Mein
Die Rollen sind geklärt: FDP-Chef Philipp Rösler (links) mit seinem Kontrahenten, dem künftigen „Spitzenmann“ Rainer Brüderle.

22.01.2013 | Politik

Hoch gepokert, Spiel gewonnen

Nach dem Wahlerfolg der FDP in Niedersachsen bleibt Philipp Rösler an der Spitze der Partei. Fraktionschef Rainer Brüderle, dem Rösler in der Präsidiumssitzung den Parteivorsitz angeboten hatte, soll als Spitzenmann im Bundestagswahlkampf eine herausgehobene Rolle spielen, hieß es in Parteikreisen in Berlin. mehr...
Der Blick geht nach oben, die Richtung auf der Karriereleiter ebenfalls: Stephan Weil, der erfolgreiche SPD-Spitzenmann in Niedersachsen, wird in die Staatskanzlei einziehen, aber den Kontakt zur Basis der SPD nicht verlieren. Matjes liegt ihm mehr als Kaviar.

22.01.2013 | Politik

Fußball ist fast so wichtig wie Politik

Stephan Weil, künftiger Ministerpräsident in Niedersachsen, präsentiert sich gerne als bescheidener Mensch von nebenan. mehr...

22.01.2013 | Politik

Der Sieger nimmt alles

In der Politik ist es manchmal wie im Fußball. Beide Teams kämpfen bis zum Schlusspfiff, Kopf an Kopf, ohne dass das entscheidende Tor fällt. mehr...

22.01.2013 | Politik

Von wegen, der nette Herr Rösler

Es war nicht meine Absicht, Parteivorsitzender zu werden. In der Kunst, auch den größten innerparteilichen Konflikt noch wie eine liberale Beiläufigkeit aussehen zu lassen, macht Rainer Brüderle so schnell keiner etwas vor. Ein unschuldiger Blick, ein listiges Lächeln, und dazu dieser einnehmend-leutselige Pfälzer Tonfall: Obwohl die FDP vor fünf Stunden noch am Rande einer handfesten Führungskrise stand, klingt ihr Fraktionschef schon wieder so aufgeräumt, als sei überhaupt nichts passiert an diesem Berliner Nachwahltag. mehr...
Ein türkischer Soldat fotografiert die Ankunft der deutschen Einheiten.

22.01.2013 | Politik

Kühler Empfang für Deutsche

Ali Özen schaut von seiner Arbeit auf. Was wollen die denn hier, wir haben doch unsere eigenen Soldaten. Der Sattlermeister im Basar der Altstadt der südostanatolischen Stadt Kahramanmaras bearbeitet mit routinierten Hieben seines Beils ein Stück Holz, das einmal Teil eines Lastsattels für ein Pferd werden soll. mehr...

22.01.2013 | Politik

Geiselnehmer kamen aus Mali

Das Geiseldrama in der algerischen Wüste geht auf das Konto von Islamisten aus dem Norden Malis. 32 Terroristen unterschiedlicher Nationalitäten seien aus dem von extremistischen Rebellen beherrschten Teil des Nachbarlands gekommen, sagte der algerische Ministerpräsident Abdelmalek Sellal in Algier. mehr...


Anzeige
Horoskop
Tageshoroskop Was die Sterne für Sie bereit halten und welchen Einfluss dies auf Ihr Leben hat, können Sie hier erfahren
Themenpakete Alle Artikel
Hess AG
Servicelinks
Anzeige
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015