News

Mein
Der Bundestag soll am Donnerstag erstmals über das Tarifeinheitsgesetz beraten. Einem Gutachten zufolge gibt es allerdings Zweifel an seiner Verfassungsmäßigkeit. Foto: Michael Kappeler

01.03.2015 | Berlin

Gutachten: Tarifeinheitsgesetz verstößt gegen Grundgesetz

Gegenwind für die Bundesregierung: Beim Tarifeinheitsgesetz könnte in Karlsruhe Endstation sein. Ab Montag soll es turbulente Tage zu den Plänen in Berlin geben.
Rettungswagen im Einsatz. Die schwer verletzten Opfer des Macheten-Angreifers mussten notoperiert werden. Sie sollen aber außer Lebensgefahr sein. Foto: Nicolas Armer/Archiv

01.03.2015 | Oberstdorf

23-Jähriger attackiert Verwandte mit Machete

Ein junger Mann stürmt im Allgäu in eine Jugendherberge und geht mit einer Machete auf seine Verwandten los. Seinen Bruder, seinen Cousin und seinen Onkel verwundet er sehr schwer - dann ergibt er sich widerstandslos der Polizei.
In Deutschland gibt es - ausgelöst durch die aktuelle Massernwelle - eine Debatte über eine Impfpflicht. Foto: Arne Dedert

01.03.2015 | Berlin

Masern-Impfpflicht könnte kommen

Angesichts der Masernwelle hält Bundesjustizminister Heiko Maas die Einführung einer Impfpflicht für möglich. Rechtlich sei dies denkbar, sagte der SPD-Politiker dem Berliner «Tagesspiegel».
Der Vorsitzende der Alternative für Deutschland, Bernd Lucke. Die Anfang 2013 gegründete Partei hat derzeit knapp über 21.000 Mitglieder. Foto: Maurizio Gambarini

01.03.2015 | Berlin

Machtkampf der Spitzenleute hat AfD nicht geschadet

Der Machtkampf ihrer Parteispitze hat der AfD weniger geschadet als einige führende Mitglieder erwartet hatten. Seit Monatsbeginn stieg die Zahl der Parteimitglieder um rund ein Prozent auf 21 060.
Polizisten patrouillieren in Bremen. Zu den «Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum» gehört auch öffentliche Präsenz. Foto: Carmen Jaspersen

01.03.2015 | Bremen/Berlin

Innenministerium sieht weiter hohe Terrorgefahr

Der Anti-Terror-Einsatz in Bremen wirft viele Fragen auf. Wie ernst ist die Bedrohung? Laut Bundesinnenministerium gibt in Deutschland weiterhin eine hohe Terrorgefahr - «die jederzeit real werden kann».
Sarah Palin ließ bei der Conservative Political Action Conference (CPAC) die Muskeln spielen. Foto: Mike Theiler

01.03.2015 | Washington

US-Konservative setzen für 2016 auf Rand Paul

Noch hat niemand offiziell seine Kandidatur für die nächste US-Präsidentenwahl 2016 erklärt. Aber das Buhlen um Stimmen hat längst begonnen.
Mehr als 10.000 Freiwillige sind im vergangenen Jahr zur Bundeswehr gekommen. Foto: Thomas Frey

01.03.2015 | Berlin

Mehr Freiwillige für Bundeswehr

Verteidigungsministerin von der Leyen will die Bundeswehr attraktiver machen. Immerhin entscheidet sich eine wachsende Zahl junger Leute für einen Dienst als Zeitsoldat.
Prall gefüllte Säccke mit Einwegflaschen in einem Leergut-Zählzentrum in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Bernd Wüstneck

01.03.2015 | Berlin

Umweltbundesamt bringt Einweg-Zwangsabgabe ins Gespräch

Der Trend zur Wegwerfflasche wächst. Auch Coca-Cola will verstärkt auf Einweg setzen. Das Umweltbundesamt bringt Konsequenzen ins Spiel. Müssen sich die Verbraucher auf eine Einweg-Strafabgabe einstellen?
«Große Legitimation in der Bevölkerung» - Nundesfinanzminister Schäuble plädiert dafür, der Führung in Athen einen Vertrauensvorschuss zu geben. Foto: Stephanie Lecocq

01.03.2015 | Berlin/Athen

Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

Für Finanzminister Schäuble ist Regieren «ein Rendezvous mit der Realität». Dies gelte auch für die neue Führung in Athen. Er plädiert für Strenge und Vertrauen gleichermaßen gegenüber Griechenland.
«Schutzmaßnahme im öffentlichen Raum»: Polizisten vor dem Dom in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen

01.03.2015 | Bremen

Warnung vor Islamisten: Polizeieinsatz in Bremen geht weiter

Bremen steht weiter im Fokus der Sicherheitsbehörden. Polizisten zeigen in der Stadt Präsenz. Gestern hatte es in Islamistenszene der Hansestadt Durchsuchungen und eine Festnahme gegeben.
Der Marsch soll auch über die Große Moskwa-Brücke am Kreml führen. Foto: Sergei Ilnitsky

