Politik

Mein

05.09.2011 | Politik

Hartz IV steigt um zehn Euro

Berlin (dpa) Der Hartz-IV-Regelsatz für Langzeitarbeitslose soll Anfang 2012 um zehn Euro steigen. Das geht aus einem internen Schreiben des Bundesarbeitsministeriums hervor. mehr...

05.09.2011 | Politik

Ärzten drohen Einbußen

Gesundheitsminister Daniel Bahr will die Wartezeiten für Kassen-patienten verkürzen. Er erwägt finanzielle Konsequenzen mehr...
Reaktionen der Spitzenkandidaten

05.09.2011 | Politik

Reaktionen der Spitzenkandidaten

Erwin Sellering, SPD: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident ist der klare Wahlsieger. Er hat nach dem guten Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl eine solide Regierungsarbeit versprochen. mehr...
Zehnter Jahrestag 11. September

05.09.2011 | Politik

„Wir wissen nicht, was passiert ist“

Die Aufbereitung des 11. September ist noch nicht abgeschlossen, argumentiert der Schweizer Historiker Daniele Ganser. mehr...
Auf der Suche nach der Wahrheit

05.09.2011 | Politik

Auf der Suche nach der Wahrheit

Die Stimme von Sigrid auf dem Anrufbeantworter. mehr...
Zehnter Jahrestag 11. September

05.09.2011 | Politik

Das Geschäft mit den Verschwörungstheorien

Im Internet und in den Buchläden wird um die Deutungshoheit der Anschläge vom 11. September gerungen. Und keine Theorie scheint zu absurd mehr...

05.09.2011 | Politik

Was das Ergebnis für die Parteien bedeutet

SPD: Der SPD-Wahlsieg hat viele Gründe und einen Namen, denn neben hohem Parteiansehen, guter Leistungsbilanz und viel Sachkompetenz entpuppt sich Erwin Sellering als starkes Zugpferd: Der Spitzenkandidat ist für überproportional viele SPD-Wähler wichtigstes Wahlmotiv.CDU: Die CDU kann ihr Defizit auf Kandidatenebene mit Parteiansehen und Sachkompetenz teilweise ausgleichen und wird von den Wählern laut Forschungsgruppe Wahlen als Koalitionspartner klar bevorzugt: Eine rot-schwarze Neuauflage fänden 47 Prozent gut, aber nur 34 Prozent sind für Rot-Rot.Linke: Die Partei bleibt beim Top-Thema Arbeitslosigkeit blass: hier vertrauen nur acht Prozent der Linken, aber 20 Prozent der CDU und 30 Prozent der SPD. Gleichzeitig kämpft die Linke mit einem Imageproblem: Dass sich die Linke weitgehend von ihrer SED-Vergangenheit gelöst hat, bezweifeln 49 Prozent.NPD: Eindeutig ist die Bewertung der NPD, die mit minus 3,9 ein miserables Ansehen hat, allerdings auch latente Unterstützung erfährt: Für 30 Prozent „spricht die NPD aus, was viele Leute denken“ und gut jeder Sechste findet es egal oder sogar gut, wenn sie im Landtag vertreten ist.Grüne: Dass die Grünen sich steigern, verdanken sie neben dem Bundestrend einer massiven Imagekorrektur. mehr...
Brot und Butter statt Champagner

05.09.2011 | Politik

Brot und Butter statt Champagner

Berlin/Schwerin – Das Superwahljahr 2011 läuft schlecht für die Liberalen. Im Berliner Thomas-Dehler-Haus der FDP versuchte Generalsekretär Christian Lindner gestern Abend, mit möglichst viel Zweckoptimismus den grassierenden Frust zu verscheuchen. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014