Politik

Mein
Blumen und Kerzen vor den Rathaus-Passagen am Berliner Alexanderplatz. Foto: Max Nikelski

15.10.2012 | Berlin (dpa)

20-Jähriger nach Prügelattacke in Berlin gestorben

Wieder ein tödlicher Gewaltexzess in Berlin: Einen Tag nach einer brutalen Attacke am Alexanderplatz ist das 20-jährige Opfer im Krankenhaus gestorben. «Der Mann ist am Montag um 14.35 Uhr seinen schweren Verletzungen erlegen», sagte eine Polizeisprecherin. mehr...
Es wird eng für Barack Obama. Sein Widersacher Mitt Romney holt auf. Jetzt kommt es auf die zweite TV-Debatte an - noch ein Flop wäre verheerend für den Präsidenten. Foto: Tannen Maury

15.10.2012 | Washington (dpa)

Obama muss bei zweiter TV-Debatte aufholen

Drei Wochen vor der US-Präsidentenwahl will Amtsinhaber Barack Obama die zweite TV-Debatte zur Aufholjagd nutzen. An diesem Dienstag (0300 Mittwoch MESZ) trifft er abermals auf seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney. mehr...
Notdürftig eingerichtete Betten für Flüchtlinge in der Brügmannhalle in Dortmund. Foto: Daniel Naupold/Archiv

15.10.2012 | Brüssel (dpa)

EU will gegen Asylbewerber aus Balkanstaaten vorgehen

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) bekommt bei seinem Vorstoß gegen Asylbewerber aus Serbien und Mazedonien Beistand aus Brüssel. Wegen der stark steigenden Zahl von Anträgen aus Balkanstaaten droht auch die EU mit Konsequenzen - etwa vorübergehend wieder eine Visumpflicht einzuführen. mehr...
Die Renten werden einem Zeitungsbericht zufolge im kommenden Jahr wohl nur geringfügig steigen. Foto: Jens Kalaene/Archiv

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Zeitung: Renten steigen 2013 wohl nur um ein Prozent

Die Renten werden einem Zeitungsbericht zufolge im kommenden Jahr wohl nur geringfügig steigen. So würden die Altersbezüge in Westdeutschland voraussichtlich nur um etwa ein Prozent angehoben, schreibt das «Handelsblatt» unter Berufung auf das Institut für Weltwirtschaft (IfW). mehr...
SÜDKURIER-Korrespondent Friedemann Diederichs berichtet aus den USA.

15.10.2012 | USA

Wahlkampf in den USA: Betteln, was das Zeug hält

Amerika wählt: Am 6. November entscheidet sich, wer in den kommenden vier Jahren Präsident der USA sein wird. Unser Korrespondent Friedemann Diederichs berichtet täglich über den Wahlkampf zwischen Amtsinhaber Barack Obama und Herausforderer Mitt Romney. mehr...
Bundesumweltminister Peter Altmaier: «Ich glaube, dass wir jetzt ruhiges Blut bewahren müssen.» Foto: Marc Tirl

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Der Kampf um die Richtung der Energiewende

Nord gegen Süd, FDP gegen Union und konventionelle Energiewirtschaft gegen Wind- und Solarbranche. Die Energiewende krankt am fehlenden Konsens bei ihrer Umsetzung. Und an der fehlenden Kostenkontrolle. mehr...

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Stromkosten im europäischen Vergleich

In Europa werden die Verbraucher bei den Stromkosten sehr unterschiedlich zur Kasse gebeten. Im Jahr 2011 lag der Strompreis für Haushalte mit einem Jahresverbrauch zwischen 2500 und 5000 Kilowatt pro Stunde (kWh) in Dänemark und Deutschland am höchsten. mehr...

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Frage & Antworten: Warum die Umlage so stark steigt

Die Energiewende gleicht zurzeit einem großen Schwarzer-Peter-Spiel. Für die FDP ist Solarstrom der Schwarze Peter, für die Grünen sind es die Industrie-Rabatte, die Schwarz-Gelb auf die Stromrechnung der Bürger abwälzt. mehr...
Türkischer Phamtom-Jäger: Die türkische Luftwaffe hat am Montag ein weiteres Flugzeug auf dem Weg in das Bürgerkriegsland Syrien gestoppt. Foto: epa/stringer

15.10.2012 | Istanbul/Luxemburg (dpa)

Türkei stoppt erneut Flugzeug nach Syrien

Die Türkei hat binnen weniger Tage zum zweiten Mal ein Passagierflugzeug auf dem Weg nach Syrien gestoppt, um Waffenlieferungen an das Regime in Damaskus zu unterbinden. mehr...
Die philippinische Regierung und die größte muslimische Rebellengruppe unterzeichnen ein vorläufiges Friedensabkommen. Foto: Dennis M. Sabangan

15.10.2012 | Manila (dpa)

Regierung in Manila schließt Abkommen mit Muslim-Rebellen

Im muslimischen Süden der Philippinen stehen die Zeichen nach mehr als 40 Jahren Konflikt mit 100 000 Toten auf Frieden. mehr...
Stromzähler im Haushalt: Die Ökoenergie-Umlage gerät von vielen Seiten unter Beschuss. Foto: Jens Büttner/Archiv

