News

Mein
Europas größter kommerzieller Batteriespeicher ist in Schwerin ans Netz gegangen.

16.09.2014 | Schwerin

Wichtiger Schritt zur Energiewende: Super-Batterie am Stromnetz

Sauberer Strom aus Wind und Sonne ist wetterabhängig und fließt nicht regelmäßig - deshalb wird an großen Speichern gearbeitet. Der größte Super-Akku Europas ist nach Betreiberangaben am Dienstag in Schwerin ans Stromnetz gegangen.
Braunkohlekraftwerk im südbrandenburgischen Jänschwalde: Ist Wirtschaftswachstum zwangsweise schlecht für das Klima? Nein, das sei ein «Mythos», betont ein Expertenbericht. Foto: Patrick Pleul/Archiv

16.09.2014 | New York

Klimaschutz muss nicht unter Wirtschaftswachstum leiden

Die weltweite Wirtschaft muss einer Studie zufolge in den kommenden Jahren nicht zulasten des Klimaschutzes wachsen.
Ein Fernbus des Unternehmens City2City in Hannover. Foto: Christoph Schmidt

16.09.2014 | Frankfurt/Berlin

Erster großer Fernbusanbieter gibt wegen Millionenverlusten auf

Im hart umkämpften deutschen Fernbusmarkt gibt der erste große Anbieter auf. Das Frankfurter Unternehmen City2City bestätigte einen Bericht der «Berliner Zeitung», dass es seinen Betrieb zum 13. Oktober einstellt.
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) will legalen Steuertricks multinationaler Konzerne einen Riegel vorschieben. Foto: Peter Ending

16.09.2014 | Paris/Berlin

OECD will Steuerschlupflöcher für Konzerne schließen

Für internationale Konzerne soll es schwieriger werden, mit Gewinnverlagerungen und Steuerschlupflöchern den Fiskus auszutricksen.
Alle warten auf ihre Zinsentscheidung: Die Chefin der US-Zentralbank Federal Reserve, Janet Yellen. Foto: Shawn Thew/Archiv

16.09.2014 | Washington

US-Notenbank entscheidet über Leitzins: Kommt die Zinswende?

Nach einer Serie positiver Wirtschaftsdaten in den USA steht die Notenbank Federal Reserve (Fed) möglicherweise vor einer Neuausrichtung ihrer Geldpolitik.
Container-Terminal im Hamburger Hafen: Nach Einschätzung von Finanzexperten stehen die Zeichen in der deutschen Wirtschaft weiter auf Abschwung. Foto: Christian Charisius

16.09.2014 | Mannheim

Deutsche Konjunkturerwartungen weiter auf Talfahrt

Europa-Schwäche, Russland-Sanktionen und eine mögliche Abspaltung Schottlands von Großbritannien: In der deutschen Wirtschaft stehen die Zeichen nach Einschätzung von Finanzexperten weiterhin auf Abschwung.
Airbus-Chef Tom Enders im bayersichen Donauwörth: Airbus baut um und will den Bereich Rüstung und Raumfahrt als erfolgreiche Säule stärken. Foto: Karl-Josef Hildenbrand dpa/Archiv

16.09.2014 | Paris

Airbus räumt im Rüstungs- und Raumfahrtgeschäft weiter auf

Airbus forciert den Umbau seines Rüstungs- und Raumfahrtgeschäfts. Dabei sollen einige Sparten verkauft werden, wie der Konzern in Paris mitteilte. Dies betreffe vor allem das kommerzielle und halbstaatliche Telekommunikationsgeschäft.
Stau auf einer Autobahn in Schleswig-Holstein: Laut einer aktuellen Untersuchung ist fast jedes vierte Auto in Deutschland mit erheblichen Mängeln unterwegs. Foto: Wilhelm Amsel

16.09.2014 | Frankfurt/Main

GTÜ: Fast jedes vierte Auto mit erheblichen Mängeln unterwegs

Fast jedes vierte Auto in Deutschland (23 Prozent) ist mit erheblichen Mängeln im Alltagsverkehr unterwegs.
Russland war 2013 nach Deutschland und Großbritannien der drittgrößte Markt für Opel. Foto: Marius Becker

16.09.2014 | Rüsselsheim

Absatzkrise in Russland: Opel schraubt Produktion zurück

Opel tritt angesichts der Absatzkrise in Russland auf die Bremse: Der Autohersteller fährt seine Produktion in dem Land zurück, 500 Mitarbeiter sollen gehen.

