Politik

Mein

13.06.2012 | Frankfurt/Brüssel (dpa)

Fragen und Antworten: Szenarien für den Austritt Athens

Anleger und Euro-Retter erwarten mit Bangen das kommende Wochenende. Gewinnen die Gegner des drastischen Sparprogramms bei der Neuwahl in Griechenland, könnte die Schuldenkrise eskalieren. mehr...
Claudia Roth (l.) und Renate Künast auf dem Weg ins Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Tim Brakemeier

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Analyse: Weißer Rauch nach Fiskalpakt-Runde

Angela Merkel kämpft zur Zeit an vielen Fronten. Vor der Sommerpause muss Schwarz-Gelb liefern. In vielen Streitfragen. Jetzt kann die Kanzlerin zumindest beim Fiskalpakt auf eine Lösung hoffen. mehr...

13.06.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

Lage an europäischen Anleihemärkten bleibt angespannt

Die Lage an den Anleihemärkten Europas bleibt angespannt. Bei den Euro-Krisenländern Spanien und Italien stabilisierten sich die Renditen - ein Gradmesser für das Misstrauen der Investoren - am Mittwoch auf sehr hohem Niveau. mehr...
Rund jeder fünfte Deutsche rechnet damit, dass der Euro die kommenden zehn Jahre nicht überleben wird und dass die EU-Mitgliedsstaaten wieder ihre alte Währung einführen. Foto: Boris Roessler

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Zwei Drittel der Deutschen gegen Griechenland in Eurozone

Mehr als zwei Drittel aller Deutschen plädieren nach einer Umfrage dafür, dass Griechenland die Eurozone verlässt. Das geht aus einer Befragung hervor, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov am Mittwoch veröffentlichte. mehr...
Ministerpräsident Mario Monti: «Momentan ist Italien disziplinierter als viele andere europäische Länder - und es ist auch nicht besonders lustig.» Foto: Guido Montani

13.06.2012 | Rom/Madrid/Straßburg (dpa)

Investoren nehmen Italien immer stärker ins Visier

Die Luft wird dünner: Während Anleger und Euro-Retter vor den Neuwahlen in Griechenland am Wochenende zittern, rückt nach Spanien nun auch Italien immer stärker ins Visier der Investoren. mehr...
FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle gibt in Berlin ein Statement ab. Foto: Rainer Jensen/Archiv

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Brüderle rechnet mit rascher Einigung auf Fiskalpakt

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle ist zuversichtlich, dass Koalition und Opposition ihren Streit um den europäischen Fiskalpakt bald ausräumen können. mehr...

13.06.2012 | Washington (dpa)

Analyse: Angst vor der Europleite

Es ist eine Vorstellung aus dem Gruselkabinett der Weltwirtschaft. Rund um den Globus stürzt die Konjunktur ab, in der Eurozone sinkt das Bruttoinlandsprodukt im kommenden Jahr um 8,5 Prozent. mehr...

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Fiskalpakt-Ringen: Ganztägiges Treffen am 21. Juni geplant

Koalition und Opposition wollen am 21. Juni in einer ganztägigen Sitzung versuchen, sich im Streit über den europäischen Fiskalpakt zu einigen. Das kündigte Unionsfraktionschef Volker Kauder nach dem Spitzentreffen bei Bundeskanzlerin Angela Merkel an. mehr...
Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke im Bundestag. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Gysi: «Ich befürchte, der Fiskalpakt wird ratifiziert

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird nach Einschätzung von Linksfraktionschef Gregor Gysi die erforderliche Zweidrittelmehrheit im Bundestag für den EU-Fiskalpakt bekommen. mehr...

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Fiskalpakt- und ESM-Abstimmung wohl am 28. Juni

Der Bundestag soll nach Angaben der SPD am 28. Juni über den umstrittenen Fiskalpakt und den neuen Euro-Rettungsschirm ESM abstimmen. Die SPD werde einem entsprechenden Aufsetzungsantrag auf die Tagesordnung aber widersprechen, sagte Fraktionsgeschäftsführer Oppermann. mehr...

