Politik

Mein

16.12.2011 | Politik | (1)

Kommentar: Die FDP bleibt in Lebensgefahr

SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler kommentiert den Ausgang des FDP-Mitgliederentscheids. mehr...

16.12.2011 | (2)

Parteikreise: FDP-Mitgliederentscheid verfehlt Quorum

Der FDP-Mitgliederentscheid zum Euro-Rettungsschirm ESM hat die nötige Mindestbeteiligung verfehlt. Zugleich konnte der Parteivorstand bei den gültigen Stimmen eine Mehrheit für den ESM erzielen. mehr...

16.12.2011 | Politik

Auch Merkel machte Druck

Mit zwei Tagen Verspätung hat Bundespräsident Christian Wulff die Worte gefunden, auf die viele Bürger, vor allem aber seine politischen Freunde sehr gewartet hatten: „Ich erkenne an, dass hier ein falscher Eindruck entstehen konnte. Ich bedauere das.“ Es wäre besser gewesen, fuhr das Staatsoberhaupt in einer vom Präsidialamt verbreiteten Erklärung fort, wenn er Anfang 2010 im niedersächsischen Landtag seinen privaten Kreditvertrag über 500 000 Euro mit Unternehmergattin Edith Geerkens erwähnt hätte.Am Vortag hatte der Rücktritt von FDP-Generalsekretär Christian Lindner dem Präsidenten kurzzeitig etwas Luft verschafft. mehr...

16.12.2011 | Politik

Die FDP ringt um Fassung

Als noch amtierender Verkehrsexperte seiner Fraktion und künftiger FDP-Generalsekretär weiß auch Patrick Döring, „dass in einer verantwortungsvollen politischen Position ein Außenspiegel nicht einfach ein Außenspiegel ist“. Bereits am ersten Tag als designierter Generalsekretär sah er sich dazu gezwungen, ein „Missgeschick“ schonungslos offenzulegen: „Ich habe, ohne es zu bemerken, mit meinem PKW einen Autospiegel beschädigt. Den Schaden von 200 Euro habe ich bereits vor Tagen reguliert“, teilte er mit. mehr...

16.12.2011 | Politik

Verlorene Ehre

Jacques Chirac zählt seit dem Ende seiner Amtszeit zu den beliebtesten Politikern des Landes. Bisher. mehr...

16.12.2011 | Politik

Brandgefährlich

Das war höchste Zeit. Der Bundespräsident hat sich zu seinem umstrittenen Kredit geäußert. mehr...

16.12.2011 | Politik

Die Furcht vor den Folgen

Eine gemeinsame Kranzniederlegung am Grab des Unbekannten Soldaten auf dem Ehrenfriedhof Arlington im amerikanischen Bundesstaat Virginia – das sollte auch so etwas wie ein optischer Schlussstrich von US-Präsident Barack Obama und Iraks Premierminister Nuri al-Maliki unter den Irak-Krieg sein. Doch die Namen der gefallenen US-Soldaten in diesem von George W. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014