Politik

Mein
Der tunesische Ministerpräsident Hamadi Jebali gibt sein Amt auf. Foto: Sabri Elmhedwi

19.02.2013 | Tunis (dpa)

Rücktritt von tunesischem Premier verschärft Krise

Mit dem Rücktritt von Ministerpräsident Hamadi Jebali rutscht Tunesien weiter in die Krise. Der als gemäßigt geltende Regierungschef gab am Dienstag in Tunis nach einem Gespräch mit Präsident Moncef Marzouki sein Amt auf. mehr...
Der ehemalige Präsident der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo, hatte sich nach einer verlorenen Wahl geweigert, den Weg für seinen Widersacher frei zu machen. Foto: Michael Kooren

19.02.2013 | Den Haag (dpa)

Ex-Staatschef Gbagbo hört Anklage vor Weltstrafgericht

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der Internationale Strafgerichtshof am Dienstag ein Verfahren gegen ein ehemaliges Staatsoberhaupt eröffnet. mehr...
DFB-Präsident: «Wenn die FIFA als oberste Fußballinstitution eine solche Entscheidung trifft, muss es auch funktionieren.» Foto: Arne Dedert

19.02.2013 | Berlin (dpa)

Niersbach: Technik muss «tausendprozentig» funktionieren

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach begrüßt die geplante Einführung von Torlinien-Technologie bei der WM 2014 und fordert vom Fußball-Weltverband ein reibungsloses System. mehr...
Mitarbeiter einer Tochterfirma der Charité-Kliniken demonstrieren in Berlin für bessere Arbeitsbedingungen. Foto: Rainer Jensen

19.02.2013 | Berlin (dpa)

FDP geht bei Mindestlohn auf Union zu

Und sie bewegt sich doch - aber nur ein bisschen: Auch die FDP hat nun das Wahlkampf-Potenzial von Mindestlöhnen entdeckt. Sie zeigt sich offen für weitere Branchenlösungen und kommt der Union entgegen. mehr...
Der Schiedsrichter erhält auf einer Armbandanzeige die Nachricht, ob der Ball hinter der Linie war. Foto: Kimimasa Mayama

19.02.2013 | Zürich (dpa)

Hawk-Eye, GoalRef, Torassistent: Vergleich der Systeme

Der Fußball-Weltverband FIFA wird 2014 in Brasilien erstmals bei einer Weltmeisterschaft die Torlinien-Technologie einsetzen. Die Anbieter der Systeme Hawk-Eye und GoalRef sind bisher lizenziert worden, welcher Anbieter den Zuschlag bekommt, soll Anfang April entschieden werden. mehr...
Drin oder nicht? Diskussionen wie beim legendären Wembley-Tor sollen durch die neue Torlinien-Technik verhindert werden. Foto: dpa

19.02.2013 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Umstrittene Tor-Entscheidungen im Fußball

Tor oder nicht Tor» - jahrzehntelang wurde hitzig über das Wembley-Tor diskutiert, doch es gab weitere Fehlentscheidungen im Fußball, die mit der Torlinientechnologie wohl nicht passiert wären. mehr...

19.02.2013 | Zürich (dpa)

Chronologie: Der lange Weg zur Tortechnologie

Seit mehr als einem Jahrzehnt diskutiert der Welt-Fußball über die Einführung technischer Hilfsmittel. Zuerst war die Technik nicht ausgereift, dann zu teuer. FIFA-Chef Joseph Blatter war bei dem schwierigen Thema auch lange unentschlossen. mehr...
Manuel Neuer ist bei dem Tor von Frank Lampard geschlagen, doch der WM-Treffer wird nicht anerkannt. Foto: John Hrusa

19.02.2013 | Zürich/Berlin (dpa)

Premiere: Torlinien-Technologie bei Fußball-WM 2014

In nüchternen 13 Zeilen verkündete der Fußball-Weltverband FIFA den endgültigen Beschluss einer historischen Regeländerung: Die FIFA wird im kommenden Jahr in Brasilien wie erwartet erstmals bei einer Weltmeisterschaft die Torlinien-Technologie einsetzen. mehr...
Verdeckt hinter einem Aktendeckel sitzt der Angeklagte Bernd Oliver G. im Verhandlungssaal des Landgerichts. Foto: Uwe Anspach

19.02.2013 | Frankenthal (dpa)

Lange Haft für hundertfachen Missbrauch im Sportverein

Für den jahrelangen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen muss der Angestellte eines Eissportvereins in Ludwigshafen für sechs Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Frankenthal legte dem 32-Jährigen 121 Fälle zur Last. mehr...
Die Gewerkschaften fordern für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst unter anderem 6,5 Prozent mehr Gehalt. Foto: Sebastian Kahnert

19.02.2013 | Berlin (dpa)

Öffentlicher Dienst streikt für 6,5 Prozent mehr Geld

Etwa 2000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes haben in mehreren Bundesländern ihre Arbeit niedergelegt. In mehreren Städten demonstrierten sie für 6,5 Prozent mehr Geld und gegen befristete Verträge. mehr...

