Mein
Der Streit um das MIlliardenprojekt Stuttgart 21 spitzt sich weiter zu. Foto: Franziska Kraufmann/ Archiv

28.02.2013 | Politik | (11)

Bahn: Stuttgart 21 wurde voreilig gestartet

Die Deutsche Bahn gibt zumindest intern zu, dass sie sich bei Stuttgart 21 verschätzt hat. Man hätte das Projekt nicht gestartet, wenn man gewusst hätte, dass derart hohe Mehrkosten entstehen. Der Konzern verabschiedet sich von der Hoffnung auf wirtschaftliche Gewinne durch den neuen unterirdischen Bahnhof. Am Weiterbau will er aber festhalten. Ein Stopp käme teurer. mehr...

28.02.2013 | Politik

Alles ist erleuchtet

Der nächtliche Anblick des hell erleuchteten neuen Hauptstadtflughafens ist imposant aber muss auf den 300 000 Quadratmetern Geschossfläche unbedingt das Licht brennen? Bislang lautete die Antwort, Sicherheitspersonal und Reinigungskräfte bräuchten das Licht. mehr...
Immer an seiner Seite: Benedikt XVI. und sein Sekretär Georg Gänswein.

28.02.2013 | Baden-Württemberg

Ein leises Servus

Bewegender Abschied und Appell zur Zuversicht. Rund 150 000 Menschen bei letzter Audienz von Benedikt XVI. im Vatikan mehr...

28.02.2013 | Politik

Signale der Annäherung

Sie reden wieder miteinander und für viele Teilnehmer der Atomgespräche zwischen dem Iran und den Weltmächten ist schon das ein großer Erfolg. Klar ist: Einen Durchbruch oder auch nur konkrete Ergebnisse gibt es weiterhin nicht. mehr...

28.02.2013 | Politik

Beschädigt ins neue Amt

Chuck Hagel, 66, US-Politiker und ehemaliger Senator, ist nach wochenlangem Streit als neuer Verteidigungsminister bestätigt worden. Als erster Pentagon-Chef der US-Geschichte musste Hagel einen Filibuster über sich ergehen lassen, eine Blockade durch Endlosdebatten im Senat. mehr...

28.02.2013 | Politik

Er sieht Fracking nicht in Sicht

Peter Altmaier, 54, Bundesumweltminister, hat seine Pläne für ein Gas-Fracking-Gesetz gegen Kritik verteidigt. Der Gesetzentwurf bedeute eine deutliche Verschärfung der Rechtslage, sagte der CDU-Politiker. mehr...

28.02.2013 | Politik

Der Druck wächst

Alexej Nawalny, 36, russischer Anwalt und oppositioneller Aktivist, gerät immer stärker unter Druck. Die russische Justiz will dem 36-Jährigen die Anwaltslizenz entziehen. mehr...

28.02.2013 | Politik

Schlimmer Patzer wird revidiert

Eine Sternstunde des Parlaments war es wahrlich nicht. Am Abend des 28. Juni vergangenen Jahres im Fernsehen lief die Live-Übertragung des EM-Halbfinales zwischen Deutschland und Italien verabschiedete der Bundestag mit den Stimmen der schwarz-gelben Koalition in zweiter und dritter Lesung das Gesetz zur Fortentwicklung des Meldewesens. Im weiten Rund des Reichstagsgebäudes verloren sich gerade einmal 26 Abgeordnete, eine Aussprache fand nicht statt, Vertreter der Koalition wie der Opposition gaben ihre Reden zu Protokoll, nach nicht einmal einer Minute war das Gesetz verabschiedet, Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau rief den nächsten Tagesordnungspunkt auf.Hinterher allerdings war die Empörung umso größer. mehr...
Tausende Gläubige haben sich vor dem Petersdom versammelt, um den Pontifex zu verabschieden.

27.02.2013 | Rom

So bewegend ist der Abschied von Papst Benedikt XVI.

Zur letzten Generalausdienz von Papst Benedikt XVI. versammelten sich auf dem Petersplatz in Rom mehr als 100.000 Gläubige aus aller Welt. Wir haben die bewegendsten Bilder zusammengestellt. mehr...
Papst Benedikt XVI. kommt am 27.02.2013 im Vatikan in Rom zur Generalaudienz auf den Petersplatz. Tausende Gläubige haben sich vor dem Petersdom versammelt, um den Pontifex zu verabschieden. Papst Benedikt XVI. hat als erster Papst der Neuzeit seinen Rücktritt erklärt.

