Politik

Mein
Sie wollten Kinder in Pakistan gegen die gefährliche Kinderlähmung impfen. Doch in mehreren Attacken wurden die Helfer brutal niedergeschossen. Foto: Rehan Khan

18.12.2012 | Islamabad (dpa)

Sechs Mitarbeiter von Polio-Impfteams in Pakistan erschossen

Fünf Frauen und ein Mann haben ihren Einsatz gegen die Kinderlähmung in Pakistan mit dem Leben bezahlt. Sie wurden bei mehreren Attacken am Montag und Dienstag gezielt niedergeschossen, wie die Polizei mitteilte. mehr...

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: «Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel»

Anton W. erlebte nach dem Konkurs seiner Firma einen regelrechten Absturz: Er verdingte sich als Fahrer und bekommt jetzt 975 Euro im Monat. «Das entspricht einem Stundenlohn von rund sechs Euro. mehr...

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Gutachter: Zusatzrenten falsches Mittel gegen Altersarmut

Zur Bekämpfung von Altersarmut sind Zusatzrenten nach Ansicht des wissenschaftlichen Beirats beim Bundeswirtschaftsministerium der falsche Weg. mehr...

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Die Nationale Armutskonferenz

Die Nationale Armutskonferenz will helfen, das Armutsproblem zu überwinden. Mitglieder des 1991 als deutsche Sektion des Europäischen Armutsnetzwerks (EAPN) gegründeten Zusammenschlusses sind die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, bundesweit tätige Fachverbände und Selbsthilfeorganisationen sowie der Deutsche Gewerkschaftsbund. mehr...
In einem öffentlichen Mülleimer in Berlin sucht ein alter Mann nach Verwertbarem. Foto: Rainer Jensen/Archiv

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Armut in Deutschland

Was Armut ist, darüber gibt es unterschiedliche Auffassungen. Grundsätzlich gilt als arm, wer nicht aus eigener Kraft einen angemessenen Lebensunterhalt bestreiten kann. Was als angemessen angesehen wird, hängt von den Lebensbedingungen in einer Gesellschaft ab, und was diese als Mindestbedarf ansieht. mehr...
Ein ganzer Straßenzug im Duisburger Stadtteil Marxloh ist baufällig. Das Ruhrgebiet ist eine der ärmsten Regionen Deutschlands. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Studie: Mehr Armut in den Großstädten

In deutschen Großstädten wächst die Armut. Besonders betroffen sind einer neuen Studie zufolge Städte in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Überlebenskampf: Eine junge Bolivianerin versucht, in La Paz ihren Lebensunterhalt an belebten Kreuzungen zu verdienen. Foto: Martin Alipaz/Archiv

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Armut und ihre verschiedenen Definitionen

Armut kann auf verschiedene Arten gemessen werden. Manche Organisationen nutzen relative Armutsmaße im Verhältnis zum Durchschnittseinkommen, manche definieren Armut nach absoluten Zahlen. mehr...
Viele Menschen sind auf die Angebote der Tafeln angewiesen. Foto: Stefan Sauer/Archiv

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Experten: «Armut in Deutschland ist politisch gewollt»

Menschen mit wenig Geld bekommen nach Einschätzung von Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden immer seltener die Chance, sich aus der Armutsfalle zu befreien. Die Nationale Armutskonferenz (nak) hält der Bundesregierung deshalb Versagen in der Sozialpolitik vor. mehr...
Julia Timoschenko auf einer Pressekonferenz in Kiew. Foto: Sergei Ilnitsky

18.12.2012 | Kiew (dpa)

Zweiter Timoschenko-Prozess auf kommendes Jahr verschoben

Wegen der Abwesenheit der inhaftierten ukrainischen Oppositionsführerin Julia Timoschenko ist ein zweiter umstrittener Prozess gegen die Ex-Regierungschefin erneut vertagt worden. mehr...
Die Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz verlangt von früheren Verantwortlichen der Kölner Privatbank und dem Unternehmer Josef Esch Schadenersatz. Insgesamt fordere die 69-Jährige von 14 Beklagten 1,9 Milliarden Euro.

