Politik

Mein
Der Reichtum ist in Deutschland sehr unterschiedlich verteilt. Foto: Marijan Murat/Archiv

18.09.2012 | Berlin (dpa) | (1)

Analyse: Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich weiter

Fast 500 Seiten ist der neue Bericht über die «Lebenslagen in Deutschland» stark. Vorgelegt hat ihn das Bundesarbeitsministerium. Es ist die vierte Studie, und sie birgt reichlich sozialpolitischen Sprengstoff. Fragen und Antworten zum brisanten Thema von Arm und Reich: mehr...
Die irische Billigfluglinie Ryanair setzt sich gegen den Vorwurf von Sicherheitsmängeln zur Wehr. Foto: Jens Wolf/Archiv

18.09.2012 | London (dpa)

Ryanair wehrt sich gegen Vorwürfe aus Spanien

Die irische Billigfluglinie Ryanair hat sich nach mehreren außerplanmäßigen Landungen in Spanien gegen den Vorwurf von Sicherheitsmängeln zur Wehr gesetzt. mehr...
Nicht allen geht es gut: Ein Mann sucht in einem Altglas-Container in Freiburg nach Pfandflaschen. Foto: Rolf Haid/Archiv

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Von der Leyen: «Deutschland geht es insgesamt besser»

Für Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigt der neue Armuts- und Reichtumsbericht, «dass es Deutschland insgesamt besser geht». mehr...

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Vorstöße für Vermögensabgabe

Die Debatte über eine stärkere Belastung Vermögender in Deutschland nimmt wieder Fahrt auf. Jüngster Auslöser: der Entwurf für den aktuellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Auch in anderen Industrieländern wird debattiert, Großverdiener stärker zur Kasse zu bitten. mehr...
Das private Geldvermögen der Deutschen wächst trotz Schuldenkrise unaufhörlich weiter. Foto: Deutsche Bundesbank/Archiv

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Reiche immer reicher: Opposition will Vermögensabgabe

Die Reichen in Deutschland werden immer reicher - zehn Prozent der Haushalte verfügen inzwischen über mehr als die Hälfte des gesamten Vermögens. mehr...
Blick auf die Textilfabrik in Karachi, in der mehr als 250 Menschen verbrannten. Foto: Rehan Khan

18.09.2012 | Islamabad/Bönen (dpa)

Unglücksfabrik in Pakistan belieferte auch Discounter Kik

Die Fabrik in Pakistan, in der vor einer Woche mehr als 250 Menschen verbrannten, hat auch für den deutschen Textildiscounter Kik produziert. Unter anderem lieferte das Unternehmen Jeanswaren nach Deutschland. mehr...

18.09.2012 | Istanbul (dpa)

Al-Kaida ruft zum Mord an Video-Produzenten auf

Die Terrorgruppe Al-Kaida im Islamischen Maghreb (AQMI) hat dazu aufgerufen, die Produzenten des umstrittenen Videofilms über den Propheten Mohammed zu töten. mehr...

18.09.2012 | Tiflis/Moskau (dpa)

Schmähvideo-Darstellerin beklagt «Täuschung»

Eine aus der Ex-Sowjetrepublik Georgien stammende Schauspielerin des islamfeindlichen Mohammed-Videos hat den US-Produzenten des Films schwere Täuschung vorgeworfen. mehr...
Die rund 6 Millionen Mitglieder der Techniker Krankenkasse (TK) sollen eine Prämie erhalten. Foto: Oliver Berg/Symbolbild

18.09.2012 | Hamburg/Berlin (dpa)

Techniker Krankenkasse zahlt Versicherten Geld zurück

Die sechs Millionen Beitragszahler der Techniker Krankenkasse (TK) sollen wegen der günstigen Finanzlage Geld zurückerhalten. Ein Teil der hohen Rücklagen soll in Form einer Prämie ausgeschüttet werden. mehr...
Der wegen seiner Karikaturen des Propheten Mohammed bekannte dänische Zeichner Kurt Westergaard. Foto: Preben Hupfeld/Archiv

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Chronologie: Westliche Schmähungen - muslimischer Zorn

Bei Unruhen nach vermeintlichen Schändungen des Korans oder Schmähungen des Propheten Mohammed wurden bereits viele Menschen getötet. mehr...
Der Anschlag in Kabul war nach Angaben der radikal-islamischen Hesb-i-Islami ein Vergeltungsanschlag für das islamfeindliche Mohammed-Video. Foto: S. Sabawoon

