Politik

Mein

14.07.2012 | Politik

Liebe Leserin, lieber Leser!

Ein Dank: In den vergangenen Wochen hat uns eine Fülle von Anrufen, Briefen und selbst verfassten Texten erreicht. mehr...
Mit Spannung beobachteter Besuch: Ägyptens Präsident Mohamed Mursi traf in Kairo US-Außenministerin Hillary Clinton. Foto: Khaled Elfiqi

14.07.2012 | Kairo (dpa)

Clinton verspricht Mursi Hilfe bei demokratischem Wandel

Bei ihrem ersten Treffen mit dem neuen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi hat US-Außenministerin Hillary Clinton Unterstützung beim demokratischen Wandel versprochen. Die USA wollten den Übergangsprozess kraftvoll unterstützen, sagte Clinton nach dem Treffen in Kairo. mehr...
Das Gebäude von Coutts in Zürich: Die Privatbank hat dementiert, dass Kundendaten aus dem Haus gegeben wurden. Foto: Steffen Schmidt

14.07.2012 | London (dpa)

Coutts: Kein Bruch von Bankgeheimnis bekannt

Die Privatbank Coutts hat am Samstag Berichte dementiert, wonach Kundendaten an die Steuerbehörden in NRW weitergegeben worden sein könnten. «Uns sind die fortgesetzten Medienspekulationen über einen Verstoß gegen das Bankgeheimnis bei Coutts bekannt», sagte eine Sprecherin der Bank. mehr...
Frankreichs Präsident Francois Hollande und Lebensgefährtin Valerie Trierweiler (M.) beim Besuch der Parade am Nationalfeiertag. Foto: Benoit Tessier

14.07.2012 | Paris (dpa)

Nationalfeiertag: Hollande spricht über Trierweiler-Affäre

Frankreichs Präsident François Hollande hat nach einem Eklat um seine Lebensgefährtin diese angewiesen, familiäre Differenzen nicht in der Öffentlichkeit auszutragen. mehr...
Deutschland und die Schweiz haben ein Steuerabkommen ausgehandelt. Kritiker monieren trotz Nachbesserungen eine Benachteiligung der Steuerehrlichen. Foto: Rainer Jensen

14.07.2012 | Berlin (dpa)

Das geplante deutsch-schweizerische Steuerabkommen

Deutschland und die Schweiz haben ein Steuerabkommen ausgehandelt. Ab 2013 soll auf alle Kapitalerträge deutscher Bankkunden bei Schweizer Banken eine Steuer fällig werden, die so hoch ist wie die Abgabe in Deutschland. mehr...
Trotz des ausgehandelten deutsch-schweizerischen Steuerabkommens will Nordrhein-Westfalen vorerst nicht auf den Kauf von Daten potenzieller Steuersünder verzichten. Foto: Jan Woitas

14.07.2012 | Düsseldorf/Berlin (dpa)

Kauf von Daten-CD verschärft Streit mit Schweiz

Nordrhein-Westfalen hat offenbar erneut eine CD mit Bankkundendaten möglicher deutscher Steuerhinterzieher aus der Schweiz gekauft. Damit verschärft sich der Streit um das deutsch-schweizerische Steuerabkommen, das Anfang kommenden Jahres in Kraft treten soll. mehr...

14.07.2012 | Berlin (dpa)

Von deutschen Behörden angekaufte Steuersünder-CDs

Deutsche Behörden haben mit Hilfe angekaufter Datenträger schon zahlreiche Steuersünder überführt. Der Fiskus konnte von ihnen weit mehr als eine Milliarde Euro nachfordern. mehr...
Ein Verzeichnisbuch über alte Akten liegt in der Keithstraße in Berlin im Archiv. Berlin hat ein Sonderermittlungsteam aus fünf Mitarbeitern für alte ungelöste Mordfälle. Foto: Florian Schuh

14.07.2012 | Berlin (dpa)

BKA: Immer mehr ungeklärte Todesfälle in Deutschland

Trotz hoher Aufklärungsquote nimmt die Zahl der ungeklärten Tötungsdelikte in Deutschland stetig zu. mehr...
Der tschechische Finanzminister Miroslav Kalousek ist wegen seiner rauen Umgangsformen unter Beschuss. Foto: Oliver Hoslet

14.07.2012 | Prag/Bratislava (dpa)

Tschechischer Minister: «Ich polier' dir die Fresse!»