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Knackpunkte im Streit über den Fiskalpakt

Seit drei Wochen verhandelt die schwarz-gelbe Koalition mit SPD und Grünen über die Bedingungen, unter denen die Opposition dem europäischen Fiskalpakt zustimmen will. Am Mittwoch haben sich beide Seiten weiter angenähert. Wichtige Streitfragen sind aber noch ungelöst. mehr...
Für Barroso sind die Fiskalunion und die Bankenunion «Grundbausteine». Foto: Peer Grimm

13.06.2012 | Straßburg (dpa)

Barroso mahnt Regierungen: «Entscheidender Augenblick»

Zwei Wochen vor dem europäischen Gipfeltreffen in Brüssel hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso die Regierungen zu dringender und entscheidender Krisenbekämpfung aufgefordert. mehr...

13.06.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

Euro unter Druck - Schuldenkrise hält Anleger in Atem

Die prekäre Lage im Währungsraum hat den Euro auch am Mittwoch belastet. Vor den Neuwahlen in Griechenland spitzt sich die Lage immer weiter zu - auch Spanien und Italien geraten an den Finanzmärkten stärker unter Beschuss. mehr...
Ministerpräsident Mario Monti: «Momentan ist Italien disziplinierter als viele andere europäische Länder - und es ist auch nicht besonders lustig.» Foto: Guido Montani

13.06.2012 | Rom/Frankfurt/Main (dpa)

Monti: Italien benötigt keine Euro-Hilfe

Die Luft wird dünner: Selbst kurzfristig Geld zu leihen, wird für Italien immer teurer. Bei einer Auktion von Geldmarktpapieren mit einer Laufzeit von zwölf Monaten verlangten Investoren am Mittwoch Zinsen in Höhe von 3,97 Prozent. mehr...

13.06.2012 | Berlin (dpa)

SZ: EU hält Steuer auf Finanzgeschäfte für möglich

Die Einführung einer Umsatzsteuer auf Finanzgeschäfte, wie sie die Opposition von der Bundesregierung fordert, würde einem Zeitungsbericht in der EU nicht auf unüberwindbare Hindernisse stoßen. mehr...
Regierung und Opposition kommen beim Streitthema Fiskalpakt nur in Trippelschritten voran. Foto: Rainer Jensen

13.06.2012 | Berlin (dpa)

Einigung im Tauziehen um Fiskalpakt in Sicht

Regierung und Opposition steuern auf eine Lösung im Streit um den Fiskalpakt zu. Bei einem Spitzentreffen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gab es am Mittwoch zwar noch keinen Durchbruch, aber eine deutliche Annäherung. mehr...

13.06.2012 | Politik

Macht gegen Mut

Zehntausende Russen bieten dem Staatsapparat die Stirn. Sie lassen sich weder von tausenden Polizisten verunsichern, noch von den Einschüchterungsversuchen der Regierung. mehr...

13.06.2012 | Politik

Arbeiten ohne Ende

Hand aufs Herz: Verlangt Ihr Chef, dass Sie rund um die Uhr Ihre E-Mails kontrollieren und Ihr Handy neben dem Bett liegt, damit er Sie jederzeit erreichen kann? Wenn man die Debatten verfolgt, gewinnt man den Eindruck, als sei die ständige Verfügbarkeit der Arbeitnehmer heute normal. mehr...

13.06.2012 | Politik

Altersstruktur

Das heutige Problem der Überalterung der beiden großen Volksparteien liegt kurioserweise an ihrem Erfolg in den 70-er und frühen 80-er Jahren. Sie waren geprägt durch ein Maß an politischer Mobilisierung, wie sie die Bundesrepublik nie wieder erlebte. mehr...

13.06.2012 | Politik

Lauwarmer Triumph

Das Ergebnis der ersten Runde der französischen Parlamentswahlen sieht nach einem weiteren zwiespältigen Sieg à la François Hollande aus. Wie schon die Präsidentschaft gewinnt er auch sie verhältnismäßig knapp, dank der Schwäche des Gegners und ohne erkennbaren Enthusiasmus der Wähler – kein krachender, sondern ein lauwarmer Triumph. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014