15.10.2012 | Berlin (dpa) | (1)

Frage & Antworten: Was die Umlage für Verbraucher bedeutet

Es ist etwas paradox. Höhere Mieten, Sprit- und Heizkosten schlagen bei den meisten Verbrauchern weit stärker zu Buche als die Stromkosten. Aber um diese ist durch die auf ein Rekordniveau steigende Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien eine heftige Debatte entbrannt. Denn die Frage ist, wie teuer darf und kann die Energiewende noch für die Bürger werden. mehr...
Braunkohle-Kraftwerksblöcke des Stromkonzerns RWE. Foto: Federico Gambarini/Archiv

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Stromkonzerne prüfen Strompreiserhöhung

Die deutsche Energiebranche berechnet angesichts der höheren EEG-Umlage im nächsten Jahr ihre Strompreise neu, gibt sich aber beim Thema Erhöhung sehr bedeckt. mehr...
Das neue Heizkraftwerk Trotha in Halle/Saale wird von der Stadtwerke Halle GmbH und der Verbundnetz Gas AG betrieben. Foto: Jens Wolf/Archiv

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Bürger wollen Netze zurück

Privat vor Staat hat ausgedient. Überall kaufen Kommunen Stromnetze, Müllabfuhr oder Wasserwerke zurück. Doch ist die öffentliche Hand der bessere Unternehmer? mehr...
Auch Golfclubs haben Rabatte bei den Netzentgelten beantragt. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Golfplätze & Co.: Umstrittene Energiewende-Rabatte

Energieintensive Unternehmen kommen in den Genuss von Nachlässen, die sich inzwischen auf insgesamt mehr als fünf Milliarden Euro jährlich belaufen. Union und FDP haben die Rabatte stark ausgeweitet, was für Kritik sorgt, da die Bürger mehr bezahlen müssen. mehr...
Rund 25 000 energieintensive Betriebe können auch künftig mit Entlastungen bei der Stromsteuer rechnen. Foto: Martin Gerten

15.10.2012 | Köln (dpa)

Hintergrund. Die vier Übertragungsnetzbetreiber

Vier Unternehmen sind in Deutschland für die Übertragung von Strom in Höchstspannung zu den Verbrauchszentren verantwortlich. Amprion, Tennet, 50Hertz Transmission und Transnet BW haben in alle Himmelsrichtungen 35 000 Kilometer Leitungen gespannt. mehr...
Die auf den Strompreis aufgeschlagene Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt um 47 Prozent. Foto: Jens Büttner

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Die Energiekosten eines Haushalts

Alle reden über Strom, doch das ist nicht der Hauptposten bei den Energiekosten eines Haushalts. Nach Angaben der Agentur für erneuerbare Energien gibt ein durchschnittlicher Haushalt pro Monat 75 Euro für Strom aus, davon 10 Euro für die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien. mehr...
Im kommenden Jahr müssen Verbraucher mit einer Strompreiserhöhung rechnen. Foto: Patrick Pleul/ Symbol

15.10.2012 | Berlin (dpa)

Strompreis wird sich deutlich erhöhen

Die Energiewende wird die Verbraucher 2013 deutlich teurer zu stehen kommen - dennoch kann sich die Bundesregierung nicht auf eine schnelle Begrenzung der Stromkosten einigen. mehr...
Die 14-jährige Malala Yousafzai wurde zur Behandlung nach Großbritannien geflogen. Foto: Facundo Arrizabalaga

15.10.2012 | Birmingham/Islamabad (dpa)

Taliban-Opfer Malala wird in Großbritannien behandelt

Knapp eine Woche nach dem Taliban-Attentat auf die 14-jährige Malala Yousafzai in Pakistan ist das verletzte Mädchen zur weiteren Behandlung nach Großbritannien geflogen worden. Am Montagnachmittag landete ein Flugzeug mit dem Mädchen an Bord auf dem Airport in Birmingham. mehr...
Die EU-Außenbeauftragte Ashton bei dem Außenminister-Treffen in Luxemburg. Foto: Nicolas Bouvy

15.10.2012 | Luxemburg (dpa)

EU verschärft Syrien-Sanktionen

Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad verschärft. Die Außenminister der 27 EU-Staaten beschlossen am Montag in Luxemburg neue Sanktionen. mehr...
Der Chef der Sozialdemokraten in Litauen, Algirdas Butkevicius, hat Grund zur Freude: Die linken Oppositionsparteien liegen bei der Parlamentswahl in Führung. Foto: Valda Kalnina

15.10.2012 | Vilnius (dpa)

Linke Opposition vorne bei Parlamentswahl in Litauen

Litauen steht vor einem Machtwechsel. Bei der ersten Runde der Parlamentswahl am Sonntag siegte die linke Opposition nach Auszählung der meisten Wahlbezirke gegen die konservativ-liberale Regierung von Ministerpräsident Andrius Kubilius. mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014