Mein
 

Berlin Amazon: Bestimmte Artikel gibt es nicht mehr für alle Kunden

Der Online-Versandhändler Amazon geht neue Wege. Künftig braucht man, um manche Artikel bestellen zu können, eine kostenpflichtige Prime-Mitgliedschaft.

Amazon versucht jetzt offensichtlich mit einer ungewöhnlichen Methode seine Kunden dazu zu bringen, eine Prime Mitgliedschaft abzuschließen. Bestimmte Produkte können nur noch von Prime-Mitgliedern bestellt werden. "Als Amazon Prime-Mitglied können Sie auf Amazon.de aus einer großen Anzahl Artikeln, die exklusiv für Prime verfügbar sind, auswählen", heißt es dazu auf der amazon-Seite. 

Ein Beispiel ist die Logitech MK330, eine schnurlose Tastatur samt Maus.  Das Produkt ist gleichzeitg die meistverkaufte Tastatur bei dem Online-Versandhändler. Zuerst hatte das Online-Portal Chip darüber berichtet hat das Online-Portal Chip.

Eine Prime-Mitgliedschaft kostet 49 Euro im Jahr und beinhaltet unter anderem die kostenlose Lieferung am nächsten Tag und die Möglichkeit, Musik und Filme zu streamen.
 

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Toruismus
Wirtschaft
Standpunkt
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren