Politik

Mein

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Hintergrund: Was die G20 will

Die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) wollten sich auf ihrem Gipfel im mexikanischen Gipfel auf eine gemeinsame Erklärung verständigen. Sie enthält «Klassiker» wie die Verpflichtung, mehr für Wachstum und Jobs zu tun. Konkrete Beschlüsse oder Kritik enthält der Entwurf des Abschlusspapiers nicht: mehr...
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler in einer Regierungsmaschine. Foto: Rainer Jensen

19.06.2012 | New York (dpa)

Rösler bekräftigt in USA deutsches Nein zu Eurobonds

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat in den USA um Verständnis für die deutsche Haltung in der europäischen Schuldenkrise geworben. mehr...
Aktivisten der Entwicklungsorganisation Oxfam demonstrieren im Vorfeld des G20-Gipfels in Mexiko-Stadt. Foto: Mario Guzman

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Aktivisten kritisieren G20 als «Debattierclub»

Hilfsorganisationen haben die Pläne der größten Industrie- und Schwellenländer (G20) zum Kampf gegen die Armut als völlig unzureichend kritisiert. mehr...

19.06.2012 | Berlin/Los Cabos (dpa)

Hintergrund: Künstliche Vorteile durch Protektionismus

Protektionismus ist eine Form der Wirtschaftspolitik. Dabei versucht ein Staat, seinen Binnenmarkt oder einzelne Wirtschaftsbereiche durch Handelshemmnisse vor ausländischer Konkurrenz zu schützen. mehr...
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der mexikanische Präsident Felipe Calderon beim G20-Gipfel. Foto: Peer Grimm

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Merkel: Wir lösen die Probleme der Eurozone

Die Länder der Eurozone haben nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den anderen führenden Wirtschaftsmächten (G20) eine Lösung der Schuldenkrise fest versprochen. mehr...
Riesige braune Ödflächen in Indonesien: Auf Sumatra wird der Torfmoorwald rücksichtslos abgeholzt, um lukrative Ölpalmen anzupflanzen. Foto: Christiane Oelrich/Archiv

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Profit durch Hunger: Spekulation und Biosprit treiben Preise

Jeder siebte Mensch geht heute hungrig zu Bett - eine Milliarde weltweit. Spekulationen mit Nahrungsmitteln und die Produktion mit Biosprit jagen die Preise in die Höhe, warnen Hilfsorganisationen auf dem G20-Gipfel. Steigen die Profite, wächst der Hunger. mehr...
Mexikos Präsident Felipe Calderon will sein Land beim G20-Gipfel als aufstrebenden Schwellen-Staat präsentieren, der auf der globalen Bühne ernst zu nehmen ist. Foto: Ulises Ruiz Basurto

19.06.2012

Analyse: Mexiko sonnt sich im Glanz des Gipfels

Nicht kleckern, sondern klotzen: Für das vom Drogenkrieg gezeichnete Mexiko war das G20-Treffen eine einmalige Chance, sein Image aufzupolieren. Das Land gab viel Geld aus, um sie zu nutzen. mehr...
US-Präsident Barack Obama während des G20-Gipfels im mexikanischen Los Cabos. Foto: Peer Grimm

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Treffen Obama mit Europäern kurzfristig abgesagt

Eines der wichtigsten Treffen zur Euro-Schuldenkrise beim G20-Gipfel im mexikanischen Los Cabos ist kurzfristig abgesagt worden. Anders als geplant kamen US-Präsident Barack Obama und die europäischen Gipfelteilnehmer am späten Montagabend nicht wie verabredet zusammen. mehr...

