Politik

Mein
US-Präsident Barack Obama reicht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hand bei der Begrüßung vor dem Weißen Haus in Washington (USA).

07.06.2011 | Neue Brücken

Merkel und Obama legen Libyen-Streit bei

Die deutsche Enthaltung beim Libyen-Einsatz hat das Verhältnis zu Amerika belastet. Bei ihrem Treffen in Washington schlugen Obama und Merkel eine neue Brücke vom Weißen Haus zum Brandenburger Tor. Ob er dort doch noch eine Rede halten wird? mehr...

07.06.2011 | Politik

Im Brennpunkt: Atom-Nomaden

Berlin/ Paris – Verstrahlt. Einen Moment hat der Ich-Erzähler im Roman „Der Reaktor“ der französischen Autorin Elisabeth Filhol nicht aufgepasst und eine zu hohe Dosis radioaktiver Strahlung abgekommen. mehr...

07.06.2011 | Politik

Zweifel an Hilfspaket für Athen

Berlin (dpa) In der schwarz-gelben Koalition gibt es große Unruhe wegen möglicher neuer Milliarden-Hilfen für Griechenland: Fraktionspolitiker der Union und FDP warnen davor, dass Athen zu einem Milliarden-Fass ohne Boden werden könnte. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gerät immer mehr unter Druck. mehr...
Die Anklage

07.06.2011 | Politik

Die Anklage

„Sexuelle Belästigung ersten Grades“: „Er griff dem Opfer ohne Einwilligung an die Brust, versuchte, die Strumpfhose herunterzuziehen und griff ihm in den Schritt. Sein Penis hatte gewaltsam zwei Mal Kontakt mit dem Mund des Opfers“, so die Anklage.„Versuchte Vergewaltigung ersten Grades“: Dafür könnten 15 Jahre verhängt werden.„Sexueller Missbrauch“ steht ebenfalls zwei Mal in der Anklage.„Unsittliches Berühren“ und „Freiheitsberaubung“, da er die Tür geschlossen haben soll, um die Frau am Weglaufen zu hindern. mehr...

07.06.2011 | Politik

Sieben Minuten und zwei Worte

Dominique Strauss-Kahn hat sich im Vergewaltigungsprozess vor einem New Yorker Gericht für „nicht schuldig“ erklärt mehr...

07.06.2011 | Politik

Hoffnung auf den Neuanfang

Neue Besen kehren gut. Hoffentlich gilt dies auch für den Machtwechsel im Schuldenland Portugal. mehr...

07.06.2011 | Politik

Vom Fado-Sänger zum Staatsmann

Der Sänger: Am liebsten singt der Opernfan Coelho in Gesellschaft seiner Freunde die portugiesischen Fado-Lieder, die von Liebe, Schmerz, sozialen Problemen und Sehnsucht nach besseren Zeiten handeln.Der Politiker: Der Sohn eines Arztes hatte zwar noch nie Regierungsverantwortung, ist aber doch ein mit allen Wassern gewaschener Politiker, der die Seele der Portugiesen und die Tücken des politischen Systems gut kennt. Der Wirtschaftsfachmann, der in zweiter Ehe verheiratet und Vater von drei Kindern ist, diente sich innerhalb von 30 Jahren in der Partei von ganz unten bis zum Vorsitzenden hoch. mehr...

07.06.2011

„Keine Sprossen essen“

Verbraucherministerin Ilse Aigner verteidigt ihr Vorgehen bei der Bekämpfung der Ehec-Epidemie. Den Verbrauchern rät sie, vorerst auf Sprossen, Gurken, Tomaten und Blattsalate zu verzichtenFrau Ministerin, zu spät, zu schleppend, zu unkoordiniert – so kritisiert die Opposition das Ehec-Krisenmanagement. mehr...

07.06.2011 | Politik

Der Kompetenzsalat

Noch nie sah man in Deutschland Mediziner und Wissenschaftler so lange ratlos – und machtlos. Es ist ein Bild, das die Bürger nicht gewohnt sind. mehr...
Dieser Mann will Portugal retten

07.06.2011 | Politik

Dieser Mann will Portugal retten

Lissabon – Seine beiden Daumen zeigen nach oben, in seinem Gesicht ein filmreifes Siegerlächeln: „Portugal hat gewonnen“, spricht Portugals neuer Hoffnungsträger nach seinem triumphalen Wahlsieg in den Wald der Mikrofone. Pedro Passos Coelho (46), Vorsitzender der konservativen Sozialdemokraten, hat in dem Euro-Schuldenland souverän die vorgezogene Neuwahl gewonnen und wird künftiger Regierungschef. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014