Politik

Mein

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Luxemburger feiern Brautpaar mit Feuerwerk und Konzerten

Mit einem großen Feuerwerk und zwei Konzerten unter freien Himmel haben die Luxemburger am Samstagabend das frisch vermählte Thronfolger-Paar gefeiert. Gut 16 Minuten lang stiegen bunte Raketen über der Hauptstadt auf. mehr...
Die FDP-Europaabgeordnete Silvana Koch-Mehrin: Im vergangenen Jahr hatte die Universität Heidelberg der Wirtschaftshistorikerin ihren Doktortitel entzogen. Foto: Jochen Lübke/Archiv

20.10.2012 | Berlin (dpa)

Koch-Mehrin (FDP) zieht sich aus EU-Parlament zurück

Die wegen einer Plagiatsaffäre in die Kritik geratene FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin zieht sich 2014 aus dem Europaparlament zurück. mehr...
Das frisch vermählte Paar strahlte und winkte den jubelnden Menschen glücklich zu. Foto: Sebastian Nogier

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Luxemburgs Traumpaar - Viel Jubel beim großen Kuss

Stundenlang hatten Zehntausende vor dem großherzoglichen Palast in Luxemburg auf den Moment gewartet. Dann war es endlich soweit: Luxemburgs Thronfolger Guillaume und seine frisch angetraute Stéphanie erschienen auf dem Balkon - und gaben sich den langersehnten ersten öffentlichen Kuss. mehr...
Im Haar glitzerte ein Diadem aus dem Familienbesitz der Braut. Foto:Yoan Valat

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Stéphanie glänzt in edlem Kleid und Diadem

Die Braut Stéphanie bezauberte die Hochzeitsgäste mit einem elfenbeinfarbenen Spitzenkleid. Es stammt von dem aus dem Libanon stammenden Modeschöpfer Elie Saab, wie der Luxemburgische Hof mitteilte. mehr...
CSU Seehofer Guttenberg

20.10.2012 | München | (2)

Rückkehr von Guttenberg? Seehofer denkt darüber nach

Karl-Theodor zu Guttenberg, einst über seine Doktor-Arbeit gestolpert, könnte 2013 in die deutsche Politik zurückkehren. Darum jedenfalls will sich CSU-Chef Horst Seeofer bemühen. Oder ist das alles bereits bayerisches Wahlkampf-Getöse? mehr...
Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat angekündigt in der Plagiat-Affäre kämpfen zu wollen. Foto: Marijan Murat

20.10.2012 | Düsseldorf (dpa)

Plagiatsaffäre: Rektor wehrt sich - Schavan schweigt

In der Plagiatsaffäre um die Doktorarbeit von Annette Schavan (CDU) hat sich der Düsseldorfer Uni-Rektor gegen Angriffe aus Politik und Wissenschaft zur Wehr gesetzt. mehr...
Giftige Dämpfe am Berliner Flughafen Tegel haben zahlreiche Menschen leicht verletzt. Foto: Britta Pedersen

20.10.2012 | Berlin (dpa)

53 Verletzte durch giftige Dämpfe an Berliner Flughafen

Sie wollten zum Flieger und kamen ins Krankenhaus. Giftige Dämpfe lösen bei Fluggästen und Mitarbeitern des Berliner Flughafens Tegel Augen- und Atembeschwerden aus. Ursache könnten Putzmittel sein. mehr...
Der Ausbruch multiresistenter Bakterien führte im Klinikum Bremen-Mitte zum Tod von drei Frühchen. Foto: Ingo Wagner

20.10.2012 | Berlin (dpa)

Baby stirbt an Keimen in Berliner Charité

Wieder sind an einer Klinik in Deutschland gefährliche Keime an einer Frühchenstation aufgetaucht. An der Berliner Charité, Deutschlands größtem Uniklinikum, starb ein Neugeborenes. mehr...

20.10.2012 | Berlin

Frühchen stirbt an Keimen in Berliner Uniklinikum

Berlin (dpa) Wieder sind an einer Klinik in Deutschland gefährliche Keime auf einer Frühchenstation aufgetaucht. An der Berliner Charité, Deutschlands größtem Uniklinikum, starb ein Frühgeborenes. An der Berliner Charité ist ein frühgeborenes Baby an einer Blutvergiftung aufgrund einer Keiminfektion gestorben. mehr...

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Guillaume und Stéphanie sagen «Jo!» vor dem Altar

Luxemburgs Thronfolger Guillaume (30) und Gräfin Stéphanie de Lannoy (28) haben sich am Samstag in der Kathedrale der Hauptstadt Luxemburg das Jawort gegeben. Vor 1400 Gästen, darunter dem gesamten europäischen Hochadel, versprachen sie sich ewige Liebe und Treue. mehr...

