Politik

Mein

17.02.2012 | Video

Kommentar zum Rücktritt Wulffs: "Unausweichlich"

"Das Amt ist wichtiger als der Inhaber" - SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler kommentiert den Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff. mehr...
Was sagen die Abgeordneten aus der Region zum Wulff-Rücktrttt? SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler hat sie befragt.

17.02.2012 | Politik

Was sagen die Abgeordneten aus der Region zum Wulff-Rücktrttt?

SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler hat sie befragt. mehr...

17.02.2012 | Berlin (dpa)

SPD und Grüne: Kein Bundespräsident aus dem Kabinett Merkel

SPD und Grüne werden wollen als Nachfolger des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff kein Mitglied der schwarz-gelben Bundesregierung akzeptieren. mehr...
Binnen 30 Tagen muss ein neuer Bundespräsident gewählt sein. Es kursieren bereits mehrere Namen. SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler stellt die möglichen Nachfolgekandidaten vor.

17.02.2012 | Politik

Christian Wulff - Bilder einer Amtszeit

Nach 579 Tagen im Amt des Bundespräsidenten hat Christian Wulff seinen Rücktritt erklärt - er hielt dem Druck in der Affäre um Vorteilsnahme nicht mehr stand. Unsere Fotostrecke zeigt Stationen seiner kurzen Amtszeit, von der Vereidigung bis zum Abschied. mehr...

17.02.2012 | Hannover (dpa)

Wulff-Ermittlungsverfahren beginnt offiziell um Mitternacht

Das förmlichen Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff beginnt um Mitternacht. Das sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hans-Jürgen Lendeckel, am Freitag. mehr...

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Wulff und der Anspruch auf Ehrensold

Hat Christian Wulff nach seinem Rücktritt als Bundespräsident Anspruch auf Ehrensold? Darüber streiten die Experten. Die zentrale Frage lautet: Geht Wulff aus politischen Gründen - oder sind die Motive persönlicher Natur? In letzterem Fall wäre es durchaus fraglich, ob dem 52-Jährigen die Zahlung bis zum Lebensende zustünde. mehr...
Nach der Rücktrittserklärung: Christian Wulff und seine Frau Bettina verlassen im Schloss Bellevue die Pressekonferenz. Foto: Maurizio Gambarini

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Wulff geht nicht ohne Bitterkeit

Schon ganz früh am Morgen kann man in Berlin spüren, dass dies ein denkwürdiger Tag wird. Vor dem Privathaus der Familie Wulff im Stadtteil Dahlem sind Fotografen aufgezogen, ungewöhnlich für diese Uhrzeit. mehr...

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Vorwürfe gegen bisherige Bundespräsidenten

Nicht alle Bundespräsidenten sind ohne Makel in ihr Amt gekommen oder aus ihm geschieden. Vor Christian Wulff ist bereits Horst Köhler als Staatsoberhaupt zurückgetreten - wegen einer umstrittenen politischen Äußerung. Eine Rückschau: mehr...

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Fragen und Antworten zum Rücktritt

Mit dem Rücktritt von Christian Wulff muss nach fast 600 Tagen schon wieder ein neues Staatsoberhaupt gewählt werden. mehr...

17.02.2012 | Hannover (dpa)

Staatsanwaltschaft prüft Aufnahme sofortiger Ermittlungen

Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft nach dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff, ob sie sofort mit ihren strafrechtlichen Ermittlungen beginnen kann. mehr...

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Die Bundespräsidenten seit 1949

Christian Wulff war das zehnte Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Die anderen Präsidenten: mehr...
Jung, unkonventionell, tätowiert: Bettina Wulff (38) war die jüngste Frau eines deutschen Bundespräsidenten. Foto: Michael Kappeler

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Bettina Wulff: 598 Tage «First Lady»

Jung, unkonventionell, tätowiert: Bettina Wulff (38) war die jüngste Frau eines deutschen Bundespräsidenten. Die blonde, sportliche Frau verstand es, «bella figura» zu machen und modern zu wirken, ohne allzu viel preiszugeben. mehr...
Sitz des Bundespräsidenten: Das Schloss Bellevue in Berlin. Foto: Sebastian Kahnert

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Bundespräsident

Der Bundespräsident ist der oberste Repräsentant Deutschlands. Das Grundgesetz hat dem Staatsoberhaupt zwar viele Aufgaben zugewiesen, aber wenig politische Macht. Der Präsident soll sein Amt unparteiisch führen. mehr...
Wulff nach vereidigung: Der zurückgetretene Bundespräsident hat sich nach Ansicht seines Biografen seit seinem Amtsantritt 2010 sehr verändert. Foto: Wolfgang Kumm

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Biograf: Dieser «Glamour-Präsident» war früher anders

Der zurückgetretene Bundespräsident Christian Wulff hat sich nach Ansicht seines Biografen seit seinem Amtsantritt 2010 sehr verändert. mehr...
Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit SPD und Grünen über die Wulff-Nachfolge beraten. Foto: Sebastian Kahnert

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Wortlaut: Die Erklärung von Kanzlerin Merkel

Nach dem Rücktritt von Christian Wulff hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dem scheidenden Bundespräsidenten Respekt gezollt und parteiübergreifende Gespräche für die Nachfolger-Suche angekündigt. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert Merkels vollständige Erklärung im Wortlaut: mehr...

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Lautes Echo im Netz: «Endlich... Zeit wurde es»

Das Netz ist bis zum Äußersten gespannt: Die Affäre Wulff wird auf Twitter, Facebook und Google+ im Sekundentakt rauf und runter kommentiert. mehr...
Ein Kneipenbesucher in Hannover verfolgt die Pressekonferenz von Bundespräsident Christian Wulff auf einem smartphone. Foto: Jochen Lübke

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Wulff geht - die Republik ist erleichtert

Kaum 20 Monate war Christian Wulff im Amt, und die letzten zwei davon waren für den Bundespräsidenten höchst unerfreulich. Aus der Kreditaffäre wurde eine Medienaffäre, wurde eine Lobbyaffäre. Am Ende war es nur noch die Affäre Wulff. mehr...
Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit SPD und Grünen über die Wulff-Nachfolge beraten. Foto: Sebastian Kahnert

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Wulff-Nachfolge: Merkel geht auf SPD und Grüne zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei der Auswahl eines Nachfolgers für den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff auf SPD und Grüne zugehen. mehr...
Bundespräsident Christian Wulff gibt im Beisein seiner Ehefrau Bettina seinen Rücktritt bekannt. Foto: Michael Kappeler

17.02.2012 | Berlin (dpa)

Wortlaut: Die Rücktrittserklärung

Christian Wulff ist am Freitag in Berlin vom Amt des Bundespräsidenten zurückgetreten. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert Wulffs vollständige Erklärung im Wortlaut: mehr...

17.02.2012 | Berlin

Die Rücktrittserklärung von Christian Wulff im Wortlaut

Christian Wulff ist am Freitag in Berlin vom Amt des Bundespräsidenten zurückgetreten. Die vollständige Erklärung im Wortlaut mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014