Politik

Mein
Massenmörder Breivik über seine Taten: «Ja, ich würde es wieder tun.» Foto: Hakon Mosvold Larsen

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Analyse: Ein Massenmörder hat das Wort

Verteidiger Geir Lippestad hatte vor schmerzhaften, schockierenden Aussagen gewarnt - zu Recht. «Das war Güte und nicht Bosheit, auch wenn die Methoden brutal waren», sagt der Massenmörder Anders Behring Breivik am Dienstag zu seinen unfassbaren Attentaten vom vergangenen Sommer. mehr...
Notwendige Information oder Bühne für einen Massenmörder? Der Breivik-Prozess stellt die Journalisten vor große Herausforderungen. Foto: Lise Aserud

17.04.2012 | Oslo/Berlin (dpa)

Analyse: Der Breivik-Prozess und die Medien

Das Foto eines hämisch lächelnden Massenmörders groß auf der Titelseite einer Tageszeitung - geht das? Die zum rechtsradikalen Gruß geballte Faust von Anders Behring Breivik in einer Nachrichtensendung - ist das journalistisch verantwortungsvoll? mehr...
Breivik-Richterin Wenche Elizabeth Arntzen ist sehr darauf bedacht, die Angehörigen der Opfer zu schützen. Foto: Mosvold Larsen

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Porträt: Breivik-Richterin Wenche Elizabeth Arntzen

Sie stammt aus einer Juristenfamilie - und ist mit einem Juristen verheiratet. Ihr Großvater Sven Arntzen war nach dem Zweiten Weltkrieg als Staatsanwalt mit dafür verantwortlich, das norwegische Rechtssystem von vormaligen Nazi-Kollaborateuren zu befreien. mehr...
Die Angehörige eines Opfers trägt einen Aufkleber, um der Presse zu signalisieren, dass sie nicht angesprochen werden möchte. Foto: Ole Berg-Rusten

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Angehörige beschweren sich über Breivik-Aussagen

Angehörige der Opfer des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik haben sich über den langen Vortrag des Angeklagten beschwert. Über ihre Anwälte forderten sie Breivik im Prozess in Oslo auf, seine Stellungnahme abzukürzen. mehr...
Ein Screenshot zeigt einen Ausschnitt eines Videos des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU). Foto: Der Spiegel/dpa

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Breivik bezieht sich in Aussage auf deutsche NSU

Der norwegische Islamhasser und Massenmörder Anders Behring Breivik hat sich in seiner Aussage vor Gericht auch auf die Zwickauer Terrorzelle NSU in Deutschland bezogen. mehr...

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Laienrichter für befangen erklärt

Ein Laienrichter im Prozess gegen den norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik ist für befangen erklärt worden. Seine öffentliche Reaktion nach den Terroranschlägen im vergangenen Sommer könne «das Vertrauen in ihn als Richter schwächen». mehr...

17.04.2012 | Bielefeld (dpa)

Experte: Kaum Propagandawirkung durch Breivik-Prozess

Die Attentate und Pamphlete des norwegischen Attentäters Anders Breivik finden in der rechten Szene Deutschlands nur begrenzten Widerhall, glaubt der Rechtsextremismusforscher Dierk Borstel. mehr...

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Hintergrund: Kameraverbot bei Breiviks Aussage

Im Gegensatz zum deutschen Recht sind in Norwegen Radio- und Fernsehübertragungen von Gerichtsverhandlungen erlaubt. Voraussetzung ist, dass es sich um Prozessfälle von großem öffentlichen Interesse handelt. mehr...
Anders Behring Breivik behauptet, er habe in Notwehr gehandelt. Foto: Heiko Junge

17.04.2012 | Oslo (dpa)

Breivik berichtet stolz von seinen Attentaten

Selbstgerecht und voller Verachtung für seine Opfer hat sich der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik vor dem Gericht in Oslo verteidigt. mehr...

17.04.2012 | Politik

Unsere Serie

Was bringt uns Europa? Was würde uns fehlen, wenn die Einigung scheitern würde? Der SÜDKURIER setzt sich mit diesen Fragen auseinander – immer dienstags und freitags auf Seite 5. mehr...

17.04.2012 | Politik | (1)

Ein Ärgernis

In der Union fliegen die Fetzen. Jetzt rächt sich bitter, dass man einst in den Koalitionsverhandlungen allen Ungereimtheiten zum Trotz den bayerischen Christsozialen ein Zuckerl hinterherwarf. mehr...

17.04.2012 | Politik

Falsche Tränen

Der Prozess gegen Anders Breivik wird ungewöhnlich. Mit der ersten Minute steht das Ausmaß seiner Schuld fest: Der 33-Jährige hat 77 Menschen zweifelsfrei getötet und gibt das zu. mehr...

17.04.2012 | Inklusion

Der Abschied von der Sonderwelt

Behinderte sollen nicht länger am Rande leben. mehr...

17.04.2012 | Politik

Milliarden für die Familien

Geld vom Staat: Insgesamt summierten sich die Leistungen zur Förderung von Familien auf 122,7 Milliarden Euro, wie das Bundesfamilienministerium angibt. Hinzu kommen weitere 72,6 Milliarden Euro für ehebezogene Leistungen.Das Kindergeld schlägt mit 38,6 Milliarden Euro zu Buche. mehr...

17.04.2012 | Politik

Acta wird zu den Akten gelegt

Das umstrittene Anti-Piraterie-Abkommen Acta kommt demnächst zu den Akten. Im Europäischen Parlament erscheint eine Zustimmung immer unwahrscheinlicher. mehr...

17.04.2012 | Politik

Ein Arbeitsplatz wie jeder andere

Florian Klink findet seine Arbeit beim Bauhof der Stadt Stockach abwechslungsreich. Dass er dabei immer an der frischen Luft ist, freut ihn besonders. mehr...

17.04.2012 | Politik

Inklusion: Kinder überwinden Grenzen

In der Konstanzer Gebhardschule werden behinderte und nicht-behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet. Ganz reibungslos funktioniert das nicht immer, aber viele Eltern und Lehrer möchten kein anderes System mehr. Ein Blick hinter die Kulissen mehr...

17.04.2012 | Politik

Die Ziele

Die Rechte behinderter Menschen sollen deutlich gestärkt werden. Das sieht eine UN-Konvention vor, die auch Deutschland unterschrieben hat. mehr...

17.04.2012 | Politik

Die Wahl der Qual

Zehn Kandidaten treten bei der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl am Sonntag an – und doch empfinden viele Franzosen diese Selektion nicht als Qual der Wahl, sondern als Wahl der Qual. Manche wollen einfach Amtsinhaber Nicolas Sarkozy loswerden, der sie mit unerfüllten Versprechen, aufeinanderfolgenden Skandalen und einem selbstherrlichen Regierungsstil enttäuscht hat. mehr...

17.04.2012 | Politik

Gemeinsam stehen sie in der Küche

Im Restaurant Fohrenhof in Unterkirnach arbeiten behinderte und nichtbehinderte Menschen unter realwirtschaftlichen Bedingungen mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014