Mein
Der neue Kultusminister Andreas Stoch spricht sich gegen das Sitzenbleiben aus.

17.02.2013 | Politik | (16)

Kommentar: Sitzenbleiben hat Vorteile

Der neue baden-württembergische Kultusminister Andreas Stoch will das Sitzenbleiben abschaffen. SÜDKURIER-Politikredakteur Uli Fricker beleuchtet das Pro und Contra - und plädiert für eine Beibehaltung der Ehrenrunde. mehr...
Bei einer Umfrage sprachen sich 80 Prozent der Befragten für Reformen etwa hinsichtlich der Sexualmoral oder beim Zölibat aus. Foto: Grzegorz Michalowsk/Illustration

17.02.2013 | Berlin

Mehrheit für Reformen bei Sexualmoral und Zölibat

Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich vom künftigen Papst Reformen in der katholischen Kirche - Bedeutung für den Alltag hat das aber bei den wenigsten. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa hervor. mehr...
Ein abgesperrtes Gebäude im russischen Tscheljabinsk. Foto: Boris Kaulin/RIA Novosti

17.02.2013 | Moskau/Washington/Darmstadt (dpa)

Meteoriten-Opfer weiterhin in Klinik

Nach dem verheerenden Einschlag eines Meteoriten in Russland behandeln Ärzte in Kliniken noch immer etwa 40 der rund 1200 Verletzten. Eine an der Wirbelsäule getroffene Frau wurde von dem Gebiet Tscheljabinsk mit einer Sondermaschine nach Moskau geflogen. mehr...
Nach einer Umfrage wollen die meisten Deutschen nicht, dass Stefan Raab beim Polit-TV-Duell mitmoderiert. Foto: Britta Pedersen

17.02.2013 | Berlin (dpa)

Mehrheit gegen Raab bei Polit-TV-Duell

Die meisten Deutschen (61 Prozent) wollen einer Umfrage zufolge nicht, dass der Moderator und Entertainer Stefan Raab das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Herausforderer Peer Steinbrück mitmoderiert. mehr...
Papst Benedikt grüßt die auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen. Foto: Claudio Peri

17.02.2013 | Rom (dpa)

Zehntausende bei Benedikts vorletztem Angelus-Gebet

Knapp zwei Wochen vor dem Ende seiner Amtszeit ist Papst Benedikt XVI. erneut von mehreren zehntausend Menschen umjubelt worden. Sie strömten am Sonntag zu seinem vorletzten Angelus-Gebet auf den Petersplatz in Rom und empfingen Benedikt mit tosendem Applaus. mehr...
Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner. Foto: Andreas Gebert/Archiv

17.02.2013 | Berlin (dpa) | (1)

Pferdefleisch-Skandal: Aigner fordert rasche Aufklärung

Als Folge des Pferdefleisch-Skandals will Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) die Kennzeichnung von Lebensmitteln erweitern. Ihr Ministerium legte am Sonntag einen Entwurf zu einem Nationalen Aktionsplan mit sieben Punkten vor. mehr...