Politik

Mein

07.02.2012 | Athen (dpa)

Hintergrund: Wie die Griechen sparen sollen

Die «Troika» der Finanzkontrolleure von Internationalem Währungsfonds (IWF), EU und Europäischer Zentralbank (EZB) verlangt noch größere Sparanstrengungen Athens. Nach bisherigen Informationen gibt es eine lange Streichliste. Gesprochen wurde über Kürzungen in folgenden Bereichen: mehr...

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Wie geht es weiter mit Griechenland?

Für Griechenland sind Tage der Entscheidung angebrochen - wieder einmal. Seit Wochen verhandelt Athen mit den internationalen Geldgebern von EU, IWF und EZB über weitere Milliardenhilfen; parallel laufen seit Monaten Gespräche mit den privaten Gläubigern über einen Schuldenschnitt. mehr...
Das Schuldendrama in Griechenland beschäftigt auch den Bundestag. Als möglicher Termin ist der kommende Freitag im Gespräch - auch eine Sondersitzung am Mittwoch nächster Woche ist möglich.

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Bundestag soll rasch über Athen-Hilfen entscheiden

Nach einer Einigung über ein zweites Griechenland-Rettungspaket soll auch der Bundestag zügig über die zusätzlichen Milliarden-Hilfen abstimmen. mehr...

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Bundestag soll rasch über Athen-Hilfen entscheiden

Nach einer Einigung über ein zweites Griechenland-Rettungspaket soll auch der Bundestag zügig über die zusätzlichen Milliarden-Hilfen abstimmen. mehr...
Angela Merkel bleibt zuversichtlich. Foto: Adrian Bradshaw/Archiv

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Merkel: Troika-Bericht bis Donnerstagabend möglich

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält es für möglich dass die Verhandlungen in Griechenland über neue Sparanstrengungen zur Bewältigung der Schuldenkrise bis Donnerstagabend abgeschlossen sind. mehr...
Rainer Brüderle: «Wir sind immer auch bereit, das Notwendige zu tun, wann immer es gefordert ist.» Foto: Angelika Warmuth/Archiv

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Athen-Hilfen: FDP zu raschem Bundestagsvotum bereit

Die FDP ist bereit, rasch im Bundestag über das zweite Griechenland-Paket abzustimmen. Als Termin für die Befassung im Plenum ist dieser Freitag oder der kommende Mittwoch im Gespräch. mehr...

07.02.2012 | Athen/Berlin (dpa)

Athen vor Einigung über neues Sparprogramm

In Griechenland steht eine Einigung der Regierungsparteien auf das neue Sparprogramm offenbar unmittelbar bevor. mehr...
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso ist zuversichtlich. Foto: Joao Relvas

07.02.2012 | Brüssel (dpa)

Barroso: Einigung über Athen-Hilfen nahe

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso ist überzeugt, dass eine Einigung über neue Finanzhilfen für Griechenland durch die EU und den Internationalen Währungsfonds nahe ist. mehr...

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Kampeter: Griechenland-Sonderkonto richtiger Weg

Das Bundesfinanzministerium hat den Vorstoß von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy für ein Griechenland-Sonderkonto zum Schuldenabbau verteidigt. mehr...
Ein Demonstrant mit einer griechischen Flagge am Rande einer Demonstration in Athen. Foto: Pantelis Saitas/Archiv

07.02.2012 | Athen (dpa)

Report: «Alle schlagen auf uns ein»

Die Geduld der internationalen Geldgeber ist am Ende. Sie verlangen von den Griechen endlich größere Sparanstrengungen. Doch viele wissen keinen Ausweg mehr. mehr...

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Juncker: Griechenland-Sonderkonto denkbarer Weg

Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker sieht den deutsch-französischen Vorschlag eines Sonderkontos für Griechenland als mögliches Mittel im Kampf gegen die Schuldenlast des Euro-Sorgenkindes. mehr...
Der parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Altmaier. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

07.02.2012 | Berlin (dpa)

Union erwartet zügige Reform-Entscheidungen

Die Unionsfraktion dringt auf zügige Entscheidungen für stärkere Sparanstrengungen beim hoch verschuldeten Euro-Partner Griechenland. mehr...

07.02.2012 | Politik

Ohne Ausweg

Ob Sparkommissar oder Sperrkonto: Beide Vorschläge sind unfassbar. Denn diese Ideen laufen auf eine Erniedrigung Griechenlands zum EU-Protektorat hinaus. mehr...

07.02.2012 | Politik

Zwischen allen Fronten

Regierungschef Papademos will Griechenland aus der Krise führen und die Gunst der Wähler behalten. Beides passt nicht zusammen mehr...

07.02.2012 | Politik

"Das liegt nicht in unserem Interesse"

Markus Ferber, Vorsitzender der CSU-Abgeordneten im Europa-Parlament, warnt vor einem Euro-Austritt Griechenlands und den möglichen Folgen für Deutschland. mehr...

07.02.2012 | Politik

Was geschieht, wenn Griechenland

Die Griechenland-Rettung nimmt immer dramatischere Züge an. Dem hoch verschuldeten Euro-Land droht die Staatspleite, sollte Athen mit dem Sparen nicht entscheidend vorankommen und sich nicht mit den privaten Gläubigern auf einen Schuldenschnitt einigen können. mehr...

07.02.2012 | Politik

Tag der Wahrheit für Athen

Angesichts der weiter ergebnislosen Verhandlungen Griechenlands um einen Schuldenschnitt und die Umsetzung von Reformen wollen die Euro-Partner zu drastischen Mitteln greifen. Bei einem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Frankreichs Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy in Paris schlugen beide vor, die Staatseinnahmen der griechischen Regierung künftig auf ein Sperrkonto laufen zu lassen, das von der EU-Kommission verwaltet würde. mehr...

07.02.2012 | Politik

Weniger Hartz IV bei Verstößen

– Wer als erwerbsfähiger Hartz-IV-Empfänger seinen Pflichten bei der Jobsuche nicht nachkommt, muss zunehmend mit finanziellen Einbußen rechnen. Im Vorjahr wurden zwischen Januar und September von den Jobcentern insgesamt 667 499 Sanktionen verhängt. mehr...

07.02.2012 | Politik

Merkels Einsatz sorgt für Wirbel

– Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist Vorwürfen entgegengetreten, sie betreibe als Regierungschefin unzulässige Wahlkampfhilfe für den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy. „Es ist üblich, dass wir uns in befreundeten Parteienfamilien gegenseitig unterstützen“, sagte Merkel. mehr...

07.02.2012 | Politik

Warum wir den Iran nicht unterschätzen dürfen

Die jüngst beschlossenen scharfen Sanktionen der EU gegen den Iran sind überfällig. Dennoch kommen sie überraschend – zumindest für die deutsche Öffentlichkeit. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014