Mein

17.03.2011 | Politik

Merkel verteidigt Atomkurs

Konstanz/Waldshut (has) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet keine Auswirkungen der laufenden Atomdebatte auf die Landtagswahlen in Baden-Württemberg am 27. März und sieht auch kein Glaubwürdigkeitsproblem des Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU). mehr...
Sie wollen nur noch weg: Zwei Kinder warten in Tokio auf einen Zug, der ihre Familie aus der Stadt bringen soll.

17.03.2011 | Politik

Die Verzweiflung wächst

Tokio/Berlin (dpa/ AFP) Die Welt zittert mit den letzten Technikern in Fukushima: Die Notbesatzung kämpft unter Einsatz ihres Lebens gegen das Inferno in dem Atomkraftwerk. Zwischenzeitlich zwangen Explosionen und hohe Strahlung die 50 Arbeiter zum Rückzug. mehr...

17.03.2011 | Politik

Wie Fukushima zur Zeitbombe wurde

Das Atomkraftwerk Fukushima Eins (jap. Fukushima Daiichi) mit seinen sechs Reaktoren ist eine der größten Atomanlagen in Japan und liegt etwa 250 km nördlich von Tokio am Meer. mehr...
Die Kanzlerin mit dem Waldshuter Landtagskandidat Felix Schreiner, Landtagspräsident Peter Straub und Frau Margot.

17.03.2011 | Politik

Merkels Wahlkampf in Zeiten der Katastrophe

Die Kanzlerin füllt die viel zu kleine Waldshuter Stadthalle und stellt einen kürzeren Weg zu erneuerbaren Energien in Aussicht mehr...
Alte Brennstäbe müssen noch für Jahre in Abklingbecken gelagert werden.

17.03.2011 | Politik

Auch ein abgeschalteter Reaktor kann gefährlich sein

Das Atomunglück in Japan beschäftigt auch die Menschen in Deutschland immer mehr. Wie groß ist die Gefahr hier? Sind unsere Nahrungsmittel radioaktiv verseucht? Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen. mehr...

17.03.2011 | Politik

So reagieren deutsche Reporter vor Ort

Die Katastrophe in Japan stellt Fernsehanstalten und Nachrichtenagenturen täglich vor neue Entscheidungen: Einerseits wollen sie aus nächster Nähe berichten, andererseits ihre Mitarbeiter in Sicherheit wissen. Auch unsere Zeitung greift auf Informationen der Deutschen Presse Agentur (dpa) und Agence France-Press (AFP) zurück.AFP:Diefranzösische Nachrichtenagentur AFP hat noch 15 Kollegen vor Ort. mehr...
„Wir sehen etwas im wahrsten Sinne des Wortes Unfassbares“: Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Zerstörung in Japan.

17.03.2011 | Politik

„Sicherheit hat absoluten Vorrang“

Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt die energiepolitische Kurskorrektur der Regierung. Sie bleibt mit Blick auf die Landtagswahlen optimistisch und sagt, weshalb Mappus ein kluger Ministerpräsident ist. mehr...