Politik

Mein
Kann er die Pleite in seinem Land noch abwenden? Griechenlands Ministerpräsident Lucas Papademos. Foto: Simela Pantzartzi/Archiv

11.02.2012 | Athen (dpa)

Papademos ruft Griechen zu weiterem Verzicht auf

Der griechische Ministerpräsident Lucas Papademos hat vor der Parlamentsabstimmung über das umstrittene Sparpaket seine Landsleute zu weiterem Verzicht aufgerufen. mehr...

11.02.2012 | Berlin (dpa)

Westerwelle lehnt Vorleistungen an Griechenland ab

Bundesaußenminister Guido Westerwelle lehnt weitere Vorleistungen an Griechenland ab. «Wenn in Athen die Weichen jetzt nachhaltig richtig gestellt werden, kann Griechenland mit unserer Unterstützung rechnen - aber nur dann. Vorleistungen kann es nicht mehr geben. mehr...

11.02.2012 | Berlin/Athen (dpa)

Fahrplan zur Lösung der Griechenland-Krise

Mit ihrem Ultimatum hatten die Euro-Finanzminister den Druck auf Athen deutlich verschärft. mehr...
Gunther Krichbaum (CDU), der Vorsitzende des EU-Bundestagsausschusses, zu Griechenland: «Unser Geduldsfaden ist sehr ernsthaft belastet». Foto: Zipi/ Archiv

11.02.2012 | Berlin (dpa)

CDU-Politiker: Ungeduld mit Griechenland wächst

In der Unionsfraktion wird die Ungeduld mit dem von der Staatspleite bedrohten Griechenland immer größer. «Unser Geduldsfaden ist sehr ernsthaft belastet», sagte Gunther Krichbaum (CDU), der Vorsitzende des EU-Bundestagsausschusses, der Nachrichtenagentur dpa. mehr...

11.02.2012 | Politik | (1)

„Ideen sterben nicht so einfach“

Vor einem Jahr wurde Husni Mubarak gestürzt. Seither hat sich vieles getan – aber nur wenig verbessert. Der Ägypter Hamed Abdel-Samad erklärt, warum die Revolution dennoch auf einem guten Weg ist und der Frühling noch lange dauert mehr...

11.02.2012 | Politik

Friede dieser Asche

Wer gerne über den Mangel an guten Nachrichten klagt, wird sich an dieser Stelle freuen: Junge Menschen bis zu 17 Jahren rauchen deutlich weniger als die Generation ihrer Eltern. Das weist eine neue Statistik aus, die sich auch mit den Beobachtungen des Alltags deckt.Interessanter als Zahlen sind die Motive – über die gibt keine Tabelle der Welt Auskunft. mehr...

11.02.2012 | Politik | (3)

Der Merkel-Bonus

Hut ab, möchte man der Bundeskanzlerin zurufen. Das ist kein kleines Kunststück, was Angela Merkel hier vollbringt. mehr...

11.02.2012 | Politik

Friede dieser Asche

Wer gerne über den Mangel an guten Nachrichten klagt, wird sich an dieser Stelle freuen: Junge Menschen bis zu 17 Jahren rauchen deutlich weniger als die Generation ihrer Eltern. Das weist eine neue Statistik aus, die sich auch mit den Beobachtungen des Alltags deckt.Interessanter als Zahlen sind die Motive – über die gibt keine Tabelle der Welt Auskunft. mehr...

11.02.2012 | Politik

Festnahme angedroht

Die Finanzkrise nimmt in Griechenland kuriose Züge an: Die Gewerkschaft der griechischen Polizisten (POESY) droht mit der Festnahme der Kontrolleure der EU, des Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Zentralbank. Diese gefährdeten die demokratische Ordnung und wollten vom griechischen Volk „wichtige Güter“ rauben. mehr...

11.02.2012 | Politik

Union holt in der Wählergunst auf

Die Union legt in der Wählergunst zu, SPD und Grüne erleiden Einbußen. Laut dem ZDF-„Politbarometer“ käme die CDU/CSU auf 37 Prozent, wäre am nächsten Sonntag Bundestagswahl. mehr...
Erhält Griechenland keine weiteren 130 Milliarden Euro Hilfe, ist das Land bis Ende März pleite. Foto: Orestis Panagiotou

11.02.2012 | Politik | (1)

Griechenland: Wir bösen Deutschen

Einem Ertrinkenden zu helfen, kann gefährlich sein. Lebensretter kennen es. mehr...

11.02.2012 | Politik

Kairo – eine gespaltene Stadt

Ein Jahr nach dem Rücktritt von Mubarak hat sich wenig verändert. Dennoch hat die Revolution tiefe Spuren hinterlassen mehr...

11.02.2012 | Politik

Zur Person

Sein Leben: Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, ist eines der Gesichter des arabischen Frühlings. Er demonstrierte während der Revolution, die am 25. Januar 2011 begann, täglich auf dem Tahrir-Platz, von wo er für zahlreiche deutsche Medien berichtete. mehr...

11.02.2012 | Politik

Glatt gelogen

Wie ehrlich sollte ein Bundesminister sein, zumal wenn er wie Sabine Leutheusser-Schnarrenberger(FDP) das Amt des Bundesjustizministers bekleidet? Auf jeden Fall sollte man nicht so plump schwindeln, wie dies durch „Schnarri“ in der Aktuellen Stunde des Bundestags zur Überwachung der Abgeordneten der Linkspartei durch den Verfassungsschutz geschehen ist. mehr...
Flaggen auf dem Dach des griechischen Finanzministeriums. Foto: Orestis Panagiotou/Archiv

11.02.2012 | Brüssel/Berlin (dpa)

Analyse: Keine Alternative zur Griechenland-Rettung

Treffen unter Freunden sehen anders aus: Stundenlang verhandelten die obersten Kassenhüter der Eurozone über neue Milliardenhilfen für Schuldensünder Griechenland. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014