16.09.2014 | Frankfurt/Main

Dax im Minus - Warten auf US-Notenbank Fed

Der Dax hat vor wichtigen Ereignissen im weiteren Wochenverlauf nachgegeben. So steht die US-Notenbank Fed am Mittwoch mit geldpolitischen Entscheidungen im Fokus.
Die Hongkonger Börse hatte das Aktiendebüt von Alibaba wegen einer nicht ausreichend transparenten Firmenstruktur und der großen Macht von Firmengründer Jack Ma abgelehnt. Daraufhin hatte sich Alibaba an New York gewandt. Foto: Xu Kangping

16.09.2014 | New York

Preisspanne erhöht: Alibaba-Aktie wird noch teurer

Alibabas Mega-Börsengang nimmt noch größere Dimensionen an als erwartet. Der chinesische Internetriese hat das obere Ende der Preisspanne für seine Aktien wegen der großen Nachfrage der Anleger von 66 auf 68 Dollar angehoben.
Dispositionskredit auf einem Kontoauszug. Foto: Jens Kalaene

16.09.2014 | Berlin

Stiftung Warentest: Konto-Überziehen noch immer zu teuer

Viele Banken verlangen von ihren Kunden laut Stiftung Warentest noch immer zu hohe Zinsen fürs Konto-Überziehen. Wer ins Minus rutscht, muss im Extremfall Dispozinsen von bis zu 14,25 Prozent zahlen, ergab ein am Dienstag veröffentlichter Vergleich für die Zeitschrift «Finanztest».
Der Fahrdienst Uber liegt seit Monaten im Clinch mit dem Taxigewerbe. Nun verhandelt das Landgericht Frankfurt erneut über die einstweilige Verfügung gegen das Start-up aus San Francisco. Foto: Britta Pedersen

16.09.2014 | Frankfurt/Main

Landgericht verhandelt einstweilige Verfügung gegen Fahrdienst Uber

Der Streit um den Fahrdienst Uber in Deutschland ist in eine neue Runde gegangen. Das Landgericht Frankfurt verhandelte am Dienstag über die erlassene einstweilige Verfügung gegen das kalifornische Unternehmen.
Die Lufthansa-Piloten haben ihren geplanten Streik abgesagt. Die Lufthansa will nun weitgehend nach Plan fliegen. Foto: Boris Roessler

16.09.2014 | Frankfurt/Main

Nach abgesagtem Pilotenstreik wird bei Lufthansa wieder verhandelt

Die Passagiere der Lufthansa müssen vorerst keine weiteren Pilotenstreiks fürchten.
Die Firmenzentrale des Autokonzerns General Motors (GM) in der Innenstadt von Detroit. Foto: Uli Deck

15.09.2014 | Detroit

Zündschlossdefekt: GM räumt mindestens 19 Todesfälle ein

General Motors hat erst vor Kurzem Hunderte Millionen Dollar zur Entschädigung von Unfall- und Todesopfern zur Seite gelegt. Eine Zwischenbilanz zeigt aber, dass der Konzern mit seinen Annahmen zu niedrig lag. Und die Zahl der Verunglückten dürfte noch steigen.
Würde Schottland unabhängig, wäre die finanzpolitische Trennung mit vielen Fragezeichen behaftet. Foto: Andy Rain

15.09.2014 | Edinburgh

Märkte zittern vor dem Schottland-Referendum

Würde Schottland unabhängig, wäre die finanzpolitische Trennung mit vielen Fragezeichen behaftet. Allen voran steht das Währungsthema. Märkte hassen Ungewissheit - ein Pfund-Absturz könnte die Folge sein.
Bierkkartons stehen auf dem Produktionsband der Heineken Brauerei in Den Bosch (Archiv). Foto: Rick Nedertigt

15.09.2014 | Amsterdam

Heineken schlägt Übernahmeangebot von SABMiller aus

Die niederländische Brauerei Heineken hat ein Übernahmeangebot des Londoner Konkurrenten SABMiller abgewiesen. Heineken (Paulaner, Desperados) sei nicht zu kaufen.
Der Internetriese Alibaba könnte bei seinem Mega-Börsengang noch mehr Geld als erwartet einnehmen. Foto: Qilai Shen

15.09.2014 | New York/Hongkong

US-Medien: Alibaba könnte Preisspanne für Börsengang anheben

Der chinesische Internetriese Alibaba könnte bei seinem Mega-Börsengang laut US-Medienberichten noch mehr Geld als erwartet einnehmen.
Der Investor Tilo Berlin ist Zeuge beim BayernLB-Untersuchungsausschuss. Foto: Frank Leonhardt

15.09.2014 | München

BayernLB wollte Hypo Alpe Adria erst nicht haben

Der Bayerischen Landesbank wäre das Milliardendebakel mit der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria beinahe erspart geblieben.
Ein Gasregler an einer Messstation im russischen Sudscha. Foto: Maxim Shipenkov

15.09.2014 | Brüssel/Berlin

Russische Gaslieferungen: Berlin und Brüssel geben Entwarnung

Die Bundesregierung und die EU-Kommission haben angesichts der teils gesunkenen Gaslieferungen aus Russland in den Westen Entwarnung gegeben. «Es besteht kein Anhaltspunkt zur Besorgnis», sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums am Montag in Berlin.
Seite : 1 2 3 4 5 6 >> (6 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014