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Mehr Mittel für IWF-Krisenfonds

Der Internationale Währungsfonds (IWF) erhält zur Abwehr globaler Krisen mehr Milliarden als bisher erwartet. Nach der Zusage weiterer Länder werden die Mittel des IWF um insgesamt 456 Milliarden US-Dollar aufgestockt. Das teilte IWF-Chefin Christine Lagarde am Montag (Ortszeit) am Rande des G20-Gipfels im mexikanischen Los Cabos mit. mehr...
Allein gegen den Rest: Angela Merkel wehrt sich auch beim G20-Gipfel gegen Euro-Bonds, Schuldenprogramme und Abstriche bei Auflagen für Athen. Der internationale Druck wächst, die Kanzlerin bleibt stur. Foto: Peer Grimm

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Analyse: «Kein Chaos in Los Cabos»

Allein gegen den Rest: Angela Merkel wehrt sich auch beim G20-Gipfel gegen Euro-Bonds, Schuldenprogramme und Abstriche bei Auflagen für Athen. Der internationale Druck wächst, die Kanzlerin bleibt stur. mehr...
Aktivisten der Entwicklungsorganisation Oxfam demonstrieren im Vorfeld des G20-Gipfels in Mexiko-Stadt. Foto: Mario Guzman

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

Aktivisten: G20 tun nicht genug für Nahrungsmittelsicherheit

Hilfsorganisationen haben die Bemühungen der größten Industrie- und Schwellenländer (G20) zur Sicherung der Nahrungsmittelversorgung als unzureichend kritisiert. mehr...
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der britsiche Premierminster David Cameron verfolgen die erste Arbeitssitzung des G20-Gipfels im mexikanischen Los Cabos. Foto: Peer Grimm

19.06.2012 | Los Cabos (dpa)

G20 ohne gemeinsame Strategie zu Euro-Schuldenkrise

Europa bleibt im Kampf gegen die Schuldenkrise weitgehend auf sich gestellt. Weder die USA noch andere große Wirtschaftsblöcke wie China oder Indien sehen sich in der Pflicht, die Gefahren aus spanischer Bankenkrise, italienischer Rezession und griechischen Reformproblemen einzudämmen. mehr...

19.06.2012 | Politik

"Eine Brücke für die EU"

Nach Einschätzung von Gustav Horn, Direktor des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung in Düsseldorf, hat das Wahlergebnis in Griechenland der EU eine Brücke gebaut, um mit Athen über eine zeitliche Streckung der Sparauflagen zu verhandeln. mehr...

19.06.2012 | Politik

Kein Rabatt für Samaras

Angela Merkel bleibt hart: Die Bundesregierung will demgriechischen Wahlsieger nicht entgegenkommen mehr...

19.06.2012 | Politik

Brüssel ist ernüchtert

Nach den Wahlen steht Europa vor den gleichen Problemen wie vorher. Die Suche nach demWundermittel geht weiter mehr...

19.06.2012 | Politik

Die Euro-Krise und der Druck auf die deutsche Kanzlerin

Der Druck auf die Kanzlerin kommt gleich von mehreren Seiten. Gründe dafür zeigt eine Zusammenfassung der verschiedenen Situationen in den einzelnen Ländern. mehr...
-

19.06.2012 | Politik

Doch die Probleme bleiben

Verlierer sehen anders aus. So wie Alexis Tsipras am Sonntagabend auf dem Platz vor der Athener Akademie von seinen Anhängern gefeiert wird, könnte man meinen, er hätte die Wahl gewonnen: ein Meer von Fahnen begrüßt ihn, Sprechchöre schallen ihm entgegen. mehr...

19.06.2012 | Politik

Alles bleibt anders

Auch wenn es niemand sagt: Europa ist längst eine Schicksalgemeinschaft. Es gibt keine Alternativen zur Rettung - koste sie, was sie wolle. mehr...

19.06.2012 | Athen (dpa)

Koalitionsverhandlungen in Athen laufen auf Hochtouren

Zwei Tage nach der Parlamentswahl in Griechenland laufen die Koalitionsverhandlungen auf Hochtouren. mehr...

19.06.2012 | Berlin (dpa)

Brüderle: Lockerung der Zeitvorgaben für Griechenland möglich

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat Bereitschaft signalisiert, den Reformdruck auf Griechenland zu lockern. «An den Auflagen und den Reformzielen, die mit den Hilfsmaßnahmen verbunden sind, sollten wir nichts ändern», sagte er der Zeitung «Die Welt». mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014