19.02.2013 | Lebensmittel | (1)

Pferdefleisch in immer mehr Gerichten nachgewiesen

Pferdefleisch wird in immer mehr Fertiggerichten nachgewiesen. Wir haben einen Überblick über die betroffenen Produkte zusammengestellt. mehr...

19.02.2013 | Berlin (dpa)

Gabriel: Rot-Grün in Niedersachsen liefert Skizze für Bund

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat dem neuen niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil zur Wahl gratuliert. «Euer (rot-grüner) Koalitionsvertrag skizziert den Politikwechsel, für den wir auch auf Bundesebene gemeinsam kämpfen wollen.» mehr...
Mit dem Regierungswechsel in Niedersachsen gewinnt die Opposition eine absolute Mehrheit im Bundesrat. Foto: Robert Schlesinger/Archiv

19.02.2013 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Neue Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat

Die Wahl in Niedersachsen hat auch die Kräfteverhältnisse im Bundesrat neu geordnet. Mit der Ablösung der bisherigen CDU-FDP-Koalition in Hannover durch Rot-Grün kann das Regierungslager von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Länderkammer nur noch auf 15 der 69 Stimmen zählen. mehr...
Nach dem Meteoriten-Einschlag in Russland wurden angeblich Fragmente des Himmelskörpers gefunden. Foto: ITAR-TASS / Anton Butsenko

19.02.2013 | Moskau (dpa)

Polizei verfolgt Verkäufe angeblicher Meteoriten-Splitter

Der Handel mit angeblichen Meteoriten-Teilchen in Russland scheint zu florieren. Die Behörden warnen vor Betrügern. Nach Angaben von Experten war der Brocken aus dem All 17 Meter groß. mehr...
Datenklau, digitale Erpressung und Verbreitung von Kinderpornos: Im Internet tummeln sich immer mehr Kriminelle. Foto: Arno Burgi

19.02.2013 | Berlin (dpa)

Cyberkriminalität verursacht Milliardenschäden

Sicherheitsexperten warnen vor einer wachsenden Gefahr durch Kriminelle im Internet. Je mehr Regionen und Länder auf der Welt Zugang zum Internet hätten, desto größer würden die Risiken. mehr...
Begeisterung beim Waffentest: Eine Besucherin der Militärmesse Idex in Abu Dhabi . Foto: Ali Haider

19.02.2013 | Abu Dhabi (dpa)

Arabische Emirate rüsten auf

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) rüsten auf. Während der Militärmesse Idex, die am Montagabend in Abu Dhabi zu Ende ging, vergab die Regierung Aufträge in Höhe von insgesamt 5,2 Milliarden Dirham (rund 1,07 Mrd. Euro). mehr...

19.02.2013 | Hannover (dpa)

Hintergrund: Mit knappen Mehrheiten an den Start

Mehrheit ist Mehrheit» befand 1994 Niedersachsens damaliger Ministerpräsident Gerhard Schröder (SPD). Seine Partei hatte bei der Landtagswahl im März eine hauchdünne Mehrheit von 81 der 161 Sitze erobert. Schröder hielt vier Jahre durch, siegte auch 1998 und wurde im selben Jahr Bundeskanzler. mehr...
Stephan Weil fehlt das oft als machohaft beschriebene Auftreten seines Vorbilds und Förderers Gerhard Schröder - es liegt ihm nicht. Foto: Friso Gentsch

19.02.2013 | Hannover (dpa)

Porträt: Der Aufstieg des Stephan Weil

Mit dem Erfolg kam die Verwandlung: Seit der gewonnenen Landtagswahl hat er in der Öffentlichkeit ein anderes Image, ist Niedersachsens neuer Ministerpräsident Stephan Weil überzeugt. mehr...
Niedersachsens neuer Ministerpräsident Stephan Weil. Foto: Julian Stratenschulte

19.02.2013 | Hannover (dpa)

Weil neuer Ministerpräsident in Niedersachsen

Niedersachsen wird von einem rot-grünen Bündnis unter Führung des SPD-Ministerpräsidenten Stephan Weil regiert. Der Landtag in Hannover wählte den bisherigen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt mit hauchdünner Mehrheit zum Nachfolger von David McAllister (CDU). mehr...
Das Verbot der Sukzessivadoption für Homosexuelle verstoße gegen das Recht auf Gleichbehandlung, befand das Bundesverfassungsgericht. Foto: Jens Ressing

19.02.2013 | Politik

Adoptionsrecht für homosexuelle Paare: Konsequente Entscheidung

Das Bundesverfassungsgericht hat die Regeln zur Adoption von Kindern durch schwule und lesbische Paare liberalisiert. SÜDKURIER-Redakteurin Beate Schierle kommentiert. mehr...
Seite : 1 2 3 (3 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014