Politik

Mein
Unter wachsendem Druck: der Präsident der Ukraine, Viktor Janukowitsch. Foto: Tobias Hase/Archiv

26.04.2012 | Kiew (dpa)

Janukowitsch lässt Vorwürfe Timoschenkos prüfen

Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat zugesagt, Misshandlungsvorwürfe der inhaftierten Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko prüfen zu lassen. Er habe Generalstaatsanwalt Viktor Pschonka beauftragt, die Vorgänge im Gefängnis in Charkow persönlich zu untersuchen. mehr...

26.04.2012 | Luxemburg (dpa)

Innenminister Friedrich kritisiert Ukraine vor Fußball-EM

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat die Ukraine wegen des Umgangs mit der inhaftierten Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko kritisiert. Der Minister, der auch für Sportfragen zuständig ist, forderte am Donnerstag in Luxemburg eine ordentliche Krankenbehandlung für die Erkrankte. mehr...
UEFA-Chef Michel Platini und der Präsident des ukrainischen Fußballverbandes Grigoriy Surkis (r.) bei einer Stadionbesichtigung. Foto: Markiian Lyseiko/Archiv

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Erst ins Gefängnis, dann ins Stadion?

Einen Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft hat Joachim Gauck bereits besucht. Ende März führte ihn seine erste Auslandsreise als Bundespräsident nach Warschau, wo er Polen als «das europäische Land der Freiheit» würdigte. mehr...
Gefangene im Innenhof der Frauenhaftanstalt in Charkow. Foto: Andrew Kravchenko/Archiv

26.04.2012 | Kiew (dpa)

Hintergrund: Viele inhaftierte Oppositionelle erkrankt

Außer der früheren ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko haben auch andere in dem Land inhaftierte Oppositionelle teils schwere gesundheitliche Probleme. mehr...

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Großveranstaltungen in autoritären Regimen

Die Entscheidung von Bundespräsident Joachim Gauck, nicht an einem politischen Treffen in der Ukraine teilzunehmen, stößt auf parteiübergreifende Zustimmung. mehr...
Die ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko. Foto: Sergey Dolzhenko/Archiv

26.04.2012 | Kiew (dpa)

Porträt: Julia Timoschenko

Mit ihrem traditionell geflochtenen Haarkranz ist die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko für viele auch im Westen immer noch ein Symbol der pro-demokratischen Orangenen Revolution von 2004. mehr...

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Innenminister Friedrich will bei EM mit Timoschenko sprechen

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will sich eventuell persönlich in der Ukraine über den Gesundheitszustand der inhaftierten ehemaligen Regierungschefin Julia Timoschenko informieren. mehr...

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Union und SPD begrüßen Gauck-Entscheidung zur Ukraine

In Union und SPD wird die Entscheidung von Bundespräsident Joachim Gauck begrüßt, nicht zu einem politischen Treffen in die Ukraine zu reisen. mehr...

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Der Fall Julia Timoschenko

Mit ihrem geflochtenen Haarkranz wurde die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko zu einem Symbol für die pro-westliche Orangene Revolution. mehr...

26.04.2012 | Kiew (dpa)

Präsident der Ukraine lässt Vorwürfe Timoschenkos prüfen

Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat zugesagt, Misshandlungsvorwürfe der inhaftierten Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko prüfen zu lassen. Er habe Generalstaatsanwalt Viktor Pschonka beauftragt, die Vorgänge im Gefängnis in Charkow persönlich zu untersuchen, sagte Janukowitsch. mehr...
Die Generalsekretärin der SPD, Andrea Nahles, kritisiert die ukrainische Regierung. Foto: Wolfgang Kumm / Archiv

26.04.2012 | Berlin (dpa)

SPD: Timoschenko muss nach Deutschland

Die SPD fordert von der ukrainischen Regierung, eine Behandlung der inhaftierten früheren Ministerpräsidentin Julia Timoschenko in Deutschland umgehend zuzulassen. «Die Ukraine ist auf dem falschen Weg», sagte Generalsekretärin Andrea Nahles in Berlin. mehr...
Die ehemalige ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko. Foto: Sergey Dolzhenko

