Politik

Mein
Da schien man einander noch wohlgesonnen: Rumäniens Premier Victor Ponta (l.) und Präsident Traian Basescu. Foto: Robert Ghement/Archiv

06.08.2012 | Bukarest (dpa)

Streit um Referendum sprengt rumänisches Kabinett

Das Volk hat abgestimmt, aber Rumänien streitet weiter: Darf Präsident Basescu nun im Amt bleiben oder nicht? Jetzt steht sogar die Bevölkerungszahl infrage, sechs Minister verlassen ihr Ressort. mehr...
Astrium Mitarbeiter bauen eine hochauflösende Stereokamera des Typs zusammen, der auch bei der genauen Bestimmung der Landezone für den Marsrover «Curiosity» half. Foto: Astrium/Archiv

06.08.2012 | Friedrichshafen (dpa)

Technik vom Bodensee hilft bei Marsrover-Landung

Die europäische Sonde «Mars Express» hat für den Marsrover «Curiosity» den Landepunkt markiert. mehr...
Logo des Transplantationszentrums Göttingen: Hier soll ein ehemaliger Oberarzt in mehreren Fällen Krankendaten manipuliert haben. Foto: Julian Stratenschulte

06.08.2012 | Regensburg (dpa)

Organspende-Skandal : Ermittler werten Krankenhausakten aus

Im Organspende-Skandal an der Regensburger Uniklinik rechnet die Staatsanwaltschaft frühestens in zwei Wochen mit ersten Ermittlungsergebnissen. mehr...
Die Parteivorsitzende der Partei Die Linke, Katja Kipping: Die neue Führung der Linkspartei will zusammen mit SPD und Grünen regieren - und damit einen politischen Kurswechsel durchsetzen. Foto: Friso Gentsch/Archiv

06.08.2012 | Berlin (dpa)

Linkspartei will zusammen mit SPD und Grünen regieren

Die Linkspartei will ihr Verhältnis zu SPD und Grünen neu ordnen und entkrampfen - und wirbt für ein Dreierbündnis nach der Bundestagswahl 2013. mehr...

06.08.2012 | Regensburg (dpa)

Warum ein kleines Marsfahrzeug die Menschen fasziniert

Der Rover «Curiosity» ist auf dem Mars gelandet und hat nicht nur dort für einen Riesenwirbel gesorgt. Weshalb dieser Roboter so viele Menschen begeistert, erläutert der Psychologe Karl Kubowitsch aus Regensburg in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. mehr...
Der Marsrover «Curiosity» ist mit zahlreichen Analysegeräten ausgestattet und wiegt fast eine Tonne. Etwa zwei Meter über dem Marsboden trägt er zwei Kameras an einem Mast, die sowohl den Nahbereich als auch die Ferne überblicken können. Foto: Nasa/JPL-Caltech

06.08.2012 | Washington (dpa)

Hintergrund: Die Instrumente von «Curiosity»

Der fast eine Tonne schwere Marsrover «Curiosity» ist mit zahlreichen Analysegeräten ausgestattet. Etwa zwei Meter über dem Marsboden trägt er zwei Kameras an einem Mast. Sie können sowohl den Nahbereich als auch die Ferne überblicken. mehr...
NASA-Mitarbeiter im Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Kalifornien, liegen sich nach der erfolgreichen Landung des Mars-Rovers in den Armen. Foto: Brian van der Brug

06.08.2012 | Washington (dpa)

«Wir sind auf dem Mars»: Nasa jubelt

Grenzenloser Jubel bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa: Nach rund sechs Jahren Entwicklung und mehr als acht Monaten Flug durch das Weltall hat der Forschungsroboter «Curiosity» (Neugier) den Mars erreicht - und gleich erste Fotos gesendet. mehr...
SPD-Chef Gabriel hat einen Strategiewechsel seiner Partei bei der Euro-Rettung angekündigt. Foto: Stephanie Pilick

06.08.2012 | Berlin (dpa)

Koalition greift Gabriel nach Vorstoß zur Euro-Rettung frontal an

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel ist mit seinem Plädoyer für eine langfristig gemeinschaftliche Euro-Schuldenhaftung auf scharfe Ablehnung bei der schwarz-gelben Koalition gestoßen. mehr...
Wissenschaftler und Journalisten schauen sich im Kontrollzentrum der Europäischen Raumfahrtagentur Esa die Übertragung der Roboterlandung an. Die Esa ist mit einem Strahlenmessgerät an der Mission beteiligt. Foto: Fredrik von Erichsen

06.08.2012 | Darmstadt (dpa)

Applaus in Deutschland für Marslandung

Zugegeben, gute Voraussetzungen sehen anders aus: Etliche Marsmissionen sind bislang gescheitert, das neueste Manöver ist nur am Computer erprobt worden und furchtbar komplex, der Landeplatz rund 250 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. mehr...
Logo des Transplantationszentrums Göttingen: Hier soll ein ehemaliger Oberarzt in mehreren Fällen Krankendaten manipuliert haben. Foto: Julian Stratenschulte

06.08.2012 | Regensburg (dpa)

