Politik

Mein
Sie steht symbolisch für die Katastrophe von Japan: Yuko Sugimoto, eingehüllt in eine Decke und auf der Suche nach ihrem Sohn. Der heute fünfjährige Raito war verloren gegangen.

10.03.2012 | Politik

Als sich die Trümmer türmten

Entlang der Straße türmen sich Berge voller Trümmer. Ein Sofa steckt im Schnee, daneben liegen zerborstene Möbel. mehr...

10.03.2012 | Frankfurt/Main (dpa)

Fragen & Antworten: Wer hat Angst vor CDS?

Nun ist es also doch passiert: Griechenlands Zwangs-Schuldenschnitt löst die gefürchteten Kreditausfallversicherungen aus. mehr...

10.03.2012 | Politik

"Auch andere wurden nachdenklich"

Michael Sailer ist einer der profiliertesten Atomexperten Deutschlands. Der Geschäftsführer des Öko-Instituts warnt vor einer Entwarnung für Fukushima. mehr...

10.03.2012 | Politik

Katastrophe in Zahlen

Das Erdbeben mit der Stärke 9,0 ist das bisher schwerste in der Geschichte Japans. Es löst auch einen Tsunami aus. mehr...
Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder, ist besorgt über EZB-Geldschwemme. Foto: Peter Endig

10.03.2012 | Berlin (dpa)

Kauder besorgt über EZB-Geldschwemme

Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) bereitet Unionsfraktionschef Volker Kauder Sorge. Kauder sagte der «WirtschaftsWoche», er sehe die Ausgabe von über einer Billion Euro an Banken mit «gemischten Gefühlen». mehr...

10.03.2012 | Athen (dpa)

EU-Task-Force bringt Pläne für Wachstum nach Athen

Die EU und die Regierung in Athen suchen nach dem gewaltigen Schuldenschnitt nach Maßnahmen zum Ankurbeln des Wachstums. Die «Task Force» der EU für Griechenland will in der kommenden Woche konkrete Vorschläge zur Überwindung der hartnäckigen Rezession vorlegen. mehr...

10.03.2012 | Athen (dpa)

Zurückhaltender Optimismus in Athen

Der griechische Schuldenschnitt in Höhe von 105 Milliarden Euro wurde am Samstag vom größten Teil der griechischen Presse positiv, aber nicht bedenkenlos kommentiert. mehr...
Für neue Probleme könnte die Entscheidung eines Branchenverbandes sorgen, den Schuldenschnitt Athens als Zahlungsausfall zu werten. Foto: Federico Gambarini

10.03.2012 | Athen/Washington (dpa)

Griechische Wirtschaft soll angekurbelt werden

Das krisengeschüttelte Griechenland richtet nach dem historischen Schuldenschnitt den Blick nach vorn. Die EU und die Regierung in Athen suchen nach Maßnahmen, um die Wirtschaft anzukurbeln, die in einer tiefen Rezession steckt. mehr...

10.03.2012 | Politik

Abitur künftig überall gleich schwer

Die Kultusminister der Länderverständigen sich auf einheitliche Aufgaben. Ein Zentralabitur solles aber nicht geben mehr...

10.03.2012 | Politik

Drei Fakten zu Griechenland

1Was wurde erreicht? Griechenland hat bei ausländischen Geldgebern 206 Milliarden Euro Schulden gemacht. mehr...

10.03.2012 | Politik | (1)

Wilde Ehe?

Wie definiert sich eine „wilde Ehe“, von der in politischen Kreisen seit der Nominierung von Joachim Gauck allerorten die Rede ist? Der baden-württembergische Kabarettist Christoph Sieber hat gesagt, was in den Augen des CDU-Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder vermutlich der Kern einer solchen Liaison wäre: „Für Kauder ist wilde Ehe wahrscheinlich, wenn einmal in der Woche nicht warm gekocht wird.“ Sagen wir es so: Sieber hat keine Ahnung von Kauders Frau Elisabeth, die außer am Herd auch als Ärztin hervorragend ihren Mann steht.Die Frosch-FrageZuerst gestellt hat der Kanzlerin die Frage, wie Frösche am sichersten überleben, bekanntlich FDP-Chef Philipp Rösler. mehr...

10.03.2012 | Politik

Ohne Mitgefühl

Formalität zur Unzeit: Die von Ursula von der Leyen verkündeten Einschränkungen für den Hartz-IV-Bezug durch EU-Ausländer mögen eine notwendige Angleichung der Rechtsverhältnisse sein. Die kommt aber sehr spät nach dem Urteil des Bundessozialgerichts von 2010 – und allzu zeitnah zu Beginn einer Welle von Arbeitsemigranten aus Griechenland und Spanien.Die Krise erreicht uns langsam. mehr...

10.03.2012 | Politik

Fukushima ist überall

Es gibt Tage, nach denen ist nichts mehr wie zuvor. Der 11. März 2011 gehört in die Reihe dieser Schreckensdaten: Vor einem Jahr erlebte Japan eine der dunkelsten Stunden seiner Geschichte. mehr...

10.03.2012 | Politik

Endlich wieder Rückenwind

Venizelos Evangelos hat den vielleicht unangenehmsten Job, den die europäische Politik derzeit zu vergeben hat. Und so gönnte man dem bulligen 54-Jährigen, der im November auf dem Höhepunkt der Schuldenkrise wegen Magenschmerzen ins Krankenhaus musste, diesen Moment, als er erkennbar erleichtert verkündete: „Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes haben wir die Chance, die Schulden des Staates gewaltig zu reduzieren.“ Der Mann, dem Evangelos den freiwilligen Schuldenschnitt abgerungen hatte, zeigte sich ebenfalls stolz: „Das überzeugende und sehr positive Resultat verschafft Griechenland die Chance, sein Reformprogramm voranzutreiben“, erklärte Josef Ackermann, Chef der Deutschen Bank und Präsident des Internationalen Bankenverbandes IIF. mehr...

10.03.2012 | Politik

Jobsuche auf eigene Kosten

Große Aufregung um eine Verwaltungsanordnung: Die Bundesrepublik hat im Herbst letzten Jahres einen Vorbehalt gegen das seit 1953 geltende „Europäische Fürsorgeabkommen“ eingelegt. Es regelt für 17 Unterzeichnerstaaten, dass die Bürger alle Sozialleistungen bekommen, egal wo sie sich gerade aufhalten. mehr...

10.03.2012 | Politik | (1)

Die Fragen bleiben

Stefan Mappus betrat sein altes Terrain, den Landtag. Und so benahm sich der Ex-Ministerpräsident auch. mehr...

10.03.2012 | Politik

Die Hirten suchen ihre Herde

Baden-Württembergs evangelische Kirchen wollen wissen, für wen sie da sind. Deshalb starten sie eine Marktforschungsstudie mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014