Papst Benedikt XVI.

Mein

Rom | Alle Artikel und Hintergründe

Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. tritt zurück: Für den Vatikan und die katholische Kirche kam diese Nachricht völlig überraschend. Joseph Ratzinger war knapp acht Jahre lang im Amt.
Papst Benedikt XVI. verlässt am den Balkon des Apostolischen Palastes und geht ins Innere des Palastes nachdem er die versammelten Gläubigen gegrüßt hatte.

28.02.2013 | Rom (dpa)

Papst Benedikt XVI. hat Pontifikat beendet

Papst Benedikt XVI. hat mit einem historischen Abschied in Demut sein Pontifikat beendet. An seinem letzten Arbeitstag versprach er seinem Nachfolger «bedingungslose Hochachtung und Gehorsam». Sein knapp achtjähriges Pontifikat endete um 20.00 Uhr.
Vor seiner Wahl zum Papst hatte Joseph Ratzinger als Präfekt der Glaubenskongregation bereits mehr als 20 Jahre lang Kirchengeschichte geschrieben. Foto: Bernd von Jutrczenka

27.02.2013 | Rom (dpa)

Porträt: Der Deutsche auf dem Heiligen Stuhl

Nach nicht einmal acht Jahren Amtsdauer geht das von mehreren Krisen geprägte Pontifikat von Papst Benedikt XVI. an diesem Donnerstag zu Ende. Weil seine Kräfte schwinden, tritt er als erster Papst der Neuzeit von seinem Amt zurück.
Gläubige warten am 27.02.2013 im Vatikan in Rom mit einem großen roten Herz auf die Generalaudienz auf den Petersplatz.

27.02.2013 | Rom

So bewegend ist der Abschied von Papst Benedikt XVI.

Zur letzten Generalausdienz von Papst Benedikt XVI. versammelten sich auf dem Petersplatz in Rom mehr als 100.000 Gläubige aus aller Welt. Wir haben die bewegendsten Bilder zusammengestellt.
Papst Benedikt XVI. kommt am 27.02.2013 im Vatikan in Rom zur Generalaudienz auf den Petersplatz. Tausende Gläubige haben sich vor dem Petersdom versammelt, um den Pontifex zu verabschieden. Papst Benedikt XVI. hat als erster Papst der Neuzeit seinen Rücktritt erklärt.

27.02.2013 | Rom

Papst zum Abschied: „Der Herr hat mich immer geführt“

Der scheidende Papst Benedikt XVI. hat sich bei seiner letzten Generalaudienz am Mittwoch in Rom von den Gläubigen verabschiedet. Wir dokumentieren seine Worte in einer vom Vatikan veröffentlichten Zusammenfassung.
Jetzt im Museum Humpis Quartier in Ravensburg: Die  1462 von Papst Pius II unterzeichnete Urkunde.

26.02.2013 | Ravensburg

Papst-Urkunde von regionaler Relevanz

Eine Originalurkunde von Papst Pius II aus dem Jahr 1462 geht an Stadt Ravensburg über. Es wird eine persönliche Bekanntschaft zwischendamaligen Papst und der Familie Humpis vermutet.
Klaus Mertes im ZDF-Fernsehstudio.

15.02.2013 | St.Blasien

"Der kommende Papst muss ein Aufklärer sein"

Zu Gast bei Maybrit Illner: Kollegs-Direktor Klaus Mertes nimmt vor Millionenpublikum Stellung zu kirchlichen Brennpunkten - von Papstrücktritt bis Missbrauchsskandal.
Noch zwei Wochen, dann ist die Amtszeit von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Das scheidende Kirchenoberhaupt hat sich noch einmal zu seiner Zukunft geäußert und wurde in Rom erneut gefeiert. Foto: Claudio Peri

14.02.2013 | Rom (dpa)

Papst will zurückgezogen leben, seiner Kirche aber nah bleiben

Nach seinem Rücktritt vom Amt will Papst Benedikt XVI. zurückgezogen leben, seiner Kirche aber im Gebet nah sein. Das kündigte er zwei Wochen vor Ende seines Pontifikats bei einem Treffen mit römischen Priestern an.
Papst Benedikt XVI. geht ins Kloster. Foto: Martin Schutt/Archiv

12.02.2013 | Berlin (dpa)

Gedämpftes Interesse am Papst-Rücktritt

Die Rücktrittserklärung von Papst Benedikt XVI. rief beim deutschen Fernsehpublikum nur mäßiges Interesse hervor. Den ARD-«Brennpunkt» um 20.15 Uhr schalteten 3,59 Millionen Zuschauer (10,5 Prozent) ein und das ZDF-«spezial» um 19.28 Uhr 3,02 Millionen (10,0 Prozent).

11.02.2013 | Berlin (dpa)

Zitate von Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. hat sich in seinem knapp achtjährigen Pontifikat zu vielen theologischen und weltlichen Themen geäußert:
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch würdigt den Entschluss des Papstes. Foto: Patrick Seeger/Archiv

11.02.2013 | Bonn/Freiburg (dpa)

Zollitsch: Papst-Rücktritt «große menschliche und religiöse Geste»

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hat den angekündigten Rücktritt von Papst Benedikt XVI. als «große menschliche und religiöse Geste» bezeichnet.
Papst Benedikt XVI. gibt sein Pontifikat am 28. Februar auf. Foto: Patrick Seeger/Archiv

11.02.2013 | Rom (dpa)

Porträt: Benedikts Pontifikat - Ein Bewahrer, kein Reformer

Fast acht Jahre dauerte das Pontifikat von Benedikt XVI.. Nun zieht er selbst einen Schlussstrich. Radikale Umwälzungen waren nicht sein Ziel. Dennoch wird der deutsche Papst in Erinnerung bleiben.



Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015