Politik

Mein
So sieht ein "Stahlgewitter" aus: Sturmangriff österreichischer Truppen an der Isonzofront (Archivfoto von 1915)

08.01.2012 | Berlin (dpa) | (1)

Analyse: Wulff sieht sich im «Stahlgewitter»

Christian Wulff setzt aufs Vergessen und fühlt sich offenbar wie ein Kämpfer im Gefecht. In der Kredit- und Medienaffäre schreckt der Bundespräsident auch vor martialischer Wortwahl nicht zurück. mehr...
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel widerspricht seiner Generalsekretärin, Andrea Nahles beim Thema Wulff. Foto: Tim Brakemeier

08.01.2012 | Berlin (dpa)

Gabriel kontra Nahles: Keine Neuwahl wegen Wulff

SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht im Gegensatz zu seiner Generalsekretärin Andrea Nahles keinen Grund für eine Neuwahl bei einem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff. mehr...

08.01.2012 | Berlin (dpa)

Stichwort: Stahlgewitter

Der Begriff «Stahlgewitter» ist verbunden mit Krieg, Geschossdonner, Materialschlacht. Der Schriftsteller Ernst Jünger wurde mit seinem umstrittenen Roman «In Stahlgewittern» (1920) bekannt. mehr...
Ein Hubschrauber mit einem Lawinenexperten an Bord überfliegt die bayerischen Alpen. Foto: Patrick Seeger

08.01.2012 | München (dpa)

Hohe Lawinengefahr in den Alpen

In den bayerischen Alpen herrscht nach starken Schneefällen weiter hohe Lawinengefahr. Viele Straßen im Alpenraum waren bereits gesperrt. mehr...

08.01.2012 | Münster (dpa)

Ethiker über Wulff: Nur als Staatsmann versagt

Bundespräsident Christian Wulff hat aus Sicht eines Medienethikers als Staatsmann versagt, verdient aber als Mensch eine zweite Chance. «Jeder Mensch hat eine Chance verdient, wenn es um Moral geht, um gutes, menschliches Miteinander». mehr...

08.01.2012 | Berlin (dpa)

Wulff laut Zeitung: In einem Jahr alles vergessen

Bundespräsident Christian Wulff hofft laut einem Zeitungsbericht, die Kredit- und Medienaffäre unbeschadet zu überstehen. mehr...

08.01.2012 | Berlin (dpa)

Nahles fordert Neuwahlen bei Rücktritt Wulffs

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat für den Fall eines Rücktritts von Bundespräsident Christian Wulff Neuwahlen gefordert. «Wenn nach Horst Köhler noch einmal ein Bundespräsident zurücktritt, müsste es Neuwahlen geben», sagte sie der «Bild am Sonntag». mehr...
Bundespräsident Wulff im Focus. Foto: Boris Roessler/Archiv

08.01.2012 | Berlin (dpa)

Wulff-Affäre: Neue Details und schwarz-gelbe Kritik

Der Druck auf Christian Wulff hält unvermindert an, doch der Bundespräsident denkt offenbar nicht an Rücktritt. Bei einem internen Neujahrsempfang für Mitarbeiter am Freitag habe er sich zuversichtlich gezeigt, «dass dieses Stahlgewitter bald vorbei ist». mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014