Politik

Mein
Anna Emde sitzt an ihrem Arbeitsplatz in Rehovot, Israel. Die Berlinerin will Israel trotz des Konfliktes nicht verlassen. Foto: Ulrike  Schleicher

18.11.2012 | Tel Aviv (dpa)

Deutsche in Israel: Vor Ort ist alles halb so schlimm

Ann-Kathrin Stark hat sich per Internet bei der Deutschen Botschaft registriert. Für den Fall, dass sie schnell ausreisen muss, wenn die Lage in Israel brenzliger wird, sagt die 30-jährige Wissenschaftlerin, die etwa 20 Kilometer südlich von Tel Aviv wohnt. Bisher fühle sie sich aber nicht in Lebensgefahr. mehr...
Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt will eine wesentlich kürzere Elternzeit. Foto: Franziska Kuck/Archivbild

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Arbeitgeber für radikale Verkürzung der Elternzeit

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat sich für eine radikale Verkürzung der dreijährigen Elternzeit ausgesprochen. «Sobald der Ausbau der Kinderbetreuung gewährleistet ist, sollte die Elternzeit stufenweise auf zwölf Monate abgesenkt werden», sagte Hundt der Zeitung «Die Welt» (Montag). mehr...
Anonymes Grab: Am Volkstrauertag wird der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Foto: Wolfgang Kumm

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Am Volkstrauertag Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt

Mit zahlreichen Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag ist am Sonntag der Toten beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht worden. Politiker aller Parteien riefen zum Nachdenken über den Wert von Frieden, Freiheit und Demokratie auf. mehr...
US-Präsident Obama setzt im Gaza-Konflikt erst einmal auf diplomatische Anstrengungen. Foto: Narong Sangnak

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Weltweite Warnungen vor Eskalation der Gewalt in Nahost

Politiker aus aller Welt haben am Wochenende unisono vor einer weiteren Eskalation der Gewalt in Nahost gewarnt. Einzelne Erklärungen ließen zudem erkennen, welche Konfliktparteien dabei unterstützt wurden: mehr...
Jeder dritte Pilot in Europa ist einer Umfrage zufolge schon einmal hinter dem Steuerknüppel eingeschlafen. Foto: Caroline Seidel/ Symbol

18.11.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

Jeder dritte Pilot ist schon im Cockpit eingeschlafen

Jeder dritte Pilot in Europa ist einer Umfrage zufolge schon einmal hinter dem Steuerknüppel eingeschlafen. Neun von zehn Piloten waren demnach im Cockpit schon einmal zu müde, um weiterfliegen zu können. mehr...
François Fillon (r) und Jean-François Copé kandidieren für den Parteivorsitz bei der UMP Foto: Marc Menou/Etienne Laurent

18.11.2012 | Paris (dpa)

Kampf um Sarkozys Erbe: UMP wählt Parteichef

Frankreichs Konservative haben am Sonntag ihren neuen Chef gewählt. Die 300 000 Mitglieder der bürgerlich-rechten Union für eine Volksbewegung UMP (Union pour un Mouvement Populaire) hatten die Wahl zwischen Ex-Premierminister François Fillon und dem langjährigen Fraktionsvorsitzenden Jean-François Copé. mehr...
Arbeiter im Gazastreifen laden aus einem Lkw medizinischer Güter ab. Foto: Jim Hollander

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Sorge über medizinische Versorgung in Gaza

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat tiefe Sorge über die Lage im Gazastreifen geäußert. Die israelischen Luftangriffe forderten auch viele Opfer in der Zivilbevölkerung, darunter Frauen und vor allem Kinder. Die Verletzten hätten häufig schwere Verbrennungen oder Kopfverletzungen. mehr...
Die südostasiatische Staatengemeinschaft Asean hat nach langem Tauziehen eine eigene Menschenrechtserklärung verabschiedet. Foto: Stephen Morrison

18.11.2012 | Phnom Penh (dpa)

Asean-Gipfel verabschiedet Menschenrechtserklärung

Nach langem Tauziehen hat die südostasiatische Staatengemeinschaft Asean eine Menschenrechtserklärung verabschiedet. Der Text ist umstritten, weil er Einschränkungen zulässt, wenn die nationale Sicherheit oder regionale Moralvorstellungen berührt sind. mehr...
Teilnehmer des Gedenkmarsches in Athen. Später kam es erneut zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Foto: Alkis Konstantinidis

18.11.2012 | Athen (dpa)

Krawalle bei Gedenkveranstaltungen in Griechenland

Blutige Gedenkveranstaltungen: Am Rande von Großkundgebungen zum Gedenken an einen Studentenaufstand während der Militärdiktatur am 17. November 1973 haben sich Autonome am Samstagabend Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. mehr...
Die Internationale Energieagentur schätzt, dass die USA bis 2017 zum größten Öl- und bis 2015 zum größten Gasproduzenten aufsteigen werden. Foto: Larry W. Smith/ Symbol

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Altmaier sieht keine fossile Energiewende

Bundesumweltminister Peter Altmaier sieht keinen weltweiten Trend für eine Renaissance fossiler Energieträger - trotz des baldigen Aufstiegs der USA zur Öl- und Gasmacht Nummer 1. mehr...
Beim Bundesparteitag in Hannover scharten sich die 800 Delegierten demonstrativ um Parteichefin Claudia Roth Foto: Julian Stratenschulte

