Politik

Mein

18.06.2012 | Brüssel/Freiburg (dpa)

Denkfabrik CEP: Verhältnis zu Athen wird schwierig bleiben

Das Verhältnis zwischen EU und Athen wird nach Expertenmeinung auch nach der Parlamentswahl schwierig bleiben. mehr...

18.06.2012 | Athen (dpa)

Syriza: Bündnis linker Bewegungen und die Macht der Straße

Das Bündnis der Radikalen Linken (Syriza) ist ein Block linker Bewegungen, das mit Positionen der extremen Linken liebäugelt. Vorsitzender der Partei ist Alexis Tsipras, der sich gegen die «Barbarei der Sparprogramme» in Europa ausspricht. mehr...
Aufatmen in Brüssel: Eine «Wahlkatastrophe» mit dem befürchteten Sieg von Extremisten ist in Griechenland ausgeblieben. Foto: Matthias Schrader/ Symbol

18.06.2012 | Brüssel (dpa)

Analyse: Aufatmen in Brüssel

Wochenlang hielt Brüssel den Atem an - denn bei den Wahlen in Griechenland stand auch das Schicksal des Euro auf dem Spiel. Krisenszenarien eines Euro-Austritts, eines «Runs» der Griechen auf die Banken und möglicher Kapitalverkehrskontrollen machten die Runde. mehr...

18.06.2012 | Athen (dpa)

Die Positionen der griechischen Parteien

Nach den Wahlen am Sonntag sind sieben Parteien im griechischen Parlament vertreten. Ihre Positionen sind allerdings zum Teil sehr unterschiedlich: mehr...
Der Chef des Bündnisses der radikalen Linken (Syriza), Alexis Tsipras, gibt ein Statement nach der wahl ab. Foto: Alkis Konstantinides

18.06.2012 | Athen (dpa)

Tsipras lehnt Beteiligung an Koalition ab

Die konservative Nea Dimokratia (ND) setzt mit Hochdruck ihre Bemühungen um die Bildung einer Koalitionsregierung fort. Am späten Nachmittag begann ein Treffen des ND-Chefs Antonis Samaras mit dem Vorsitzenden der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung (Pasok) Evangelos Venizelos. mehr...

18.06.2012 | Athen (dpa)

Koalitionsverhandlungen beginnen in Athen

Einen Tag nach der Parlamentswahl ohne klaren Sieger beginnen die griechischen Parteien am (heutigen) Montag ihre Koalitionsgespräche. mehr...
Hollande-Anhänger freuen sich über den Sieg der Sozialisten bei der Wahl zur Nationalversammlung. Foto: Yoan Valat

18.06.2012 | Paris (dpa)

Frankreich nach Linksrutsch vor Reform-Sommer

Nach den zwei großen Wahlsiegen der Sozialisten steht Frankreich ein heißer Reform-Sommer bevor. Präsident François Hollande will einen Teil seiner politischen Versprechen bereits in den kommenden Wochen durchs Parlament bringen. mehr...
Börse in Singapur: Zunächst gab es positive Reaktionen an Asiens Börsen auf das Ergebnis der Griechenlandwahl. Foto: Stephen Morrison

18.06.2012 | Frankfurt/Main/Tokio (dpa)

Börsen atmen nach Griechenland-Wahl nur kurz auf

Die Börsen in Asien und Europa haben auf den Sieg der pro-europäischen Konservativen in Griechenland am Montag kurzzeitig mit Erleichterung reagiert. Dann jedoch ließ ein neues Rekordhoch bei den Renditen spanischer Staatsanleihen die Gewinne sofort wieder schmelzen. mehr...
Antonis Samaras (l) und Panos Kammenos trafen sich im Athener Parlamentsgebäude zu Gesprächen. Foto: Alkis Konstantinidis

18.06.2012 | Athen (dpa)

