Politik

Mein

28.09.2012 | Köln (dpa)

Mehrheit der Deutschen hält Steinbrück für guten Kanzlerkandidaten

Die Mehrheit der Deutschen hält Peer Steinbrück laut einer Blitzumfrage für die ARD-«Tagesthemen» für einen guten Kanzlerkandidaten. Demnach finden 58 Prozent, Steinbrück sei ein guter Kanzlerkandidat für die SPD. mehr...

28.09.2012 | Berlin (dpa)

«Bei uns ist es nie langweilig»

Nach dem ganzen Trubel versuchte es der Parteichef mit einer Portion Humor. Manchmal komme es im Leben eben anders als geplant, plauderte Sigmar Gabriel vom Podium im Willy Brandt-Haus. mehr...
Mitarbeiter der Deutschen Bank verlassen das Gebäude in Schutzanzügen. Foto: Hendrik Schmidt

28.09.2012 | Schkeuditz (dpa)

Verdächtiges Pulver bei der Deutschen Bank in Sachsen

Ein Bürozentrum der Deutschen Bank im sächsischen Schkeuditz ist am Freitag nach dem Eingang eines anonymen Briefes geräumt worden. In dem Umschlag sei ein verdächtiges weißem Pulver, teilte die Polizeidirektion Westsachsen mit. mehr...

28.09.2012 | Hamburg (dpa)

Brüderle lehnt Spekulationen über Koalition mit SPD ab

Auch nach Ausrufung von Peer Steinbrück zum SPD-Kanzlerkandidaten hat FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle Spekulationen über eine Koalition mit den Sozialdemokraten abgelehnt. mehr...
Peer Steinbrück und SPD-Parteichef Sigmar Gabriel bei der Pressekonferenz der SPD zur Kanzlerkandidatur. Foto: Maurizio Gambarini

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Dokumentation: Die Erklärung von SPD-Chef Gabriel

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat am Freitag mitgeteilt, dass Peer Steinbrück Kanzlerkandidat werden soll. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert Gabriels Erklärung in Auszügen: mehr...

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Gabriel: Rentenabsenkung auf 43 Prozent verhindern

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel will am Montag im SPD-Parteivorstand einen Vorschlag machen, wie die umstrittene Absenkung des Rentenniveaus auf 43 Prozent verhindert werden kann. Dies kündigte Gabriel bei Bekanntgabe der Kanzlerkandidatur von Peer Steinbrück am Freitag in Berlin an. mehr...

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Steinbrück: Ziel ist Rot-Grün

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ist optimistisch, Regierungschefin Angela Merkel im kommenden Jahr ablösen zu können. «Ich nehme diese Herausforderung an», sagte Steinbrück am Freitag in Berlin. mehr...
Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki war der erste aus dem schwarz-gelben Lager, der die Personalie offen begrüßte. Foto: Ulrich Perrey/Archiv

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Die Gefechtslage der anderen Parteien

Mit der SPD-Entscheidung, bei der Bundestagswahl mit Peer Steinbrück gegen Kanzlerin Angela Merkel anzutreten, ist die Gefechtslage auch für die anderen Parteien klarer. Ein Jahr vor der Bundestagswahl können sie sich strategisch auf die Konfrontation einstellen. mehr...
Die gewesene SPD-Troika: Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück und Parteichef Sigmar Gabriel (v.l). Foto: Maurizio Gambarini

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: «Am Ende behält Helmut Schmidt immer Recht»

Nach dem ganzen Trubel versuchte es der Parteichef mit einer Portion Humor. Manchmal komme es im Leben eben anders als geplant, plauderte Sigmar Gabriel vom Podium im Willy Brandt-Haus. «Sonst wäre es ja auch langweilig. Und langweilig, dass darf ich Ihnen versichern, ist es in der SPD nie.» mehr...

28.09.2012 | Düsseldorf (dpa)

Hintergrund: Steinbrück und die Grünen - einst eine Vernunftehe

Die SPD will nach der Bundestagswahl 2013 mit den Grünen regieren. Eine SPD-Kanzlerkandidatur von Peer Steinbrück ist für viele Grüne allerdings wohl nicht ganz unproblematisch. mehr...

