Politik

Mein
US-Präsident Obama kämpfte vor Medienvertretern in Washington mit den Tränen. Foto: Michael Reynolds

14.12.2012 | Washington (dpa)

Erschütterter Obama: «Unsere Herzen sind gebrochen»

Sichtlich erschüttert hat US-Präsident Barack Obama nach dem Amoklauf von Connecticut die «heimtückische Tat» verurteilt. Wiederholt kämpfte er mit den Tränen und musste innehalten, als er am Freitagnachmittag (Ortszeit) im Weißen Haus ans Mikrofon trat. mehr...
«Besucher willkommen» steht auf dem Schild der Sandy Hook School. Foto: Jeff Spooner

14.12.2012 | Washington/Newtown (dpa)

CNN: Bruder des Schützen von Connecticut tot

Der Bruder des Amokläufers von Connecticut ist nach Informationen des Nachrichtensenders CNN tot in seinem Haus im US-Bundesstaat New Jersey gefunden worden. Details wurden zunächst nicht bekannt. mehr...

14.12.2012 | Washington (dpa)

Nach Schulschießerei Flaggen an öffentlichen Gebäuden auf Halbmast

Nach der Schießerei an einer Schule in Connecticut werden die Flaggen an allen öffentlichen Gebäuden der USA zu Ehren der Opfer auf Halbmast gesenkt. mehr...
Polizisten evakuieren Kinder aus der Grundschule. Foto: Shannon Hicks

14.12.2012 | Washington/Newtown (dpa)

«New York Times»: Mutter des Schützen unter den Todesopfern

Der Amokläufer von Connecticut hat laut Medienberichten auch seine Mutter in der Grundschule von Newtown erschossen. Sie sei dort Lehrerin gewesen, berichtete unter anderem die «New York Times». mehr...
Ein Polizist vor der Sandy Hook Elementary School in Newtown, Connecticut. Foto: Shannon Hicks

14.12.2012 | Washington/Newtown (dpa)

Report: Blutbad an US-Grundschule

Kinder weinen, Eltern drängeln sich panisch durch Absperrungen, Polizisten brüllen Befehle, und zwischendurch schrillen immer wieder die Sirenen der Krankenwagen. mehr...

14.12.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Amokläufe an US-Schulen und Universitäten

In den vergangenen Jahren ist es mehrfach zu Amokläufen an amerikanischen Schulen und Universitäten mit vielen Toten gekommen. Ein Überblick: mehr...
Polizisten der Connecticut State Troopers vor der Sandy Hook Elementary School. Jeff Spooner

14.12.2012 | Washington (dpa)

27 Menschen sterben bei Schießerei in US-Grundschule

Bei dem bisher schlimmsten Amoklauf an einer US-Schule sind am Freitag 27 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind 20 Kinder. Der Schütze tötete sich nach dem Blutbad in Newtown (Bundesstaat Connecticut) Medienberichten zufolge selbst. mehr...
Polizisten evakuieren Kinder aus der Grundschule. Foto: Shannon Hicks

14.12.2012 | Washington (dpa)

Amokläufer tötet in US-Schule Dutzende Menschen und sich selbst

Bei dem bisher schlimmsten Amoklauf an einer US-Schule sind am Freitag 27 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind 20 Kinder. Der Schütze tötete sich nach dem Blutbad in Newtown (Bundesstaat Connecticut) Medienberichten zufolge selbst. mehr...

14.12.2012 | Berlin (dpa)

Friedrich: Wachsamkeit gegen Terrorismus weiter wichtig

Angesichts des mutmaßlich terroristischen Hintergrunds der Bonner Bombe hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) zur Wachsamkeit aufgerufen. mehr...
Peer Steinbrück will 2013 Kanzler werden. In unserem satirischen Ausblick ist dieses Ziel in großer Gefahr.

14.12.2012 | Politik | (2)

Grüne, der Horst, der Peer - und Lanz' Couch

2013 ist das Jahr der Bundestagswahl. Schon laufen sich die Politiker warm. Der Wahlkampf wird womögilch lang - oder auch fürchterlich langweilig. Online-Chef Martin Jungfer wagt einen nicht ganz ernst gemeinten Ausblick aufs Jahr 2013. mehr...