Der tschechische Finanzminister Miroslav Kalousek ist wegen seiner rauen Umgangsformen unter Beschuss geraten. mehr...
Nordrhein-Westfalen hat nach einem Medienbericht erneut eine CD mit Steuerdaten aus der Schweiz gekauft. Foto: Julian Stratenschulte/ Symbol

14.07.2012 | Düsseldorf/Berlin (dpa)

Erneut Ärger um Steuerabkommen mit der Schweiz

Nordrhein-Westfalen hat offenbar erneut eine CD mit Bankkundendaten möglicher deutscher Steuerhinterzieher aus der Schweiz gekauft. Damit verschärft sich der Streit um das deutsch-schweizerische Steuerabkommen, das Anfang kommenden Jahres in Kraft treten soll. mehr...
In Aso zerstörten Erdrutsche zahlreiche Gebäude. Foto: Feuerwehr Fukuoka

14.07.2012 | Tokio (dpa)

Verheerende Unwetter in Japan: 250 000 müssen Häuser verlassen

Auf Japans südlicher Hauptinsel Kyushu gehen die heftigen Unwetter weiter - die Behörden forderten inzwischen fast 250 000 Bürger auf, ihre Häuser zu verlassen. Mindestens 21 Menschen sind bei dem Rekordregen schon ums Leben gekommen. mehr...
Die Konrad-Adenauer-Stiftung befürchtet zumindest indirekte Auswirkungen auf ihre Arbeit durch das neue NGO-Gesetz in Russland. Foto: Maurizio Gambarini

14.07.2012 | Osnabrück (dpa)

Adenauer-Stiftung kritisiert russisches NGO-Gesetz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat das neue russische Gesetz über Nichtregierungsorganisationen kritisiert. «Wir sind nicht erfreut über das Gesetz und befürchten, dass es zumindest indirekt zu Auswirkungen auf unsere Arbeit kommt». mehr...
Rabbiner beten bei der jüdischen Beschneidungszeremonie für einen acht Tage alten Jungen. Das Landgericht Köln hat das Beschneidung als Körperverletzung gewertet. Foto: Bea Kallos/ Archiv

14.07.2012 | Berlin (dpa)

Kinderhilfe will Beschneidungen nicht legalisiert sehen

Die Deutsche Kinderhilfe hat sich gegen die von der Bundesregierung geplante Legalisierung religiöser Beschneidungen ausgesprochen. mehr...
Die EU in der Krise: Was das für die Bürger bedeutet, ist schwer zu erklären, meint Finanzminister Schäuble. Foto: Oliver Berg

14.07.2012 | Berlin (dpa)

Schäuble: Euro-Problematik ist schwer zu erklären

Ähnlich wie Bundespräsident Joachim Gauck hält es auch Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für wichtig, den Bürgern die Maßnahmen zur Euro-Rettung umfassend zu erklären. mehr...
Ein Selbstmord-Attentat auf eine Hochzeitsgesellschaft hat viele Menschen in den Tod gerissen. Foto: jawed Kargad

14.07.2012 | Kundus/Aibak (dpa)

Anschlag auf Hochzeit: Karsai-Verbündeter tot

Rückschlag für die nationale Aussöhnung in Afghanistan: Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft in der nordafghanischen Provinzhauptstadt Aibak mindestens 23 Menschen mit in den Tod gerissen. mehr...
Pannen über Pannen bei den Ermittlungen gegen die Neonazi-Zelle NSU setzen den Verfassungsschutz unter Druck. Foto: Oliver Berg

14.07.2012 | Berlin (dpa)

Regierung uneins über Verfassungsschutzreform

Ein «Weiter so» beim Verfassungsschutz kann es nach der Neonazi-Affäre nicht geben. Darüber besteht im Bundestag Konsens. Wie weit die anstehende Reform gehen soll, ist allerdings selbst innerhalb des Kabinetts umstritten. mehr...
Eine syrische Flüchtlingsfamilie in dem libanesisch-syrischen Grenzort Qaa. Auf der Flucht vor den Kämpfen in ihrer Heimat haben sich tausende Syrer in den Libanon gerettet. Foto: Wael Hamzeh/ Archiv

14.07.2012 | Damaskus/Beirut (dpa)

UN-Beobachter erreichen Dorf Tremseh

UN-Beobachter haben nach dem Massaker von Tremseh Untersuchungen in dem zerstörten syrischen Dorf gestartet. Eine UN-Sprecherin bestätigte am Samstag, dass die Experten in dem Ort unterwegs seien. mehr...
UN-Beobachter in Syrien: Ein Beobachterteam näherte sich näherte sich dem Ort des Massakers bis auf wenige Kilometer. Foto: str/ Archiv

14.07.2012 | Damaskus/Beirut (dpa)

UN-Beobachter nahe Tremseh

Nach dem verheerenden Blutbad im syrischen Tremseh haben UN-Beobachter die Umgebung des Dorfes inspiziert. Nach UN-Angaben vom Samstag näherte sich ein Beobachterteam am Freitagabend dem Ort des Massakers bis auf sechs Kilometer. mehr...

14.07.2012 | Politik | (9)

Mit gutem Recht

Was wiegt schwerer: Religionsfreiheit oder das Recht auf körperliche Unversehrtheit? Das Kölner Urteil, das Beschneidungen von Jungen aus religiösen Gründen für strafbar erklärt, hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. mehr...

14.07.2012 | Politik

Lässt sie Hollande im Regen stehen?

Frankreich erwartet am Staatsfeiertag Erklärungen – auch über Valérie Trierweiler, die Lebensgefährtin des Präsidenten mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014