Mein

14.03.2012 | Politik

Pokern um Schlecker-Hilfe

Es wird knapp im Fall Schlecker: Sollte keine staatliche Finanzspritze für eine Transfergesellschaft kommen, könnte das Investoren für die insolvente Drogeriekette abschrecken, warnte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz in Stuttgart. „Das müsste ich dann akzeptieren“, sagte er. mehr...

14.03.2012 | Politik

„Lieber kein Abkommen als ein schlechtes“

Die Opposition lässt nicht locker: Sie will die Steuervereinbarung mit der Schweiz kippen, sollte nicht nachgebessert werden mehr...
Finanzminister Wolfgang Schäuble (rechts) mit seinem französischen Ressortkollegen Francois Baroin in Brüssel.

14.03.2012 | Politik

Deutsche allein auf weiter Flur

Frankreich brüskiert die Bundesregierung: Sarkozy rückt von der Finanztransaktionssteuer ab und folgt dem Vorbild der Briten mehr...

14.03.2012 | Politik

Ab in die Tonne

In Deutschland landen einer neuen Studie zufolge jährlich knapp elf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Nach der in Berlin vorgestellten Untersuchung der Universität Stuttgart entsorgt jeder Bundesbürger pro Jahr durchschnittlich 81,6 Kilogramm im Wert von 235 Euro. mehr...
Afghanen bei einer Trauerfeier für die Opfer des Amoklaufs in einem Dorf bei Kandahar im Süden des Landes. Die Bluttat eines verwirrten US-Soldaten belastet die Beziehungen zwischen den USA und der afghanischen Zivilbevölkerung derzeit enorm.

14.03.2012 | Politik

Obama drückt aufs Tempo

Die US-Regierung erwägt, den Truppenabzug aus Afghanistan im kommenden Jahr zu beschleunigen und mindestens 20 000 der derzeit knapp 90 000 Soldaten früher als geplant abzuziehen. Wie die „New York Times“ unter Berufung auf Vertraute im Weißen Haus berichtete, fußen diese Überlegungen auf der Erkenntnis, dass die Militärmission einen Punkt erreicht hätte, an dem mögliche Erfolge immer unwahrscheinlicher geworden seien.US-Präsident Barack Obama hatte zwar am Montag nach dem Amoklauf eines 38 Jahre alten US-Sergeanten mit 16 Todesopfern in einem Interview vor einem „Rennen zu den Ausgängen“ gewarnt und verkündet: Es sei wichtig, den Truppenabzug in einer „verantwortlichen Art und Weise“ zu gestalten, so dass man später nicht wieder in Afghanistan aktiv werden müsste. mehr...
Klaus Wowereit

14.03.2012 | Politik

Auch Wowereit gerät in Bedrängnis

Wowereit gibt Gratisflüge zu - droht Berlin Neuauflage der Wulff-Afffäre? mehr...