Organspende-Skandal : Ermittler werten Krankenhausakten aus

Im Organspende-Skandal an der Regensburger Uniklinik rechnet die Staatsanwaltschaft frühestens in zwei Wochen mit ersten Ermittlungsergebnissen. mehr...
Die Meinungen in der Bundesregierung über den Gesetzentwurf zur Sterbehilfe gehen auseinander. Foto: Jens Büttner/ Symbol

06.08.2012 | Berlin (dpa)

Bahr verteidigt Gesetzentwurf zu Sterbehilfe

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat das vom Justizressort geplante Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe gegen Kritik verteidigt. mehr...
Der italienische Premierminister löste mit seinen Äußerungen vor allem in Deutschland Empörung aus. Foto: Manuel H. de Leon

06.08.2012 | Berlin (dpa)

Kritik an Monti-Äußerung verschärft sich

Bundesregierung, Bundestag und EU-Kommission lehnen eine Schwächung der nationalen Parlamente im Kampf gegen die Eurokrise strikt ab. mehr...
Die Aufnahme der europäischen Raumsonde "Mars Express" zeigt ein gigantisches Urstromtal auf dem Roten Planeten. Foto: ESA/DLR/FU Berlin/G. Neukum/Archiv

06.08.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Mars - der Rote Planet

Der Mars hat die Fantasie stets beflügelt. Wegen seiner roten Farbe und der starken Helligkeitsunterschiede, die an aufflackerndes Feuer erinnern, benannten die Römer ihn nach ihrem Kriegsgott. Seine beiden Monde tragen die Namen Phobos und Deimos - zu deutsch «Furcht» und «Terror». mehr...

06.08.2012 | Washington (dpa)

Mission «Curiosity» mit viel deutscher Technik

Software, ein Strahlenmess-Gerät und Signalüberwachung: Rund um die Marsmission «Curiosity» der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist auch jede Menge deutsche Technik im Einsatz. mehr...

06.08.2012 | Berlin (dpa)

Chronologie: Marsrover-Missionen

Nach mehreren Fehlversuchen landet mit «Sojourner» erstmals 1997 ein Marsrover erfolgreich auf unserem Nachbarplaneten und sendet Daten zur Erde. Später rollen die zwei Rover «Spirit» und «Opportunity» über den Mars. «Curiosity», dessen Landung auf dem Roten Planeten für diesen Montag geplant ist, ist viel größer und technisch wesentlich ausgefeilter als seine Vorgänger. mehr...
Die erste Aufnahme des Mars-Rovers "Curiosity" nach seiner erfolgreichen Landung auf der Oberfläche des Roten Planeten. Foto: NASA

06.08.2012 | Washington (dpa)

«Curiosity» sendet erste Fotos vom Mars

Riesenjubel nach monatelanger Anspannung: Vollgepackt mit ausgefeilter Technik - auch aus Deutschland - hat der Nasa-Rover «Curiosity» auf dem Mars aufgesetzt. Jetzt warten Raumfahrt-Experten gespannt darauf, was er auf dem Roten Planeten finden wird. mehr...
Die erste Aufnahme des Mars-Rovers "Curiosity" nach seiner erfolgreichen Landung auf der Oberfläche des Roten Planeten. Foto: NASA

06.08.2012 | Washington (dpa)

Nasa-Roboter «Curiosity» sanft auf dem Mars gelandet

Riesenjubel nach monatelanger Anspannung: Vollgepackt mit ausgefeilter Technik - auch aus Deutschland - hat der Nasa-Rover «Curiosity» auf dem Mars aufgesetzt. Jetzt warten Raumfahrt-Experten gespannt darauf, was er auf dem Roten Planeten finden wird. mehr...
im Gebäude des syrischen Staatsfernsehens in Damaskus gab es eine Bombenexplosion. Foto: Youssef Badawi

06.08.2012 | Damaskus/Berlin (dpa)

Syrischer Regierungschef schließt sich dem Aufstand an

Noch lässt das syrische Regime massenhaft Soldaten gegen die Aufständischen aufmarschieren, setzt Militärjets, Kampfhubschrauber und Panzer ein. Doch in Damaskus bröckelt das Machtgefüge von Präsident Assad. mehr...
Ein Stabschef des israelischen Militärs inspiziert eines der zerstörten Militärfahrzeuge, das die bewaffneten Angreifer nach ihrem Angriff auf den ägyptischen Militärkontrollposten am Sinai entwendet hatten. Foto: Gal Ashuach

06.08.2012 | Tel Aviv/Kairo (dpa)

Blutiger Terror an ägyptisch-israelischer Grenze

Bei einem der schwersten Terroranschläge der vergangenen Jahre in Ägypten haben Unbekannte an einem Sinai-Kontrollposten an der Grenze zu Israel 16 Soldaten getötet. mehr...
Schwer bewaffnete Polizisten nähern sich dem Eingang zum Sikh-Tempel. Foto: Tannen Maury

06.08.2012 | Washington (dpa)

Massaker in Sikh-Tempel sollte womöglich Muslime treffen

Ein Ex-Soldat hat aus womöglich rassistischen Gründen einen Sikh-Tempel im US-Staat Wisconsin angegriffen und sechs Menschen erschossen. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014