Politik

Mein
Whitney Houston (Aufnahme vom 15.10.1995). Foto: dpa

12.02.2012 | Berlin (dpa)

Prominente trauern um Houston

Der Tod von Whitney Houston hat bei Prominenten eine Flut von Beileids-Bekundungen ausgelöst. Die Kommentare reichten von Bobby Brown - Houstons Ex-Ehemann - bis George Clooney und Wayne Rooney: mehr...

12.02.2012 | Berlin (dpa)

Extra: Popwelt trauert um Houston

Die Popwelt trauert um Whitney Houston. Der plötzliche Tod der US-Sängerin sorgte für Bestürzung. Zahlreiche Stars bekundeten ihr Beileid: mehr...
Vor dem Hotel in Beverly Hills, in dem Whitney Houston starb, haben Fans Trauerkerzen und Blumen abgelegt. Foto: Michael Nelson

12.02.2012 | New York (dpa) | (1)

Grammy gedenkt Houston, will aber dennoch feiern

Die Grammy-Show will Whitney Houston gedenken, aber dennoch die Musikpreise feiern. «Es gibt ein paar Änderungen im Skript, aber es soll eine große Musikshow bleiben», sagte Produzent Ken Ehrlich dem Sender CNN. mehr...
Ein Erdbeben der Stärke 4,2 hat die Schweiz erschüttert. Foto: Alanah M. Torralba/ Symbol

12.02.2012 | Basel/Freiburg (dpa) | (4)

Schweiz von leichtem Erdbeben erschüttert

Teile der Schweiz sind in der Nacht zum Sonntag von einem Erdbeben der Stärke 4,2 auf der Richterskala erschüttert worden. Ausläufer erreichten auch den Südwesten Deutschlands. mehr...

12.02.2012 | New York (dpa)

Aretha Franklin «sprachlos»

Soulsängerin Aretha Franklin hat sich erschüttert über den Tod ihrer Patentochter Whitney Houston gezeigt. mehr...

12.02.2012 | New York (dpa)

Diddy und Justin Bieber schockiert

Der Tod von Whitney Houston ist von Kollegen mit Entsetzen aufgenommen worden. «Ruhe in Frieden, Whitney», twitterte Rapper Sean «Diddy» Combs und Popsänger Justin Bieber schrieb über den Kurznachrichtendienst, er bete für Freunde und Familie der 48-Jährigen. mehr...

12.02.2012 | New York (dpa)

Katy Perry «am Boden zerstört»

Popsängerin Katy Perry hat auf den Tod von Whitney Houston mit einer Liebeserklärung regiert. «Wir werden Dich immer lieben, Whitney», schrieb sie am späten Samstagabend (Ortszeit) per Twitter über den Tod der 48-Jährigen. Sie sei am Boden zerstört. «Ruhe in Frieden». mehr...
Whitney Houston ist tot. Die Weltklassesängerin wurde nur 48 Jahre alt. Foto: LVNB Archives via the european pressphoto agency/ Archivbild

12.02.2012 | Los Angeles (dpa)

«We will always love you»: Trauer um Whitney Houston

In den Achtzigern gab es den King of Pop und die Queen of Pop. Michael Jackson starb vor knapp drei Jahren in Los Angeles. In Beverly Hills, nur ein paar Meilen entfernt, starb jetzt auch Whitney Houston. Die Weltklassesängerin wurde nur 48 Jahre alt. mehr...
Die Nachricht erschüttert nicht nur die USA: Whitney Houston ist tot. Foto: LVNB Archives via the european pressphoto agency

12.02.2012 | Los Angeles (dpa)

Whitney Houston ist tot - Rätselraten um Todesursache

Selbst enge Freunde waren von der Nachricht überrascht: Whitney Houston ist tot. Sie starb mit nur 48 Jahren. Über die Todesursache wird nur spekuliert, aber Houston hatte jahrelang Drogenprobleme. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014