Politik

Mein

03.08.2012 | London (dpa)

Auch S&P senkt Slowenien-Bewertung

Die Ratingagentur Standard and Poor's (S&P) hat die Bewertung der Kreditwürdigkeit Sloweniens gesenkt und es damit dem Konkurrenten Moody's nachgemacht. mehr...
Das Titelblatt der italienischen Zeitung «Il Giornale» vom 03.08.2012. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

03.08.2012 | Rom (dpa)

Berlusconi-Blatt fürchtet «Viertes Reich»

Viertes Reich» - in einer für die italienische Zeitung «Il Giornale» typischen Art hat das Blatt aus dem Medienimperium von Silvio Berlusconi die Äußerungen von EZB-Chef Mario Draghi zur Rettung des Euro kommentiert. «Heil Angela», heißt es auf der Titelseite unter einem Foto. mehr...

03.08.2012 | Berlin (dpa)

Dobrindt attackiert EZB-Präsident Draghi

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat EZB-Präsident Mario Draghi vorgeworfen, die Europäischen Zentralbank für italienische Interessen zu missbrauchen. mehr...

03.08.2012 | Berlin (dpa)

Rösler: «Geld in Deutschland selber ist sicher»

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) sieht das Geld der Bundesbürger nicht in Gefahr. «Das Geld in Deutschland selber ist sicher. Die Menschen brauchen, glaube ich, keine so große Angst haben, wie Sie sie eben beschrieben haben», sagte Rösler am Freitag auf n-tv. mehr...
In diesem Kloster in Malonne soll die Ex-Frau des Mörders Marc Dutroux nach ihrer Haftentlassung untergebracht werden. Foto: Julien Warnand

03.08.2012 | Brüssel/Malonne (dpa)

Belgier demonstrieren gegen Entlassung von Dutroux' Ex-Frau

Hunderte Belgier haben in dem Ort Malonne gegen den Zuzug der Ex-Frau von Mädchenmörder Marc Dutroux demonstriert. Die als Mittäterin verurteilte Frau kann nach 16 Jahren im Gefängnis nun auf Freiheit hoffen. mehr...
Troika-Schuldenfachleute in Athen. Foto: Simela Pantzartzi

03.08.2012 | Athen (dpa)

Athen und Troika-Geldgeber nähern sich einer Einigung an

Eine grundsätzliche Einigung über das neue Sparpaket Griechenlands mit den Kontrolleuren der internationalen Geldgeber deutet sich an. Das verlautete aus Verhandlungskreisen am Freitag. mehr...
Mario Draghi während einer EZB-Pressekonferenz in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv

03.08.2012 | Brüssel (dpa)

EU-Kommission schweigt zu EZB und Slowenien

Die EU-Kommission hat am Freitag nicht auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert, zunächst keine direkten Finanzhilfen für Spanien oder Italien ins Auge zu fassen. mehr...
Auslage eines Luxusuhren-Verleihers auf der Königsallee in Düsseldorf. Ein Bündnis hat einen neuen Vorstoß für eine stärkere Besteuerung von «Reichen» gestartet. Foto: Martin Gerten

03.08.2012 | Berlin (dpa)

Neuer Vorstoß für «Reichensteuer»

Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Sozialverbänden und Nichtregierungsorganisationen hat angesichts rasant wachsender Staatsschulden einen neuen Vorstoß für eine stärkere Besteuerung von «Reichen» gestartet. mehr...
Mit Annans Rückzug als Syrien-Friedensvermittler wird die Ohnmacht der Weltgemeinschaft offensichtlich. Selbst eine nicht bindende UN-Resolution muss erst entschärft werden und wird dann doch von den Russen und Chinesen abgelehnt. Foto: JC McLlwaine

03.08.2012 | Damaskus/Kairo (dpa)

UN verabschiedet nach Annans Abgang Syrien-Resolution

Nach dem Abgang des Syrien-Sondergesandten Kofi Annan verliert sich die internationale Gemeinschaft in Streit und Schuldzuweisungen. mehr...
Der Transplantationsskandal weitet sich aus. Foto: Jens Ressing/Archiv

03.08.2012 | Regensburg (dpa)

Politik und Ärzte nach Organspende-Skandal unter Druck

Der Organspende-Skandal an den Unikliniken in Göttingen und Regensburg setzt die Politik zunehmend unter Handlungsdruck. Ordnungsrahmen und Regelwerk der Transplantationsmedizin in Deutschland werden immer lauter hinterfragt. mehr...

