Mein
Ein Tiefpunkt der deutschen Geschichte: Die Machtergreifung Hitlers, hier im Bild mit Reichspräsident Paul von Hindenburg (rechts) am 30. Januar 1933.

14.01.2013 | Politik

Hitlers "Mein Kampf": Bald nicht mehr verboten?

Im Jahr 2015 verliert Bayern die Urheberrechte für "Mein Kampf". Der Freistaat will Hitlers Schrift bis dahin veröffentlichen. Es ist eines der folgenreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts. mehr...

14.01.2013 | Politik

Straßenkämpfe in Belfast

In Nordirland haben die Straßenkämpfe in Belfast am Wochenende einen neuen Höhepunkt erreicht. Allein am Samstagabend wurden im Streit um das Hissen der britischen Flagge auf dem Rathaus 29 Polizisten verletzt, vier davon schwer. mehr...

14.01.2013 | Politik

Reiche Griechen sollen zahlen

Knapp 25 000 Griechen, die von 2009 bis 2011 große Geldbeträge ins Ausland überwiesen haben, müssen bis Ende Januar die Herkunft dieser Gelder beim Finanzamt nachweisen und sie gegebenenfalls nachträglich versteuern. Nach Medienberichten waren größere Überweisungen ins Ausland überprüft worden. mehr...

14.01.2013 | Politik

Heimlich filmen bald verboten

Arbeitnehmer sollen künftig am Arbeitsplatz nicht mehr heimlich mit Videokameras überwacht werden können. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll nach Angaben aus der schwarz-gelben Koalition Ende Januar im Bundestag verabschiedet werden. mehr...

14.01.2013 | Politik

FDP schäumt

Erick Schweickert, FDP-Parlamentarier und Weinexperte, ist empört darüber, dass der von der Parlamentsbuchhandlung vertriebene Sekt Cuvée Bundestag aus Frankreich stammt. Der Wein wird von deutschem Steuergeld bezahlt. mehr...

14.01.2013 | Politik

Tanz auf dem Vulkan

Von Friede keine Spur. Molotow-Cocktails und Pflastersteine fliegen von Seiten der Demonstranten; die Polizei setzt Wasserwerfer und Plastikgeschosse ein. mehr...

14.01.2013 | Politik

Urteil aufgehoben

Husni Mubarak, 84, Ägyptens Ex-Präsident, muss sich einer Neuverhandlung stellen. Ein Berufungsgericht in Kairo hob die Verurteilung des früheren Staatschefs, seiner Söhne Alaa und Gamal und des früheren Innenministers Habib al-Adli wegen des Todes von Demonstranten auf. mehr...

14.01.2013 | Politik

Kritik an Bushido

Hans-Peter Friedrich, 55, Bundesinnenminister (CSU), hat Rapper Bushido, 34, kritisiert. Dieser hatte auf seinem Twitter-Profil eine stilisierte Nahost-Karte gezeigt. mehr...

14.01.2013 | Politik

Bedauern wegen „Gedöns“

Gerhard Schröder, 68, Altbundeskanzler (SPD) bedauert seine Formulierung über Familie und Gedöns aus dem Jahr 1998. Dass einem so etwas so lange nachhängt, das hätte ich damals nicht gedacht. Der Ausspruch habe ihm dann auch leid getan. Er sei als Kanzlerkandidat in die Bundestagsfraktion gekommen und wollte erklären, wer für Frauenpolitik zuständig sei. Er sei nicht auf den langen Namen des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gekommen: Das fiel mir einfach nicht ein, und dann ... Na, Sie wissen schon. Es habe damit kein Desinteresse an den ,weichen' Themen ausdrücken wollen. mehr...
Angezählt: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD).

14.01.2013 | Politik

Ein Frontmann auf Zeit

Klaus Wowereit nimmt das Ergebnis mit gefalteten Händen entgegen. Sein Gesicht bleibt regungslos, als das Abgeordnetenhaus über seine Zukunft als Regierender Bürgermeister abstimmt. mehr...

14.01.2013 | Politik

Paris findet Helfer für Mali-Feldzug

Mit Entschlossenheit hat Frankreich am Wochenende seinen militärischen Einsatz gegen die islamistischen Rebellen im westafrikanischen Krisenstaat Mali fortgesetzt. Es gibt laufend Luftangriffe, erklärte der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian am Sonntagmorgen. mehr...

14.01.2013 | Politik

Apanage wird gekürzt

Fabiola, 84, Königin von Belgien, muss künftig mit einer kleineren Apanage auskommen. Nach einer heftigen öffentlichen Diskussion um die staatlichen Zuwendungen kündigte die Regierung an, die Zuwendungen ab sofort zu kürzen. mehr...