Vitamine von großer Bedeutung. Heutzutage sind 13 essentielle Vitamine bekannt. Essentielle Vitamine kann der Körper nicht selbst herstellen. Wenn diese Vitamine nicht ausreichend über die Nahrung aufgenommen werden, kommt es zu Mangelerscheinungen. Langfristig kann solch ein Vitaminmangel auch zu Krankheiten führen.

Wozu braucht der Körper denn nun Vitamine?

Die Vitamine sind an vielen lebensnotwendigen Prozessen im Körper beteiligt, daher wäre ein Leben ohne Vitamine schlichtweg nicht möglich.
Aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten wird beim Stoffwechsel Energie für den Körper gewonnen. Allerdings wird der Stoffwechsel durch Enzyme angekurbelt. Das Problem allerdings ist, dass viele Vitamine notwendig sind, um diese Enzyme aufzubauen. Im Klartext bedeutet das: Ohne Vitamine gibt es keine Enzyme und ohne Enzyme gibt es keine Energie für den Körper.
Für die Zellbildung, den Knochenaufbau, die Zähne, die Blutkörperchen und die Hormone braucht unser Körper zudem auch Vitamine. Auch unser Immunsystem wird mit Hilfe von Vitaminen widerstandsfähiger und stärker gemacht.

Darüber hinaus haben Vitamine die Aufgabe freie Radikale zu neutralisieren. Freie Radikale sind aggressive Stoffe, die über Umweltgifte in unseren Körper eindringen. Sie können Körperzellen schädigen, was ein Auslöser für Krankheiten oder Krebs sein kann.

In welchen Nahrungsmitteln sind die essentiellen Vitamine enthalten?

Vitamin A ist vor allem in Milchprodukten und in Karotten enthalten. Das Vitamin B1 ist Inhaltsstoff von Schweinefleisch und Haferflocken, B2 ist Bestandteil von Fisch und Milchprodukten. Wer viel Geflügel und Fisch isst, nimmt auf jeden Fall ausreichend Vitamin B3 zu sich. B5 ist Hauptbestandteil in Spargel, Krabben und Gemüse. Bananen, Karotten und Blumenkohl sind sehr gute Vitamin B6 Lieferanten. In Milch, Avocado und Ei ist sehr viel Vitamin B7 enthalten, B9 ist Inhaltsstoff von Kürbis, Leber und Champignons. Das Vitamin B12 ist sehr viel in Fisch, Fleisch und Quark enthalten. Eines der wichtigsten Vitamine ist das Vitamin C und ist hauptsächlich in Zitrusfrüchten, Kartoffeln und Gemüse enthalten. Vitamin D nimmt man am besten mit Lebertran, Milch und Meeresfisch zu sich. Das Vitamin E ist hauptsächlich in Sonnblumen-, Mais-, Soja- und Weizenkeimöl enthalten und Vitamin K ist Hauptbestandteil von grünem Gemüse und Eiern. Der Vitamix Mixer hilft bei der Zubereitung von vitaminreichen Säften und versorgt Sie mit der täglichen Vitamindosis.

 

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014