03.08.2012 | Politik | (1)

Obama stützt die syrischen Rebellen

Lange hatte US-Präsident Barack Obama dem Konflikt in Syrien zugesehen – und zuletzt angesichts der sich ausweitenden Opferzahlen und der Meldungen über fortgesetzte Massaker der syrischen Regierungstruppen an Zivilisten über Außenministerin Hillary Clinton erklären lassen: Präsident Bashar al-Assad müsse gehen. Nun hat Obama US-Medienberichten zufolge erstmals mit einem Geheimerlass angeordnet, dass der Geheimdienst CIA und andere Regierungsstellen die Rebellen bei ihrem Ziel verdeckt unterstützen.Während des Libyen-Kriegs hatte das Weiße Haus eine ähnliche Direktive unterzeichnet, um den Aufständischen im Kampf gegen den später getöteten Diktator Muammar al-Gaddafi unter die Arme zu greifen. mehr...
15 Jahre nach dem Sexualmord an einer Joggerin ist für den verurteilten Täter nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet worden. Foto: Oliver Berg/Archiv

03.08.2012 | Regensburg (dpa)

Mord an Joggerin: Täter bleibt in Sicherungsverwahrung

Auch 15 Jahre nach dem Sexualmord an einer Joggerin in Kelheim kommt der Täter nicht frei. Das Landgericht Regensburg ordnete erneut die nachträgliche Sicherungsverwahrung an. mehr...
Die Polizei hat den Ex-Präsidenten der «Hells Angels MC Cologne» festgenommen. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

03.08.2012 | Frechen/Köln (dpa)

Polizei nimmt Ex-Chef der Kölner Hells Angels fest

Die Polizei hat den ehemaligen Präsidenten des verbotenen Kölner Rockerclubs «Hells Angels MC Cologne» festgenommen. Dem 50-Jährigen werde unter anderem versuchte Anstiftung zum Mord vorgeworfen, teilte die Polizei in Köln mit. mehr...
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hält eine Rente mit 67 derzeit für falsch. Foto: Franz-Peter Tschauner/Archiv

03.08.2012 | Berlin (dpa)

Wowereit lehnt Rente mit 67 derzeit ab

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hält eine Rente mit 67 derzeit für falsch. «Denn die Realität in den deutschen Unternehmen sieht anders aus», sagte Wowereit in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. mehr...
Rußspuren über den Fenstern der ausgebrannten Dortmunder Wohnung. Foto: Oliver Berg

03.08.2012 | Dortmund (dpa)

Dortmund: Mysteriöser Tod dreier Kinder

Eine Wohnung in Dortmund brennt, Helfer finden die Leichen von zwei Kindern, ein drittes stirbt im Krankenhaus. Die Polizei spricht von einem Verbrechen. Fast alle Einzelheiten bleiben aber im Dunkeln. mehr...
Das Betäubungsmittel Natrium-Pentobarbital und ein Glas Wasser stehen in einem Zimmer des Sterbehilfe-Vereins Dignitas in Zürich. Foto: Gaetan Bally/Archiv

03.08.2012 | Regensburg (dpa)

Organspende: Druck auf Ärzte und Politik wächst

Der Ruf nach Konsequenzen aus dem Organspende-Skandal an den Unikliniken in Göttingen und Regensburg wird immer lauter. Der Patientenverband Deutsche Hospiz Stiftung forderte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) zum Eingreifen auf. mehr...
Das Bundesverfassungsgericht hatte die von der schwarz-gelben Koalition im Alleingang beschlossene Reform des Wahlrechts gekippt. Foto: Patrick Pleul/Archiv

03.08.2012 | Berlin (dpa)

Verhandlungen über neues Wahlrecht beginnen Ende August

Die Verhandlungen der Parteien über ein neues Bundeswahlrecht sollen Ende August beginnen. Unions-Fraktionsvize Günter Krings (CDU) habe die Fraktionsgeschäftsführer und Experten von CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen für den 28. August zu einer ersten Beratung eingeladen. mehr...
Sloweniens Bankensektor ist in eine massive Schieflage geraten. Foto: epa/str

03.08.2012 | New York (dpa)

Neuer Schlag für Eurozone: Moody's stuft Slowenien ab

Neuer Nackenschlag für die Eurozone aus den USA: Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit des angeschlagenen Mitgliedslandes Slowenien massiv gesenkt. Als großes Problem werden die angeschlagenen Banken genannt, die mit faulen Krediten in Milliardenhöhe zu kämpfen hätten. mehr...
Wirtschaftsminister Philipp Rösler ist mit den Fortschritten in Griechenland nicht zufrieden. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

03.08.2012 | Dortmund (dpa)

Rösler mit Fortschritten in Griechenland unzufrieden

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat sich erneut skeptisch über die Chancen Griechenlands geäußert, sich aus seiner Schuldenkrise zu befreien. mehr...
Hinter Gittern: Jekaterina Samuzewitsch, Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina (v.l.) im Gericht. Foto: Yuri Kochetkov/Archiv

03.08.2012 | Moskau (dpa)

Pussy Riot: Nach Putin auch Kirche gegen zu harte Strafe

Im Fall der wegen Rowdytums angeklagten Moskauer Skandalband Pussy Riot haben Kremlchef Wladimir Putin und die Kirche erstmals «nicht zu harte Strafen» für ihre Kritikerinnen angemahnt. mehr...
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014