Politik

Mein
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (r, SPD) und Schulministerin Sylvia Löhrmann (r, Grüne) müssen von nun getrennte Wege gehen. Foto: Oliver Berg

14.03.2012 | Düsseldorf (dpa)

Wie geht es weiter nach der Landtagsauflösung?

Erstmals in seiner mehr als 60-jährigen Geschichte hat sich der nordrhein-westfälische Landtag selbst aufgelöst. Landesverfassung und Wahlgesetz legen fest, wie es jetzt weiter geht. mehr...

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Neuwahl ist Vorbote für neue Farbenspiele im Bund

Für die Parteien im Bund gelten sie als Vorboten: Wahlen in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Bundesgesundheitsminister und FDP-Vorsitzende in Nordrhein-Westfalen, Daniel Bahr (l), und der Fraktionsvorsitzende Gerhard Pabke. Foto: Marius Becker

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: FDP schaut in den Abgrund

Philipp Rösler saß gut gelaunt auf einem Podium in München. Der FDP-Chef plauderte auf einer Handwerksmesse mit Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Kardinal Reinhard Marx. mehr...

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Minderheitsregierungen in Bundesländern

Stets klare Verhältnisse gab es nur in den vier Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen. In allen anderen hat es bereits Regierungen ohne parlamentarische Mehrheit gegeben. mehr...
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in Düsseldorf im Plenarsaal am Rednerpult. Foto: Federico Gambarini

14.03.2012 | Düsseldorf (dpa)

Porträt Hannelore Kraft: Aus einfachen Verhältnissen an die Spitze

Kein einfacher Ritt» war die rot-grüne Minderheitsregierung für Hannelore Kraft. Ein Jahr und acht Monate nach ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen ist der Ritt zu Ende. Vorerst zumindest, denn Kraft hat sich schon oft durchgesetzt. mehr...

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Grüne rufen zum Kampf für rot-grüne Mehrheit in NRW auf

Nach dem Scheitern der rot-grünen Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen haben die Grünen selbstbewusst zum Kampf für eine Mehrheit mit der SPD aufgerufen. mehr...

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Reaktionen aus der Bundes- und Landespolitik

Die rot-grüne Minderheitsregierung in NRW ist am Streit um den Haushalt gescheitert. So reagierte die Bundes- und Landespolitik: mehr...
Seit seiner Jugend in der CDU: Rhetorisch wie intellektuell gehört er zu den begabtesten Politikern in Deutschland. Foto: Britta Pedersen/Archiv

14.03.2012 | Düsseldorf/Berlin (dpa)

Porträt: Röttgen auf dem Weg nach Düsseldorf

Dass Norbert Röttgen eines Tages gerne Kanzler werden will, daran zweifeln in Berlin die wenigsten. Mit der Wahl zum Landeschef der nordrhein-westfälischen CDU und zum CDU-Bundesvize 2010 hat er sich eine starke Machtbasis für einen solchen Karriereschritt geschaffen. mehr...
Unterlagen und leere Stühle im Landtag in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini

14.03.2012 | Düsseldorf (dpa)

Analyse: Rot-Grün in NRW - Schnelles, schmerzhaftes Ende

Das Ende kam abrupt und war kurz - aber nicht schmerzlos. Nach weniger als zwei Jahren ist Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen am Ende. Die einzige Minderheitsregierung in Deutschland ist am Haushalt für 2012 gescheitert. mehr...

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat

Nach dem Scheitern der rot-grünen Koalition in Nordrhein-Westfalen kann auch eine Neuwahl die Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat nicht erschüttern. mehr...
Regierungssprecher Steffen Seibert. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Regierungssprecher Seibert: Keine Neuwahl im Bund

Trotz des greifbaren vorzeitigen Endes der Regierung in Nordrhein-Westfalen strebt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keine vorzeitige Neuwahl im Bund an. mehr...
«Wenn es in Nordrhein-Westfalen zu Neuwahlen kommen sollte, dann glaube ich, ist das gut und richtig»: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Ettore Ferrari/Archiv

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Merkel befürwortet Neuwahl in Nordrhein-Westfalen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) befürwortet eine Neuwahl in Nordrhein-Westfalen und sieht die Bundesebene von dem Scheitern der dortigen rot-grünen Minderheitsregierung unberührt. mehr...
Die NRW-FDP will mit großem Kampfgeist in eine Neuwahl gehen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

14.03.2012 | Berlin (dpa)

NRW-Liberale stehen für ihre Überzeugungen ein

Die FDP-Bundespartei unterstützt den Kurs ihres Landesverbandes, der voraussichtlich zu einer Neuwahl in Nordrhein-Westfalen führen wird. mehr...
Sieht gute Chancen, dass die CDU wieder stärkste Partei im bevölkerungsreichsten Bundesland wird: Umweltminister Norbert Röttgen. Foto: Marius Becker/Archiv

14.03.2012 | Düsseldorf/Berlin (dpa)

Röttgen liebäugelt mit Ministerpräsidentenamt in NRW

Bundesumweltminister Norbert Röttgen will die Landes-CDU als Spitzenkandidat in die anstehende Neuwahl führen und Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen werden. mehr...
Äußerte sich über den Internetdienst Twitter: Grünen-Chef Jürgen Trittin. Foto: Philipp Schulze/Archiv

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Trittin: Wähler müssen für klare Verhältnisse sorgen

Der Grünen-Fraktionschef im Bundestag, Jürgen Trittin, hat die Aussicht auf Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen begrüßt. mehr...

14.03.2012 | Düsseldorf (dpa)

Hintergrund: Die Einzelpläne im NRW-Haushalt

Der Landeshaushalt ist in sogenannte Einzelpläne gegliedert. Diese regeln im Wesentlichen die Finanzen in den einzelnen Geschäftsbereichen der zehn nordrhein-westfälischen Ministerien. mehr...

14.03.2012 | Düsseldorf (dpa)

Hintergrund: Umfragen sehen Kopf-an-Kopf-Rennen in NRW

Bei einer Neuwahl in Nordrhein-Westfalen müssen sich SPD und CDU laut jüngsten Umfragen erneut auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen gefasst machen. mehr...

14.03.2012 | Düsseldorf (dpa)

Hintergrund: Der Landeshaushalt

Der Landeshaushalt wurde rasch nach Start von Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen im Sommer 2010 zur Schicksalsfrage. Die Ereignisse bis heute: mehr...
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD, r) und Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) stimmen der Auflösung des Landtages zu. Foto: Oliver Berg

14.03.2012 | Düsseldorf/Berlin (dpa)

NRW-Regierung am Ende - Neuwahl im Mai

Politisches Erdbeben in Nordrhein-Westfalen: Das bevölkerungsreichste Bundesland steht nach dem Scheitern seiner rot-grünen Minderheitsregierung vor einer raschen Neuwahl. Die Koalition von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gab am Mittwoch nach nur 22 Monaten auf. mehr...
Die Verletzten wurden auch mit Hubschraubern schnell in die nächsten Krankenhäuser geflogen. Foto: Laurent Gillieron

14.03.2012 | Berlin (dpa)

Unfallort: Der Autobahntunnel bei Siders

Der schwere Busunfall im Schweizer Kanton Wallis geschah im 2460 Meter langen Autobahntunnel nahe dem Ort Siders (Französisch: Sierre) im Rhonetal. Der Tunnel wurde 1999 für den Verkehr freigegeben und ist Teil der Schweizer Autobahn A9. mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014