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Charité-Gutachten: Timoschenko fürchtet ukrainische Ärzte

Die schwer kranke Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko befürchtet bei einer Behandlung in der Ukraine weitere Gesundheitsschäden. mehr...
Abgeordnete des Timoschenko-Blocks protestieren am 06.11.2011 im ukrainischen Parlament gegen die Inhaftierung der Ex-Regierungschefin. Foto: ITAR-TASS / Vladimir Sindeyev

26.04.2012 | Berlin (dpa)

Sorge um Timoschenko: Gauck sagt Ukraine-Reise ab

Bundespräsident Joachim Gauck setzt ein klares außenpolitisches Signal. Wegen der Inhaftierung der kranken Oppositionsführerin Julia Timoschenko sagt er einen Besuch in der Ukraine ab. Dafür erhält er viel Beifall. mehr...

26.04.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

UEFA: Streichung von Gelben Karten derzeit kein Thema

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) denkt derzeit nicht über die Einführung einer Streichregelung für Gelbe Karten in der Champions League oder Europa League nach. «Das Thema wird noch nicht diskutiert», sagte ein UEFA-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. mehr...
David Alaba jubelt nach seinem verwandelten Elfmeter. Doch im Finale fehlt der Österreicher wegen einer Sperre. Foto: Marc Müller

26.04.2012 | Madrid (dpa)

Finalsperren trüben Bayern-Glück

Der ganz große Schmerz wird bei Holger Badstuber, Luiz Gustavo und Jungstar David Alaba erst am 19. Mai einsetzen. Ein Jahr lang hatten sie für den Traum vom Champions-League-Finale im eigenen Stadion alles gegeben - jetzt muss das Trio ausgerechnet gegen den FC Chelsea Gelb-Sperren abbrummen. mehr...
Bayern-Torhüter Manuel Neuer (M) stand im Mittelpunkt des Halbfinal-Jubels. Foto: Andreas Gebert

26.04.2012 | Madrid (dpa)

Neuer wird zum «Titan» - Hoeneß hofft auf «Abbitte»

Koan Neuer, koan Finale - in der magischen Nacht von Madrid wussten alle Bayern, bei wem sie sich besonders zu bedanken hatten: Manuel Neuer. mehr...

26.04.2012 | Madrid (dpa)

Bayern winken im Finale mehr als 60 Millionen Euro

Bundesliga-Krösus Bayern München steht nach dem Einzug ins Heimfinale vor einer Rekord-Saisoneinnahme in der Champions League von über 60 Millionen Euro. mehr...
Bastian Schweinsteiger verwandelte den entscheidenden Elfmeter für die Bayern. Foto: Marc Müller

26.04.2012 | Madrid (dpa)

Der Elfmeter-Krimi im Bernabéu-Stadion

Um 23.21 Uhr ist das Zittern vorbei. Bastian Schweinsteiger schießt den FC Bayern München gegen Real Madrid im Elfmeterschießen als neunter Schütze ins Champions-League-Endspiel. mehr...

26.04.2012 | Madrid (dpa)

Hintergrund: Zehn Endspiele, sechs Triumphe

Sechs seiner bislang zehn Endspiele in der Champions League hat der FC Bayern München gewonnen, viermal verließ er als Verlierer den Rasen. Die Deutsche Presse-Agentur listet die bisherigen europäischen Finals des FC Bayern auf: mehr...
Fußball-Bundestrainer Joachim Löw und Bayern-Präsident Uli Hoeneß als Tribünengäste im Bernabéu-Stadion in Madrid. Foto: Andreas Gebert

26.04.2012 | Madrid (dpa)

Joachim Löw: «Im Finale ist alles möglich»

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw erlebte den Halbfinalerfolg der Münchner gegen Real Madrid als Tribünengast im Bernabéu-Stadion in Madrid mit. mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014