Athens neue Regierung soll schneller stehen als erwartet

Nach dem Sieg der Euro-Befürworter bei der Parlamentswahl in Griechenland zeichnet sich eine überraschend schnelle Regierungsbildung ab. mehr...
Der Chef der Nea Dimokratia, Samaras (r), begrüßt den Chef des radikalen Linksbündnisses, Alexis Tsirpa, zu Sondierungsgesprächen. Foto: Alexandros Vlachos

18.06.2012 | Athen (dpa)

Wahlsieger in Griechenland drücken aufs Tempo

Nach dem Sieg der Euro-Befürworter bei der Parlamentswahl in Griechenland gibt es Hoffnung auf eine rasche Regierungsbildung. mehr...
EU-Verkehrskommissar Kallas will eine jährliche TÜV-Untersuchung für ältere Autos in Europa zur Pflicht machen. Foto: Marc Müller

18.06.2012 | Politik

Bitte ausbremsen!

Der Vorstoß aus Brüssel ist einer der weniger intelligenten Vorschläge, die von der EU-Zentrale ausgehen. Die Bundesregierung sollte ihn im Interesse der Autofahrer rundweg ablehnen. mehr...

18.06.2012 | Politik

Keine Betonköpfe

Europa täte gut daran, an diesem Montagmorgen die Scherben der Wahlschlacht um Athen wieder zusammenzukehren. Wie auch immer sich am Ende der nun beginnenden Gespräche eine neue Regierung zusammensetzt, sie wird von den Partnern Erleichterungen einfordern. mehr...

18.06.2012 | Politik

Sozialisten mit absoluter Mehrheit im Parlament

Historischer Wahlsieg für die französischen Linken: François Hollande kann als erster sozialistischer Staatschef mit Mehrheiten in beiden Kammern des Parlaments regieren. Seine Parti Socialiste (PS) ging als große Siegerin aus den Wahlen zur Nationalversammlung hervor. mehr...

18.06.2012 | Politik

Militärrat übernimmt die Kontrolle

Einen Tag nach Auflösung des Parlaments hat der regierende Oberste Militärrat die Kontrolle über Gesetzgebung und Haushalt übernommen. Ein neues Parlament soll demnach erst gewählt werden, wenn eine neue Verfassung per Referendum gebilligt wurde. mehr...

18.06.2012 | Politik

Uno bricht ihre Mission ab

Die UN-Beobachter setzen ihre Mission in Syrien vorerst aus. Grund dafür sei die eskalierende Gewalt im Land, erklärte der Chef der Beobachtermission UNSMIS, der norwegische General Robert Mood. mehr...

18.06.2012 | Politik

Saudi-Arabien will mehr deutsche Panzer

Saudi-Arabien will von Deutschland weitaus mehr Kampfpanzer kaufen als bisher bekannt. Das Königreich habe großes Interesse am Kauf von 600 bis 800 neuen Panzern des Typs Leopard 2, berichten Medien unter Berufung auf Regierungskreise. mehr...
Der Auftakt: Seit März 2011 gehen die Syrer gegen das Regime von Baschar al-Assad auf die Straße, wie hier in Aleppo. Am 22. März töten Heckenschützen nach Angaben der Opposition in ganz Syrien 112 Demonstranten. Es ist der blutigste Tag seit Beginn der Proteste.

18.06.2012 | Politik

Zwischen den Fronten

Die Entscheidung der Uno-Beobachtertruppe in Syrien, die Mission auszusetzen, ist als Hilfeschrei an die Weltgemeinschaft zu werten. mehr...
Gewonnen – wenn auch nur sehr knapp: Eine Anhängerin der konservativen Nea Dimokratia feiert in Athen den knappen Vorsprung der Eurobefürworter.

18.06.2012 | Politik

Griechenland wählt und bangt weiter

Wochenlang hatte sich Europa auf diesen Montagmorgen vorbereitet. Die Notenbanken der Mitgliedstaaten standen bereit, um einem eventuellen Euro-Verfall mit Milliarden-Subventionen abzufangen. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015