14.12.2012 | Politik

Eine kleine Geschichte Badens

Der Name Baden geht zurück auf das Adelsgeschlecht der Markgrafen von Baden. Der einst recht kleine Landflecken konnte zu Beginn des 19. Jahrhundert unter dem Schutz Napoleons deutlich wachsen. mehr...

14.12.2012 | Politik

Die Sorge vor dem Ausbluten

Die Landesregierung will abseits der Ballungszentren mit Bewährtem die Zukunft meistern. Doch Kritiker sehen Nachteile für das ländlich geprägte Baden mehr...
Fahndungsplakat der Polizei: Die schlimmsten Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten. Die Bombe im Bonner Hauptbahnhof könnte von islamistischen Terroristen gelegt worden sein. Foto: Marius Becker

14.12.2012 | Köln/Bonn (dpa)

Analyse: Nur Unfähigkeit der Täter bewahrte Bonn vor Katastrophe

Am Freitagmittag verbreitete sich eine brisante Nachricht über Twitter: «Nach WDR-Informationen soll die Bombe vom Bonner Bahnhof zündfähig gewesen sein - soll aber wegen falscher Montage nicht detoniert sein», war im Kurznachrichtendienst zu lesen. mehr...

14.12.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Islamistische Bedrohungen in Deutschland

Deutschland steht im Visier islamistischer Terroristen seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA und dem folgenden Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Auch bei der Bonner Sporttaschen-Bombe sieht die Bundesanwaltschaft Anhaltspunkte für einen solchen Hintergrund. Bis auf einen scheiterten bislang alle Anschlagsversuche oder wurden vereitelt. Eine Übersicht: mehr...
Polizisten untersuchen nach gezielten Sprengung der verdächtigen Tasche am Montag den Bonner Hauptbahnhof. Foto: Meike Böschemeyer

14.12.2012 | Berlin (dpa)

Chronologie: Bombenfund am Bonner Bahnhof

Ein Bombenfund am Bonner Hauptbahnhof hält Bevölkerung und Ermittler seit Beginn der Woche in Atem. Ein Rückblick: mehr...
2006 wurde ein Verdächtiger im Fall der Kofferbomben in zwei Regionalzügen aus dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe gebracht. Foto: UIi Deck / Archiv

14.12.2012 | Düsseldorf (dpa)

Hintergrund: Kofferbomben-Anschläge von Köln

Der Fall der Bonner Sporttaschen-Bombe erinnert an die ebenfalls gescheiterten Kofferbomben-Anschläge im benachbarten Köln. Auch damals, wenige Wochen nach der Fußball- Weltmeisterschaft 2006, war der Tatort der dortige Hauptbahnhof. mehr...
Symbolbild.

14.12.2012 | Karlsruhe (dpa)

Karlsruhe übernimmt die Ermittlungen

Bonn ist am vergangenen Montag offenbar nur knapp einem islamistischen Terroranschlag mit verheerender Wirkung entgangen. mehr...
Will sein sein Amt als Außenminister Israels aufgeben: Avigdor Liebermann. Foto: Hannibal/Archiv

14.12.2012 | Tel Aviv/Jerusalem (dpa)

Israels Außenminister Lieberman kündigt Rücktritt an

Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat nur gut einen Monat vor der Parlamentswahl in Israel seinen Rücktritt angekündigt. Zur Begründung ließ er in einer schriftlichen Erklärung mitteilen, seine Rechtsanwälte hätten zu dem Schritt geraten. mehr...

14.12.2012 | Politik

Hier fühlen sich Südbadener

Straßenbau: Über unsere Straßen rollt immer mehr Verkehr. In Südbaden sind davon Anwohner und Pendler der Bundesstraßen am Bodensee, B 31 und B 33 besonders stark betroffen. mehr...
Mit diesen Gegenständen wurde die Bombe von Bonn gebaut: Der Sprengsatz war fehlerhaft konstruiert und detonierte nicht. Foto: Oliver Berg/Archiv

14.12.2012 | Karlsruhe (dpa)

Karlsruhe geht von islamistischem Anschlagsversuch in Bonn aus

Bonn ist am vergangenen Montag offenbar nur knapp einem islamistischen Terroranschlag mit verheerender Wirkung entgangen. Die Bombe vom Hauptbahnhof war nach Erkenntnissen der Ermittler prinzipiell zündfähig. mehr...
Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014