Politik

Mein

04.05.2012 | Kiew (dpa)

Premier Asarow fordert zur Mäßigung auf

Der ukrainische Regierungschef Nikolai Asarow hat den Westen im Fall der in Haft erkrankten Oppositionsführerin Julia Timoschenko (51) zur Mäßigung aufgefordert. mehr...

04.05.2012 | Berlin (dpa)

«FAZ»: Deutsche Wirtschaft über Ukraine-Streit besorgt

Die deutschen Wirtschaft befürchtet wirtschaftliche Nachteile bei einer Zuspitzung des Streits mit der Ukraine über die inhaftierte Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko. mehr...
Sponsor Coca-Cola wirbt anlässlich der UEFA Euro 2012 Fußball-EM Polen-Ukraine in Kiew auf dem Boulevard Kreschatik. Foto: Jens Kalaene/Archiv

04.05.2012 | Berlin (dpa)

Amnesty gegen Boykott der Fußball-EM in Ukraine

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hält den von der EU-Kommission angekündigten Boykott der Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine für falsch. mehr...

04.05.2012 | Kiew (dpa)

Deutsche Ärzte sollen Timoschenko in Ukraine behandeln

Die in Haft erkrankte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko will sich nach offiziellen Angaben auf Rat deutscher Ärzte nun doch in ihrer Heimat behandeln lassen. mehr...
Julia Timoschenko zeigt ihre Wunden. Foto: UKRPRAVDA/Archiv

04.05.2012 | Kiew/Moskau (dpa)

«Keine Gewalt»: Justiz weist Timoschenko-Vorwurf zurück

Die ukrainische Justiz hat Vorwürfe der inhaftierten Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko zurückgewiesen, dass im Gefängnis in Charkow Gewalt gegen sie angewendet worden sei. mehr...
Fußball-Nationalspieler Mario Gomez verfolgt die aktuellen Vorgänge im Land des EM-Mitgastgebers Ukraine mit Unbehagen. Foto: Andreas Gebert

04.05.2012 | München (dpa)

Gomez: Vorgänge im EM-Gastgeberland «nicht gut»

Fußball-Nationalspieler Mario Gomez verfolgt die aktuellen Vorgänge im Land des EM-Mitgastgebers Ukraine mit Unbehagen. «Ich persönlich finde es nicht gut», sagte der 26 Jahre alte Profi des FC Bayern am Freitag in München. mehr...

04.05.2012 | Kiew/Moskau (dpa)

Ukraine schließt Zwangsernährung nicht aus

Eine Zwangsernährung der in der Haft in den Hungerstreik getretenen ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko ist nach Angaben der Justizbehörden der Ex-Sowjetrepublik nicht ausgeschlossen. mehr...
Der Leiter der Charite, Karl M. Einhäupl, mit Kernspin-Aufnahmen, die den Bandscheibenvorfall von Julia Timoschenko dokumentieren. Foto: Bernd Settnik/Archiv

04.05.2012 | Berlin/Kiew (dpa)

Timoschenko will sich in der Ukraine behandeln lassen

In den Fall der im Straflager erkrankten ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko kommt Bewegung: Die 51-Jährige, die an einem schweren Bandscheibenvorfall leidet, will sich auf Rat deutscher Ärzte nun doch in ihrer Heimat behandeln lassen. mehr...
Angela Merkel betonte, Afghanistan könne sich auch nach 2014 auf internationale Hilfe verlassen. Foto: Bundespresseamt

04.05.2012 | Berlin (dpa)

Merkel: 2014 gemeinsamer Abzug aus Afghanistan

Zwei Wochen vor dem Nato-Gipfel in Chicago hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die deutsche Unterstützung für einen gemeinsamen Abzug der internationalen Gemeinschaft aus Afghanistan 2014 zugesichert. mehr...