18.09.2012 | Kabul/Berlin (dpa)

Elf Tote bei Anschlag wegen Mohammed-Video

Die islamische Welt ist weiter in Aufruhr: Bei einem Anschlag wegen des islamfeindlichen Mohammed-Videos starben in Kabul elf Menschen. In Deutschland wollen einige Politiker verhindern, dass das Schmähvideo öffentlich gezeigt wird. Daneben gerät die Internetplattform YouTube unter Beschuss. mehr...
Ein Streifenwagen sperrt während der Entschärfung am Montagabend in Hamburg eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt

18.09.2012

Bombensprengung verwüstet Innenstadt von Viersen

Ein dumpfes Dröhnen, eine Wahnsinnsdruckwelle: So beschreiben Helfer am Tag danach die kontrollierte Sprengung eines Weltkriegsblindgängers in Viersen. Verletzte gibt es nicht, doch ähnlich wie kürzlich in München wurden Häuser beschädigt. mehr...
Ein Schild weist auf den nächsten Geldautomaten hin. Laut BKA geht die Zahl der Betrügereien mit ergaunerten Daten von EC- und Kreditkarten zurück. Foto: Martin Gerten

18.09.2012 | Wiesbaden (dpa)

Weniger Betrug mit Daten von EC- und Kreditkarten

Betrügereien mit den ergaunerten Daten von EC- und Kreditkarten gehen nach Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) in Deutschland zurück. 2011 seien bundesweit knapp 1300 Manipulationen an Geldautomaten registriert worden. mehr...
Symbolbild.

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Reiche werden trotz Finanzkrise immer reicher

Die Reichen in Deutschland werden immer reicher. Zehn Prozent der Haushalte verfügen inzwischen sogar über mehr als die Hälfte des gesamten Vermögens. mehr...
Polizisten vor dem Gefängnis von Piedras Negras. Mehr als 130 Häftlingen gelang hier die Flucht. Foto: Adriana Alvaro

18.09.2012 | Mexiko-Stadt (dpa)

Spektakuläre Massenflucht aus mexikanischem Gefängnis

132 Häftlingen ist die Flucht aus einem Gefängnis im Norden Mexikos nahe der Grenze zu den USA gelungen. Die spektakuläre Flucht ereignete sich in Piedras Negras. mehr...
Im Kontrollraum der Europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten, Eumetsat, werden die Laufbahnen verschiedener Satelliten angezeigt. Foto: Frank Rumpenhorst

18.09.2012 | Moskau/Darmstadt (dpa)

Europa schießt weiteren Wettersatelliten ins All

Europa verstärkt die Wettervorhersage. Erneut ist dafür ein Satellit ins All geschossen worden. Vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan hob am Montag eine russische Sojus-Rakete mit Metop-B ab. mehr...
Hisbollah-Anhänger protestieren in Beirut gegen den Film "Unschuld der Muslime". Foto: Nabil Mounzera

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Debatte um Aufführungsverbot für Schmähvideo

Angesichts der Unruhen in der muslimischen Welt wegen eines islamfeindlichen Schmähvideos aus den USA wird in Deutschland weiter kontrovers über ein Aufführungsverbot diskutiert. mehr...
Henkels Vorgehen in der NSU-Affäre ist Thema auf einer Sondersitzung. Foto: Marc Tirl/Archiv

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Berlins Innensenator gesteht in V-Mann-Affäre Fehler ein

Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) hat Fehler beim Umgang mit den NSU-Ermittlungen eingestanden, bleibt aber wegen neuer Ungereimtheiten unter Druck. mehr...
Ali Kizilkaya ist Sprecher des Koordinationsrates der Muslime in Deutschland. Foto: Henning Kaiser/Archiv

18.09.2012 | Berlin (dpa)

Muslim-Verbände in Debatte über Schmähvideo uneins

Angesichts der Unruhen in der muslimischen Welt wegen eines islamfeindlichen Schmähvideos aus den USA wird in Deutschland weiter kontrovers über ein Aufführungsverbot diskutiert. Muslim-Verbände sind in der Frage uneins. mehr...
Auch größere Fischbestände in der Region sind Hintergrund des Streits. Archiv

18.09.2012 | Peking (dpa)

Bislang größte anti-japanische Protestwelle rollt über China

Es sind die bislang größten japanfeindlichen Proteste in China: In dem neu entfachten Streit um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer gingen am Dienstag wieder Zehntausende Chinesen in Dutzenden Städten auf die Straße. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015