01.03.2015 | Moskau

Zehntausende bei Trauermarsch in Moskau

Die Moskauer zeigen öffentlich ihre Trauer über den Mord an dem Oppositionspolitiker Boris Nemzow. Viele fürchten, dass die Tat nie aufgeklärt wird - wie frühere Attentate auf andere russische Kremlgegner.
Dorfbewohner der umkämpften Region um Luhansk stehen an einer Ausgabestelle für Hilfsgüter Schlange. Foto: Anastasia Vlasova

28.02.2015 | Berlin/Donezk

Waffenstillstand in der Ostukraine scheint zu halten

Der Waffenstillstand in der umkämpften Ostukraine bleibt fragil, aber er hält einigermaßen, auch nach Eindrücken der OSZE-Beobachter. Der Abzug schwerer Waffen aus dem Kriegsgebiet soll eigentlich am Montag beendet sein. Doch die Konfliktparteien brauchen wohl mehr Zeit.
Zum ersten Mal hat es auch in Großbritannien eine Pegida-Demo gegeben. Foto: Lindsey Parnaby

28.02.2015 | Newcastle

Fünf Festnahmen bei erster Pegida-Demo in Großbritannien

In vielen Länden gibt es inzwischen Ableger der Pegida-Bewegung. In Großbritannien gingen die Islamkritiker nun erstmals auf die Straße - begleitet von einer deutlich größeren Gegendemo. Auch in London könnte Pegida UK bald protestieren.
Eine DNA-Analyse schaffte Gewissheit. Foto: Frank May/Archiv

28.02.2015 | Kapstadt

Verrückte Geschichte: Gekidnapptes Mädchen freundet sich unwissentlich mit ihrer Schwester an

Als Baby wurde sie entführt, nun ist eine 17-Jährige in Südafrika gefunden worden. Das Mädchen war laut Medienberichten im April 1997 kurz nach seiner Geburt in einem Krankenhaus in Kapstadt gekidnappt worden - seitdem blieb es vermisst.
Die Bluttaten ereigneten sich in mehreren Häusern in der Ortschaft Tyrone. Foto: Michael Thomas

28.02.2015 | St. Louis

US-Polizei: 36-Jähriger erschießt sieben Menschen

War es ein entsetzliches Familiendrama? Die US-Polizei findet in einer Ortschaft mehr als ein halbes Dutzend Leichen. Die Umstände sind noch rätselhaft.
Fast alle Flächenländer positionierten sich gegen Genpflanzen auf Äckern. Foto: Patrick Pleul/Archiv- und Symbolbild

28.02.2015 | Berlin

Mehrheit der Länder für bundesweites Genpflanzen-Verbot

Das Nein zu Genpflanzen ist in Deutschland weit verbreitet. Doch wie genau soll eine neue Möglichkeit für Verbote genutzt werden, die bald kommt? Die meisten Länder sehen es anders als Bundesminister Schmidt.
Kurdische Kämpfer feuern mit Artillerie auf IS-Stellungen. Foto: J. Lopez

28.02.2015 | Al-Hassaka

Kurden bringen IS-Terrormiliz empfindliche Niederlage bei

Ende Januar vertrieben kurdische Einheiten die IS-Extremisten aus der nordsyrischen Stadt Kobane. Jetzt können sie im Nordosten des Landes eine wichtige IS-Versorgungsroute in den Irak abschneiden.
Was konkret hinter der Warnung steckt, ist noch unklar. Foto: Carmen Jaspersen

28.02.2015 | Bremen

Festnahme nach Warnung vor Islamisten in Bremen

Schon wieder schreckt eine Warnung vor gewaltbereiten Islamisten Deuschland auf. Erst Dresden, dann Braunschweig, nun Bremen: Die Polizei startet einen Großeinsatz - und hält sich mit Details zurück.
Demonstration gegen die Verschleppung der nigerianischen Mädchen. Foto: Ritchie B. Tongo

28.02.2015 | Berlin

«Bild»: Von Boko Haram entführte Mädchen wurden Mütter

Mehr als 200 meist christliche Schulmädchen wurden im April 2014 von der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram in Chibok in Nordnigeria entführt. Einige von ihnen haben nach Informationen der «Bild»-Zeitung als Ergebnis von Vergewaltigungen nun Kinder geboren.
Gehört der Islam zu Deutschland oder nicht? Die Union findet in dieser Frage keine einheitliche Linie. Foto: Daniel Karmann/Archiv

28.02.2015 | Berlin

Lammert: Imame in Deutschland sollen Deutsch sprechen

Imame in deutschen Moscheen sollten nach Meinung von Bundestagspräsident Norbert Lammert Deutsch sprechen. «Dass jemand, der in Deutschland tätig ist, auch Deutsch spricht, halte ich für eine schiere Selbstverständlichkeit, sagte der CDU-Politiker der «Welt».
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015