18.11.2012

Grüne trimmen sich auf Regierungskurs

Mit Optimismus gehen die Grünen in den Bundestagswahlkampf. Ihre angeschlagene Parteichefin Roth bekommt neuen Rückhalt, sie fassen realitätstaugliche Beschlüsse, und Schwarz-Grün erteilen sie eine Absage. mehr...
Bei dem Verkehrsunfall durch einen Geisterfahrer starben sechs Menschen. Foto: Patrick Seeger

18.11.2012 | Offenburg (dpa)

Falschfahrer verursacht Horror-Unfall mit sechs Toten

Ein Geisterfahrer hat bei einem Horror-Unfall auf der Autobahn 5 in Südbaden fünf Menschen mit in den Tod gerissen. Der rasende 20-Jährige rammte am frühen Sonntagmorgen im Nebel einen vollbesetzten Minivan frontal. mehr...
UN-Blauhelme bei einem Einsatz im Kongo. Foto: Alain Wandimoyi/Archiv

18.11.2012 | Kinshasa/Accra/New York (dpa)

Heftige Kämpfe im Kongo - Vereinte Nationen besorgt

Die Lage im Osten Kongos eskaliert. Die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen nahmen am Sonntag an Intensität zu. Nahe der strategisch wichtigen Großstadt Goma habe es heftige Gefechte gegeben, berichteten Medien des zentralafrikanischen Landes. mehr...
US-Präsident Obama bei seiner Ankunft in Thailand. Foto: Narong Sangnak

18.11.2012 | Phnom Penh (dpa)

Obama in Asien: Thailand, Birma, Kambodscha

US-Präsident Barack Obama ist zu seiner ersten Auslandsreise nach der Wiederwahl in Thailand eingetroffen. Er will dort sowie in Birma und Kambodscha die strategische Neuausrichtung der US-Außenpolitik mit mehr Engagement in Asien untermauern. mehr...
Zerstörtes Haus nach einem israelischen Luftangriff im nördlichen Gazastreifen. Foto: Mohammed Saber

18.11.2012 | Tel Aviv/Gaza (dpa)

Blutiger Schlagabtausch in Nahost geht weiter

Im Gaza-Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern ist trotz internationaler Vermittlungsbemühungen kein Ende der Gewalt in Sicht. Am fünften Tag der israelischen Militäroperation «Säule der Verteidigung» stieg die Zahl der Toten auf palästinensischer Seite auf 69. mehr...
Eine palästinensische Rakete ist in einem Haus in Aschkelon eingeschlagen. Foto: Abir Sultan

18.11.2012 | Tel Aviv/Gaza (dpa)

Gaza-Konflikt fordert immer mehr Opfer - Israel droht mit Eskalation

Im Gaza-Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern ist trotz internationaler Vermittlungsbemühungen kein Ende der Gewalt in Sicht. Am fünften Tag der israelischen Militäroperation «Säule der Verteidigung» stieg die Zahl der Toten auf palästinensischer Seite auf 69. mehr...
Ein israelischer Soldat an der Grenze zum Gaza-Streifen. Foto: Olivier Weiken/Archiv

18.11.2012 | Tel Aviv (dpa)

Nahost schlittert in Richtung eines ungewollten Krieges

Scheinbar unaufhaltsam steuern Israel und militante Palästinenser im Gazastreifen auf einen weiteren verheerenden Bodenkrieg zu. «Wir werden unsere Offensive so lange fortsetzen, bis sichergestellt ist, dass unsere Bürger im Süden des Landes in Frieden und Sicherheit leben können». mehr...
Palästinensische Kinder im Februar 2009 in einem zerstörten Haus im Gaza-Streifen. Foto: Ali Ali/Archiv

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Israels Gaza-Krieg 2008/2009

Die aktuelle Eskalation des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern in Gaza erinnert an die Zeit unmittelbar vor dem Gaza-Krieg 2008/2009. Bereits nach der Machtübernahme der radikalislamischen Hamas im Jahre 2007 hatte Israel Gaza zum «feindlichen Gebiet» erklärt. mehr...
Die Besatzung eines "Iron Dome"-Postens beobachtet den Start eines Abfang-Geschosses. Foto: Jim Hollander

18.11.2012 | Berlin (dpa)

Stichwort: Israels Raketenabwehr «Iron Dome»

Als Schutz vor Raketenangriffen hat Israel mit Hilfe der USA ein mehrstufiges Verteidigungssystem aufgebaut. Es soll das Land mit moderner Technik vor Kurz-, Mittel- und Langstreckenwaffen bewahren. mehr...
Eine gewaltige Rauchwolke markiert den Einschlagsort eines israelischen Geschosses in Gaza-Stadt. Foto: Mohammed Saber

18.11.2012 | Istanbul/Kairo (dpa)

Fragen & Antworten: Mögliche Folgen eines Krieges

Sollte der Raketenkrieg zwischen Israel und den militanten Palästinensergruppen im Gazastreifen in eine längere militärische Auseinandersetzung münden, hätte dies Auswirkungen auf mehrere Staaten der Region. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014