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Hintergrund: Luxemburg, einziges Großherzogtum der Welt

Luxemburg ist das einzige Großherzogtum der Welt. Der luxemburgische Zweig der Dynastie Nassau-Weilburg existiert seit 1890 und hat bislang sechs Herrscher gestellt. Derzeit ist es Großherzog Henri: Der 57-Jährige wurde im Oktober 2000 vereidigt. Der Politikwissenschaftler, Vater von fünf Kindern, gilt als offener Monarch und praktischer Europäer. mehr...
Gräfin Stéphanie de Lannoy, die neue Erbgroßherzogin von Luxemburg. Foto: Christophe Karaba

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Hintergrund: Luxemburgs Erbgroßherzogin Stéphanie

Mit ihrer Hochzeit mit Luxemburgs Thronfolger Guillaume ist Gräfin Stéphanie de Lannoy Erbgroßherzogin von Luxemburg geworden. Zugleich nahm die Belgierin die luxemburgische Staatsbürgerschaft an. Hier ein paar wichtige Stationen aus ihrem Leben: mehr...
Der künftige Großherzog von Luxemburgs Guillaume mit seiner Frau Stéphanie. Foto: Christophe Karaba

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Hintergrund: Luxemburgs Erbgroßherzog Guillaume

Luxemburgs Erbgroßherzog Guillaume wird eines Tages seinem Vater, Großherzog Henri (57), auf dessen Thron folgen. Hier ein paar wichtige Stationen aus dem Leben des künftigen luxemburgischen Staatsoberhauptes, der auch die Titel Erbprinz von Nassau und Prinz von Bourbon-Parma trägt: mehr...
Kronprinz Frederik mit Prinzessin Mary Foto: Yoan Valat

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Extra: Prominenteste Gäste bei der Prinzenhochzeit

Die Hochzeit von Luxemburgs Thronfolger Guillaume mit der aus Belgien stammenden Stéphanie de Lannoy ist das Top-Ereignis des europäischen Hochadels in diesem Jahr. Vertreter vieler Königshäuser waren zur kirchlichen Trauung nach Luxemburg gereist. Auf der Gästeliste standen: mehr...
Luxemburgs Thronfolger Guillaume und Stéphanie de Lannoy gaben sich auf dem Balkon des großherzoglichen Palasts den ersten öffentlichen Kuss. Foto: Sebastian Nogier

20.10.2012 | Luxemburg (dpa)

Guillaume und Stéphanie geben sich das «Jo»-Wort

Königliche Traumhochzeit in Luxemburg: Vor den Augen des Adels aus ganz Europa haben sich Luxemburgs Thronfolger Guillaume (30) und Gräfin Stéphanie de Lannoy (28) am Samstag in der Hauptstadt des Großherzogtums das Jawort gegeben. In der Kathedrale Notre-Dame sagten beide auf gut Luxemburgisch: «Jo!» mehr...
Der SPD-Chef hält die Voraussetzungen für die Rente mit 67 derzeit für unrealistisch. Eine Vorentscheidung über das SPD-Konzept soll in der nächsten Woche fallen. Foto: Robert Schlesinger

20.10.2012 | Berlin (dpa)

Gabriel stellt Rente mit 67 infrage

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine Bedenken gegen die Rente mit 67 verschärft. «Wenn die Unternehmen weiterhin öffentlich über Fachkräftemangel klagen, aber die über 60-Jährigen aus dem Betrieb drängen, dann wird man die Lebensarbeitszeit nicht einfach mehr...
Großer Applaus bei der Ankunft von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Foto: Tobias Hase

20.10.2012 | München (dpa)

Seehofer will sich 2018 verabschieden und Nachfolge regeln

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer will sich 2018 aus der Spitzenpolitik verabschieden und bis dahin seine Nachfolge selbst regeln. mehr...
Die Regierungskoalition will eventuell doch Verkehrssündern die Möglichkeit bieten, Punkte durch Seminarbesuche abzubauen. Foto: Oliver Berg

20.10.2012 | Berlin (dpa)

Koalition erwägt Punkte-Abbau für Verkehrssünder

In der Regierungskoalition gibt es Überlegungen, Verkehrssündern auch in Zukunft einen Punkte-Abbau durch Seminare zu ermöglichen. «Darüber sind wir im Gespräch», sagte ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums der Nachrichtenagentur dpa. mehr...
«Romnesia» ist eine Zusammensetzung aus Romney und Amnesia. Amnesia wie Gedächtnisstörung. Foto: Shawn Thew

20.10.2012 | Fairfax (dpa)

Obama macht sich über Romney lustig: «Romnesia»

Der Wahlkampf wird immer bissiger - bisweilen aber auch kreativer. Obama führt ein neues Wort über Romney ins politische Lexikon ein. Die Republikaner finden das nicht witzig. mehr...
Nach dem Alkoholverbot am Nürnberger Hauptbahnhof werden nun Forderungen nach einem bundesweiten Stopp des Alkoholkonsums im öffentlichen Nahverkehr und in Bahnhöfen laut. Foto: Daniel Karmann

20.10.2012 | Nürnberg/Berlin (dpa)

Erste alkoholfreie Nacht im Nürnberger Bahnhof ruhig

Das erste Alkoholverbot an einem deutschen Bahnhof hat die Deutsche Bahn AG in der Nacht zum Samstag ohne größere Zwischenfälle durchgesetzt. Viele Partygänger reagierten auf das Verbot im Nürnberger Hauptbahnhof zwar verständnislos, akzeptierten die Regelung aber. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014