Mein
Niedergeschlagen: CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen nach Bekanntgabe der ersten NRW-Prognosen am Sonntagabend. Foto: Maurizio Gambarini

16.05.2012 | Berlin

Merkel entlässt Röttgen als Bundesumweltminister

Paukenschlag in Berlin: Kanzlerin Merkel hat ihren Umweltminister Norbert Röttgen nach dem CDU-Debakel bei der NRW-Wahl entlassen. Nachfolger soll CDU-Spitzenmann Peter Altmaier werden. mehr...

16.05.2012 | Politik

Mehr Rechte für Homosexuelle

Die baden-württembergische Landesregierung hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, das schwulen und lesbischen Beamten mehr Rechte und damit auch mehr Geld zubilligt. Bei ihrer auswärtigen Sitzung in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gab die grün-rote Regierung das Signal für eine Änderung des Dienstrechts. mehr...

16.05.2012 | Politik

Griechenland wählt erneut

Nach dem Scheitern von Verhandlungen über eine neue Regierung steht Griechenland vor Neuwahlen. Die Präsidentschaft von Staatschef Karolos Papoulias teilte mit, die Gespräche mit den Parteichefs seien „erfolglos“ zu Ende gegangen. mehr...

16.05.2012 | Politik

Griechenlands Wähler versuchen es erneut

Die Regierungsbildung in Athen ist gescheitert. Als Ausweg bleiben nur Neuwahlen. Die radikale Linke könnte dabei noch zulegen mehr...
Oskar Lafontaine gibt sich versöhnlicher, will aber allein das Sagen haben.

16.05.2012 | Politik

Lafontaine setzt auf Diplomatie

So viel Aufmerksamkeit hat die Linke lange nicht mehr bekommen. Etwa 50 Journalisten und Kameraleute tummelten sich am Dienstagnachmittag vor dem Karl-Liebknecht-Haus, um beim Einzug Oskar Lafontaines in die Parteizentrale dabei zu sein. mehr...

16.05.2012 | Politik

Hat's geläutet?

Wenn man denkt, es könne nicht mehr schlimmer kommen, belehrt einen das Leben gerne einmal eines Besseren. Falls die Führungsriege der Linkspartei diese Weisheit noch nicht kannte – jetzt ist sie im Bilde: Vor einer Woche war es Schleswig-Holstein, jetzt Nordrhein-Westfalen. mehr...

16.05.2012 | Politik

Koalition drückt aufs Tempo

Die Wahlniederlage der Union in Nordrhein-Westfalen und der Wutrede von CSU-Chef Horst Seehofer will die schwarz-gelbe Koalition ihre Auseinandersetzungen beenden und umstrittene Projekte rasch umsetzen. Als erstes wollen Union und FDP das Betreuungsgeld für daheim erziehende Eltern verabschieden. mehr...

16.05.2012 | Politik

Großer Pomp für kleinen Mann

François Hollande hat versprochen, ein „normaler“ und zugänglicher Präsident zu sein. Doch seine Amtseinführung ging ähnlich würdevoll vonstatten wie bei den sechs Präsidenten der der fünften französischen Republik vor ihm. mehr...

16.05.2012 | Politik

Seehofer platzt der Kragen

Wer geglaubt hatte, der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer werde sich von seinem Auftritt im „Heute-Journal“ vom Montagabend distanzieren, sah sich getäuscht. Nach einer Sitzung des bayerischen Kabinetts ruderte Seehofer nicht nur nicht zurück, er legte bei seiner Kritik an den Unzulänglichkeiten der Berliner Koalition und der Bundesregierung auch noch nach – möglicherweise beflügelt durch die Unterstützung aus den eigenen Reihen und das überwältigende Echo aus dem Internet. mehr...