04.05.2012 | Sofia (dpa)

Bulgariens Präsident reist nicht zu Gipfel in die Ukraine

Nach Bundespräsident Joachim Gauck und anderen mitteleuropäischen Staatschefs hat jetzt auch Bulgariens Präsident Rossen Plewneliew seine Teilnahme am Gipfel in der Ukraine abgesagt. mehr...
An ihrem Schicksal macht sich die Kritik des Westens fest: Die ehemalige ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko in einem Gerichtssaal in Kiew. Foto: Sergey Dolzhenko 

04.05.2012 | Berlin (dpa)

Charité-Chef erneut bei Julia Timoschenko

In den Fall der früheren ukrainischen Regierungschefin Julia Timoschenko kommt neue Bewegung. Der Chef der Berliner Charité-Klinik, Einhäupl, reiste am Freitag erneut in die Ukraine, um die inhaftierte Politikerin im Krankenhaus zu besuchen. mehr...
Gysi schlägt die Initiative «Vermögenssteuer jetzt!» vor. Foto: Soeren Stache/Archiv

04.05.2012 | Hamburg (dpa)

Reichensteuer: Linke für Schulterschluss mit SPD und Grünen

Die Linke sucht zur Einführung einer Reichensteuer den Schulterschluss mit SPD und Grünen. mehr...
Der Leiter der Charite, Karl M. Einhäupl, mit Kernspin-Aufnahmen, die den Bandscheibenvorfall von Julia Timoschenko dokumentieren. Foto: Bernd Settnik/Archiv

04.05.2012 | Berlin/Kiew (dpa)

Timoschenko bereit zur Behandlung in der Ukraine

In den Fall der im Straflager erkrankten ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko kommt Bewegung: Die 51-Jährige, die an einem schweren Bandscheibenvorfall leidet, will sich auf Rat deutscher Ärzte nun doch in ihrer Heimat behandeln lassen. mehr...
Ali Laridschani (l) ist derzeit der größte Widersacher von Präsident Ahmadinedschad (r). Fotos: Andreas Gebert/Kay Nietfeld

04.05.2012 | Teheran (dpa)

Ahmadinedschad droht schwere Wahlniederlage

Die Iraner haben am Freitag in einer Stichwahl über die letzten 65 von insgesamt 290 Parlamentssitzen entschieden. Favorit ist ein Bündnis von Konservativen um Parlamentssprecher Ali Laridschani, das bereits im ersten Wahlgang über 70 Prozent der Stimmen erreicht hatte. mehr...

04.05.2012 | Politik

Opfer seiner selbst

Wenn Nicolas Sarkozy bei der französischen Präsidentschaftswahl abgewählt wird – wonach es laut Umfragen aussieht – dann ist er nicht einfach nur ein Opfer der Wirtschafts- und Finanzkrise, auch wenn er selbst das so darstellen wird. Sicherlich hat sie ihm die Bilanz verpfuscht, seine reformerischen Ambitionen gebremst und viele Wahlversprechen unhaltbar gemacht. mehr...

04.05.2012 | Politik

Rätselhafte Wende im Fall Chen

Der blinde chinesischeBürgerrechtler möchte Chinanun doch verlassen. Ob ihm dies gelingt, ist allerdings fraglich mehr...

04.05.2012 | Politik

Die SPD und die Kandidatenfrage

Als Kanzlerkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2013 werden drei Politiker gehandelt: Parteichef Sigmar Gabriel, Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sowie Peer Steinbrück. Während eines Wahlkampfauftritts in Schleswig-Holstein kündigte Gabriel vor wenigen Tagen an, wenn es mehrere Bewerber gebe, würden die Mitglieder entscheiden. mehr...

04.05.2012 | Politik

Klartext ist sein Markenzeichen

Europa in Zeiten der Finanzkrise: Peer Steinbrück hatte in derVillinger Tonhalle den Mut zuunbequemen Wahrheiten mehr...

04.05.2012 | Politik

„Wahlen entscheiden sich in der Mitte“

Der SPD-Politiker Peer Steinbrück überdie Kanzlerkandidatur, die Perspektivender SPD und sein Verhältnis zur Schweiz mehr...

04.05.2012 | Politik

Die letzten Worte von Bin Laden

Als die US-Spezialeinheit der „Navy Seals“ in der Nacht zum 2. Mai 2011 die Leiche des gerade mit zwei Schüssen getöteten Osama bin Laden aus seiner Villa in Pakistan zum wartenden Hubschrauber trug, war die Mission noch nicht beendet. Das Kommando kehrte noch einmal in das Zimmer zurück, in dem Bin Laden starb – und packte Computer, Festplatten und Memory-Sticks ein.Dieser Fund entpuppte sich bei der Auswertung in den USA als elektronischer Schatz, der einen tiefen Einblick in die Stimmungslage des Terroristen gibt und ein Schlaglicht auf seinen zuletzt schwindenden Einfluss innerhalb des zersplitternden Al-Kaida-Netzwerks gibt. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014