Mein

22.02.2012 | Politik

Doch die Sorgen bleiben

Ministerpräsident Lucas Papademos spricht von einem „historischen Tag“ für Griechenland: Das in der Nacht zum Dienstag in Brüssel ausgehandelte Rettungspaket „gibt unserem Handeln einen stabilen Rahmen, begrenzt die Ungewissheit und stärkt das Vertrauen in die griechische Wirtschaft“, sagt der Premier. Es sind mit Bedacht gewählte, abgewogene Worte, mit denen Papademos nach der Nachtsitzung der Euro-Finanzminister vor die Reporter tritt. mehr...

22.02.2012 | Politik | (2)

Die CSU will den Trauschein von Gauck

Äußerungen eines bayerischen Politikers lösen eine Diskussion über das Privatleben des Präsidentschaftskandidaten aus mehr...
Ende einer stundenlangen Sitzung. „Das Paket wird Griechenland die benötigte Zeit geben, um Strukturreformen vorzunehmen“, sagt Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker vorsichtig.

22.02.2012 | Wirtschaft

Teure Hilfe für Athen

Vor allem Deutschland muss mit Einbußen und weiteren Belastungen für die Rettung des Euro-Partners rechnen. mehr...
Das künftige Präsidentenpaar: Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt bei einem Empfang 2010 in Berlin. Die Koalition streitet über den Kurs der FDP bei der Nominierung, während Konservative darüber streiten, ob Gauck eine „wilde Ehe“ in Schloss Bellevue führen dürfe. Immerhin: Gauck gilt als Kandidat, der versöhnt.

22.02.2012 | Politik

Gauck entzweit die Koalition

Die FDP ist nach dem Koalitionskrach um den von der Union zunächst abgelehnten Bundespräsidentenkandidaten Joachim Gauck um Entspannung bemüht. „Es gibt keinen Grund für persönliche Rachegefühle“, sagte Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP). Gauck sei einfach der beste Mann. mehr...