27.02.2013 | Rom

Papst zum Abschied: „Der Herr hat mich immer geführt“

Der scheidende Papst Benedikt XVI. hat sich bei seiner letzten Generalaudienz am Mittwoch in Rom von den Gläubigen verabschiedet. Wir dokumentieren seine Worte in einer vom Vatikan veröffentlichten Zusammenfassung. mehr...
Die Möbelkette Ikea hat auch in Deutschland den Verkauf ihrer populären Hackfleischklöße "Köttbullar" gestoppt.

27.02.2013 | Berlin/Stockholm

Tests weisen Pferd in „Köttbullar“ nach - Verbraucher vorsichtig

Wer nach falsch deklarierten Lebensmitteln mit Pferdefleisch sucht, wird auch fündig. Viele Verbraucher sind verunsichert. Werden die Konsumenten ihr Einkaufsverhalten ändern? mehr...
Fünf Exemplare, sogar noch eingeschweißt, des Hörbuchs von Moritz Freiherr von Knigge warten auf Gewinner.

27.02.2013 | Region

Exklusiv: Gewinnen Sie ein Knigge-Hörbuch!

Ohne Handy und Smartphone kommt heute kaum mehr ein Mensch zurecht - glauben wir zumindest. Die ständigen Begleiter werfen neue Fragen nach Umgangsformen aus. Gewinnen Sie mit SÜDKURIER Online ein spannendes Hörbuch zum Thema! mehr...

27.02.2013 | Politik

Europa sorgt sich um Italien

Italien steht nach der Schicksalswahl vor einer wochenlangen Hängepartie bei der Regierungsbildung mit unabsehbaren Folgen für den Euro. Da keines der politischen Lager in beiden Parlamentskammern eine ausreichende Mehrheit hat und sich mehrere Bündnisse blockieren, wächst in ganz Europa die Sorge vor einer Unregierbarkeit des Krisenlandes. mehr...

27.02.2013 | Politik

Streit über NPD-Verbot

Die Regierung ist über das weitere Vorgehen gespalten: Die Kanzlerin prescht vor, ihr Minister bremst und die FDP ärgert sich wieder mehr...

27.02.2013 | Politik

Nicht-Belgier zahlen

Trotz heftiger Kritik von Menschenrechtlern hat die belgische Stadt Antwerpen die Einführung einer Ausländergebühr beschlossen. Demnach müssen Nicht-Belgier künftig eine Gebühr von 250 Euro zahlen, wenn sie in Antwerpen einen Wohnsitz anmelden wollen. mehr...
Ein Pärchen im Restaurant widmet sich seinen Smartphones. Bild: Robert Kneschke - Fotolia

27.02.2013 | Politik

Moritz Freiherr Knigge: „Die analoge Welt ist wichtiger“

Handys und Smartphones überall manchem wird die digitale Welt manchmal zu viel. Ein Gespräch mit Moritz Freiherr Knigge, der Unternehmen und Personen über gute Umgangsformen berät. Was darf man? Was nicht? mehr...
Als Benimm-Onkel verkannt: Adolf Freiherr Knigge (1751 – 1796).

27.02.2013 | Politik

Ein Vorfahr mit Haltung

Knigge dabei denken die meisten an den berühmten Adolph Freiherr Knigge (1752 1796) und dessen Buch Über den Umgang mit Menschen, das 1788 das erste Mal erschien. Gelesen hat es kaum jemand ein Fehler, denn Knigge schreibt amüsant und bietet viele Denkanstöße. mehr...

27.02.2013 | Politik

Ehe-Privileg nicht zu halten

Hans-Jürgen Papier, 69, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts, sieht vor dem Hintergrund der Debatte um die Gleichstellung homosexueller Paare keine Chance, die rechtliche Besserstellung der Ehe aufrechtzuerhalten. Die Privilegierung der Ehe im Verhältnis zur eingetragenen Lebenspartnerschaft ist rechtlich nicht mehr zu halten, sagte Papier in einem Interview. mehr...

27.02.2013 | Politik

Chancen für Pussy Riot

Jekaterina Samuzewitsch, 30, Mitglied der Band Pussy Riot, glaubt, dass für ihre beiden inhaftierten Mitstreiterinnen Chancen auf eine vorzeitige Entlassung bestehen. Wenn es uns gelingt, auf einer hohen Ebene juristisch vorzugehen, gibt es eine Chance, sagte Samuzewitsch. mehr...
Ekel, Verunsicherung, aber auch Gleichgültigkeit - Supermarktkunden reagieren auf den Pferdefleisch-Skandal ganz unterschiedlich.

26.02.2013 | Lebensmittel

Von Forschern entwickelte Laserpistole spürt Pferdefleisch auf

Eine Laserpistole, die von Berliner Forschern entwickelt wurde, soll Fleischsorten wie Schwein, Pute, Pferd oder Kamel in Sekunden erkennen. mehr...
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)