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Steinbrücks Bewerbungsschreiben für Höheres

Erst am Mittwoch hatte der voraussichtliche SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sein finanzmarktpolitisches Konzept vorgestellt: Die Abrechnung mit dem Casino-Banking soll für die SPD zur zündenden Wahlkampf-Botschaft werden. mehr...
Bundeskanzler Willy Brandt stellt am 20.09.1972 vor dem Bonner Bundestag die Vertrauensfrage.

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Kanzlerkandidaten der SPD

In der Geschichte der Bundesrepublik stellte die SPD bisher drei Bundeskanzler. Unter Willy Brandt und Helmut Schmidt bildeten SPD und FDP von 1969 bis 1982 sozial-liberale Koalitionen. Gerhard Schröder regierte von 1998 bis 2005 mit den Grünen. Ein Überblick, die bundesweiten Zweitstimmenergebnisse in Klammern: mehr...
Damals noch Koalitionspartner: Bundeskanzlerin Merkel und der damalige Bundesfinanzminister Steinbrück am 24.09.2009 im Bundeskanzleramt. Foto: Hannibal/Archiv

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Merkel: «Keine Vorlieben» bei SPD-Gegenkandidat

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach Worten von Regierungssprecher Steffen Seibert «überhaupt keine Vorlieben» für einen bestimmten Kanzlerkandidaten der SPD bei der Wahl 2013. mehr...

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Roth: «Steinbrück kann in klassischer SPD-Klientel mobilisieren»

Die Grünen sehen eine schnelle Klärung der Kandidatenfrage beim Wunschpartner SPD positiv - und auch mit einem Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück können sie nach Aussage von Parteichefin Claudia Roth gut leben. mehr...
Ein der Fluggesellschaft Germanwings-Airbus landet auf dem Flughafen Köln/Bonn. Foto: Oliver Berg/Archiv

28.09.2012 | Köln (dpa)

Giftige Luft im Cockpit: Schwere Panne bei Germanwings

Giftige Dämpfe im Cockpit haben zwei Piloten eines Germanwings-Fluges fast ohnmächtig werden lassen und den Airbus mit 149 Menschen an Bord in große Gefahr gebracht. Der Vorfall vom Dezember 2010 wurde am Freitag durch Veröffentlichungen der Zeitung «Die Welt» und des Senders NDR Info bekannt. mehr...
Damals noch Koalitionspartner: Bundeskanzlerin Merkel und der damalige Bundesfinanzminister Steinbrück am 24.09.2009 im Bundeskanzleramt. Foto: Hannibal/Archiv

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Umfrage: Steinbrück bei Direktwahl gegen Merkel chancenlos

Der voraussichtliche SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hätte bei einer Direktwahl derzeit keine Chance gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) - das ist das Ergebnis des am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometers. mehr...
Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude profitiert von einer schnellen Einigung auf einen Kanzlerkandidaten. Foto: Peter Kneffel

28.09.2012 | München (dpa)

Ude und Bayern-SPD glücklich über Steinbrück-Kandidatur

Der bayerische SPD-Spitzenkandidat Christian Ude erwartet von der Klärung der Kanzlerkandidatur in der Berliner Parteispitze Rückenwind für seinen Wahlkampf. mehr...
Wolfgang Kubicki begrüßt die absehbare Nominierung von Peer Steinbrück. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

28.09.2012 | Düsseldorf (dpa)

Positive Reaktion auf Steinbrück-Kandidatur aus FDP

Der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki sieht die absehbare Nominierung von Peer Steinbrück als SPD-Kanzlerkandidat positiv. «Steinbrück ist derjenige, mit dem die Liberalen am ehesten reden können», sagte Kubicki der in Düsseldorf erscheinenden «Rheinischen Post». mehr...
Die gewesene SPD-Troika: Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück und Parteichef Sigmar Gabriel (v.l). Foto: Maurizio Gambarini

28.09.2012 | Berlin (dpa)

Union spricht von «Troikadämmerung»

Die absehbare Nominierung von Peer Steinbrück zum SPD-Kanzlerkandidaten hat bei den anderen Parteien erste Reaktionen ausgelöst. Unionsfraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer bezeichnete die Entscheidung am Freitag als «Troikadämmerung». mehr...
Seite : 1 2 3 (3 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015