18.12.2012 | Politik

Quelle-Erbin Schickedanz zieht vor Gericht

Es geht um 1,9 Milliarden Euro. Die will Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz von der Kölner Privatbank Sal.Oppenheim zurückhaben und zieht heute vor Gericht. Ihr Vorwurf: Falschberatung. Doch die Ex-Milliardärin ist nicht die Einzige, die sich von windigen Zockern um das Kölner Bankhaus geprellt fühlt. mehr...
Erste Opfer des Amoklaufs in einer Grundschule wurden beerdigt. Foto: Peter Foley

18.12.2012 | Newtown (dpa)

Newtown beerdigt Opfer - Unterstützung für schärfere Gesetze wächst

Nach dem Massaker an einer Grundschule in Newtown wächst in den Vereinigten Staaten die Unterstützung für schärfere Waffengesetze. mehr...
Die Spaltung der französischen Oppositionspartei UMP ist abgewendet. Die Rivalen um die Nachfolge von Nicolas Sarkozy einigen sich auf ein Kompromiss. Foto: Christophe Karaba/Archiv

18.12.2012 | Paris (dpa)

Sarkozy-Nachfolge: Konservative vertagen Entscheidung

Frankreichs zerstrittene konservative Partei UMP will nach der Einigung auf eine neue Urabstimmung ihren Konflikt schnellstmöglich hinter sich lassen. mehr...
Präsident Mohammed Mursi (r) bei einem Treffen mit dem Generalstaatsanwalt Talaat Ibrahim Abdullah. Foto: Egyptian Presidency

18.12.2012 | Kairo (dpa)

Mursis Staatsanwalt tritt zurück

Wenige Wochen nach seiner Ernennung durch Präsident Mohammed Mursi gibt der umstrittene ägyptische Generalstaatsanwalt Talaat Ibrahim Abdullah auf. mehr...
Wunsch oder gesellschaftliche Wirklichkeit? Eine junge Mutter zwischen Laptop und Kleinkind. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Schutzbund: Beruf und Familie nur schwer zu vereinbaren

Angesichts neuer alarmierender Daten zur Geburtenflaute in Deutschland kritisiert der Kinderschutzbund scharf die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. mehr...
Die Energiewende kommt nicht recht voran. Foto: Roland Weihrauch/ Symbol

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Regierungsberater sehen Probleme bei Energiewende

Die Regierungskommission zur Überwachung der Energiewende hat der Bundesregierung ein mäßiges Zwischenzeugnis ausgestellt. mehr...
EU-Medienkommissarin Viviane Reding. Foto: dpa/Archiv

18.12.2012 | Düsseldorf (dpa)

Reding fordert Deutschland zur Umsetzung von Frauenquote auf

EU-Kommissarin Viviane Reding hat Deutschland aufgefordert, die EU-Frauenquote noch vor ihrem Inkrafttreten umzusetzen und «in dieser Frage europäische Standards» zu setzen. «Das stünde Deutschland gut zu Gesicht», sagte Reding der «Rheinischen Post» (Dienstag). mehr...
Eine junge Mutter kuschelt mit ihrem zu früh geborenen Sohn Christian. Foto: Waltraud Grubitzsch/Archiv

18.12.2012 | Berlin (dpa)

Kinderschutzbund: Beruf und Familie schwer zu vereinbaren

Angesichts neuer alarmierender Daten zur Geburtenflaute in Deutschland kritisiert der Kinderschutzbund scharf die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. «Wir haben große Defizite bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. mehr...
Der ehemaligen kongolesische Rebellenführer Mathieu Ngudjolo wurde freigesprochen. Foto: Robin van Lonkhuisen

18.12.2012 | Den Haag (dpa)

Weltstrafgericht spricht Ex-Milizchef von Massenmord frei

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat den ehemaligen Rebellenführer Mathieu Ngudjolo Chui vom Vorwurf des Massenmordes im Kongo freigesprochen und seine sofortige Freilassung angeordnet. Es ist der erste Freispruch des Weltstrafgerichtes in seiner zehnjährigen Geschichte und erst sein zweites Urteil. mehr...
Das Bundesverfassungsgericht verhandelt über eine weitere Ungleichbehandlung homosexueller Paare. Foto: Julian Stratenschulte

18.12.2012 | Karlsruhe (dpa)

Kritik an Benachteiligung von Homosexuellen bei Adoptionen

Vor dem Bundesverfassungsgericht deutet sich eine Korrektur beim Adoptionsrecht für homosexuelle Paare an. mehr...

18.12.2012 | Politik

Das Recht auf Waffen

Viele US-Bürger halten Waffenbesitz für ein Grundrecht. Daran ändert auch das Massaker an Schulkindern in Newtown nichts mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015