Politik

Mein

05.04.2012 | Berlin (dpa)

Schäuble wirft Opposition Polemik vor

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat das nachgebesserte Steuerabkommen mit der Schweiz verteidigt und den Kritikern von der Opposition «billige Polemik» vorgeworfen. Gleichzeitig warb er um Zustimmung im Bundesrat, wo das Abkommen an SPD und Grünen scheitern könnte. mehr...
Die Fahne der Schweiz auf dem Dach der Schweizer Botschaft in Berlin: In die Schweiz gebrachtes Vermögen deutscher Bürger aus den vergangenen zehn Jahren soll mit bis zu 41 Prozent besteuert werden. Foto: Wolfgang Kumm

05.04.2012 | Berlin/Bern (dpa)

Analyse: Milliardenpoker ohne Ende

Viele deutsche Steuersünder wollen ihr Geld in der Schweiz angeblich legalisieren. Daraus dürfte so bald nichts werden. Das Steuerabkommen hat vorerst wenig Chancen. Doch der nächste Anlauf kommt bestimmt. mehr...

05.04.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Regelungen des Steuerabkommens

Nach langen Verhandlungen haben Deutschland und die Schweiz ihr Steuerabkommen nachgebessert - Kernpunkte der Vereinbarung, der der Bundesrat noch zustimmen muss: mehr...

05.04.2012 | Straßburg (dpa)

Menschenrechtsgericht verurteilt Schweiz

In Deutschland gilt die Schweiz oft als Paradies für Steuerflüchtige. Nun steht das Land am Pranger, weil es mit einem Schweizer Steuerbetrüger zu hart umgangen ist. mehr...

05.04.2012 | Bern (dpa)

Haftbefehle bei gültigem Abkommen unwirksam

Die umstrittenen Schweizer Haftbefehle gegen deutsche Steuerfahnder werden automatisch unwirksam, wenn das Steuerabkommen beider Länder in Kraft tritt. Das bestätigte die schweizerische Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. mehr...

05.04.2012 | Berlin (dpa)

Steuer von bis zu 41 Prozent auf deutsche Anlagen in der Schweiz

In die Schweiz gebrachtes Vermögen deutscher Bürger aus den vergangenen zehn Jahren soll mit bis zu 41 Prozent besteuert werden. Das haben Deutschland und die Schweiz nach langen Verhandlungen am Donnerstag vereinbart. mehr...
SPD-Chef Gabriel zum Steuerabkommen: «Dies wird zum zweiten Mal scheitern». Foto: Peter Steffen/ Archiv

05.04.2012 | Berlin (dpa)

Gabriel: Steuerabkommen wird scheitern

Das Steuerabkommen mit der Schweiz könnte zum zweiten Mal wegen der SPD-Kritik nicht wirksam werden. Streitpunkt ist die Frist bis 2013: Erst dann müssten Abgaben von bis zu 41 Prozent auf Vermögen gezahlt werden. In der Zwischenzeit könnte Geld woanders deponiert werden. mehr...
Das geplante Steuerabkommen mit der Schweiz sorgt immer wieder für Streit. Auch vor Beginn eines Finanzministertreffens im März in Berlin protestierten Aktivisten dagegen. Foto: Rainer Jense

05.04.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Der Streit über das Steuerabkommen

Deutsche Kapitalflüchtlinge haben schätzungsweise bis zu 180 Milliarden Euro illegal in die Schweiz geschleust. mehr...
Nach schwierigen Verhandlungen haben Deutschland und die Schweiz ein Zusatzprotokoll zu ihrem umstrittenen Steuerabkommen unterzeichnet. Foto: Patrick Pleul/ Symbol

05.04.2012 | Berlin (dpa)

Bis zu 41 Prozent Steuer auf Anlagen in der Schweiz

Deutsche Steuersünder in der Schweiz sollen mit bis zu 41 Prozent stärker als geplant zur Kasse gebeten werden - doch der Milliarden-Segen für den Fiskus dürfte an der Opposition scheitern. mehr...

05.04.2012 | Politik

Freie Fahrt für freie Bürger

Zuhause in Europa: Beim Fliegen, beim Bahnfahren und auf der Autobahn spüren Europas Bürger, was die europäische Einigung bringt mehr...

05.04.2012 | Politik

Mysteriöser Todesfall

Richard Descoings, 53, Rektor der französischen Elitehochschule Sciences Po, ist unter mysteriösen Umständen in einem New Yorker Hotel gestorben. Der renommierte Akademiker lag nackt auf seinem Bett, sein Handy und Laptop wurden vier Stockwerke tiefer unter seinem Fenster entdeckt. mehr...

05.04.2012 | Politik

Rücktritt angekündigt

Boris Tadic, 54, Präsident von Serbien, hat seinen Rücktritt bekannt gegeben und damit den Weg für vorgezogene Wahlen freigemacht. Er habe sich entschieden, seine Amtszeit zu „verkürzen“, um zu ermöglichen, dass am 6. Mai gleichzeitig Parlaments- und Präsidentschaftswahlen stattfinden könnten, sagte er. mehr...

05.04.2012 | Politik

Schüler will Griechen retten

Jurre Hermans, 11, Schüler in den Niederlanden, hat sich mit einem Rettungsplan für Griechenland für einen Wirtschaftspreis beworben. Sein Vorschlag: Griechenland muss raus aus der Eurozone. mehr...

05.04.2012 | Kultur

"Was gesagt werden muß": Das Grass-Gedicht im Wortlaut

Das umstrittene Gedicht von Günter Grass zur Atompolitik Israels im Wortlaut: mehr...

05.04.2012 | Politik

Lauter kalte Krieger

Am 9. November 1989, als in Berlin die Mauer erstürmt wurde, fand an der Universität Konstanz ein denkwürdiges Symposium statt. Der Titel: „Europa ohne Grenzen.“ Es ging nicht etwa um die Länder hinter dem Eisernen Vorhang, wie man im Nachhinein vermuten könnte, sondern um die Schweiz. mehr...

05.04.2012 | Politik

Ringen um die Milliarden

Die Schweizer Regierung will den Weg zu einem Steuerabkommen mit Deutschland freimachen. Das Kabinett in Bern beschloss jetzt, das Zusatzprotokoll zu dem Abkommen zu unterzeichnen. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014