Politik

Mein

03.02.2012 | Politik

Mit Schuhen beworfen

Ban Ki Moon, 67, UN-Generalsekretär, ist bei seinem Besuch im Gazastreifen von wütenden Palästinensern mit Steinen und Schuhen beworfen worden. Die Familien von Häftlingen wollten damit ihren Zorn darüber demonstrieren, dass internationale Politiker sich nicht ausreichend für ihre Angehörigen in israelischen Gefängnissen einsetzen, hieß es. mehr...

09.02.2012 | Europa-Quiz

Testen Sie Ihr Wissen über Europäische Union, Euro und Mitgliedstaaten

Wir alle leben in Europa und profitieren von der Europäischen Union. Aber was ist die EU eigentlich und wie funktioniert sie? Testen Sie Ihr Wissen. mehr...
Eine Schlecker-Filiale in Düsseldorf. Insgesamt sollen lediglich rund 13 500 Arbeitsplätze erhalten bleiben. Foto: Martin Gerten

29.02.2012 | Ehingen (dpa)

Infobox: Die Drogeriekette Schlecker

Den blau-weißen Schriftzug finden Verbraucher bislang zigmal in jeder Großstadt - aber auch in den kleinsten Dörfern. Schlecker, der Drogerieriese aus Ehingen bei Ulm, setzt auf einfache Filialen in der Nachbarschaft. mehr...

29.02.2012 | Ehingen/Karlsruhe (dpa)

Hintergrund: Die drei deutschen Drogerieriesen

Die Drogeriebranche in Deutschland ist seit Jahren umkämpft. Die Probleme des jahrzehntelang unbestrittenen Marktführers Schlecker haben die Konkurrenten dm und Rossmann gestärkt. mehr...
Die insolvente Drogeriekette Schlecker schließt jede zweite Filiale und streicht kanpp die Hälfte der Arbeitsplätze. Foto: Stefan Puchner

29.02.2012 | Frankfurt/Main/Ehingen (dpa)

Analyse: Schlecker will sich gesundschrumpfen

Die Botschaft des Insolvenzexperten übertraf die schlimmsten Befürchtungen der Schlecker-Beschäftigen. «Die Situation ist so dramatisch, dass das Unternehmen nicht nachhaltig am Markt bestehen kann», sagt der vorläufige Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz. mehr...

29.02.2012 | Ehingen (dpa)

Hintergrund: Die Schleckers

Hinter dem Namen Schlecker verbarg sich bis zuletzt eine der reichsten deutschen Familien: Anton Schlecker mit seiner Frau Christa und seinen beiden Kindern Lars und Meike. mehr...
Arndt Geiwitz, der Insolvenzverwalter der insolventen Drogeriekette Schlecker, bei einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main. Foto: Emily Wabitsch

29.02.2012 | Frankfurt/Main/Ehingen (dpa)

Zitat: «Überlebensnotwendiger Einschnitt»

Mit Blick auf die geplanten Streichungen bei Schlecker stellte der vorläufige Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz fest: «Das ist ein überlebensnotwendiger Einschnitt.» mehr...

29.02.2012 | Berlin (dpa)

Verdi will Perspektive für Schlecker-Beschäftigte

Nach dem angekündigten Abbau von fast der Hälfte der Arbeitsplätze bei der insolventen Drogeriekette Schlecker will die Gewerkschaft Verdi die Betroffenen bei der Arbeitssuche unterstützen: «Wir werden um jede einzelne dieser Existenzen kämpfen, darauf können sich die Schlecker-Frauen verlassen». mehr...
Christian Wulff

29.02.2012 | Kommentar | (18)

Wulff fällt auf ein weiches Polster

Die Ehrensold-Entscheidung im Fall Wulff ist politisch instinktlos, kommentiert SÜDKURIER-Politikchef Dieter Löffler. mehr...
Die Kürzungen in der Solarbranche sind umstritten. Foto: Wolfgang Kumm

29.02.2012 | Berlin (dpa)

Pro und Kontra Solarförderung

Um die Solarförderung ist fast wie früher um die Atomkraft eine Art Glaubenskrieg entbrannt. Eine Übersicht über die wichtigsten Pro- und Kontra-Argumente: mehr...
Christian Wulff war mit 51 Jahren der jüngste Bundespräsident, der ins Amt kam und der mit der kürzesten Amtzeit. Foto: Jörg Carstensen

29.02.2012 | Berlin

Wulff bekommt Ehrensold

Der nach rund 20 Monaten Amtszeit zurückgetretene Bundespräsident Christian Wulff bekommt einen Ehrensold. mehr...

29.02.2012 | Berlin (dpa)

SPD und Grüne kritisieren Kürzungen

SPD und Grüne haben die vom Kabinett beschlossenen Kürzungen der Solarförderung scharf kritisiert. Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin warf der Bundesregierung Versagen bei der Energiepolitik auf ganzer Linie vor. mehr...
Säulendiagramm zur Entwicklung der Vergütung für Solarstrom. Foto: A. Schäfer, F. Bökelmann

29.02.2012 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Die Einschnitte bei der Solarförderung

Die Reform bei der Solarförderung sieht je nach Anlagenart Kürzungen von 20 bis knapp 30 Prozent vor. mehr...
CSU-Chef Horst Seehofer. Foto: Peter Kneffel/Archiv

29.02.2012 | München (dpa)

Seehofer besteht auf Übergangsregelung

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer besteht auf einer Übergangsregelung bei der von der Bundesregierung geplanten Kürzung der Solarförderung. «Da muss eine Lösung her», sagte Seehofer am Mittwoch vor einer Sitzung der Landtagsfraktion in München. mehr...
Während einer Protestaktion von Beschäftigten des Solarmodulherstellers First Solar in Frankfurt (Oder) klebt ein Zettel mit einem Sonnensymbol auf einem Photovoltaikmodul. Foto: Patrick Pleul

29.02.2012 | Berlin (dpa)

Branche wirft Regierung Versagen bei Energiesparen vor

Die Bundesregierung legt bei der Energiewende nach Meinung der Effizienzbranche viel zu sehr das Augenmerk auf neue Netze und Kraftwerke. mehr...
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) zu Beginn der Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm

29.02.2012 | Berlin (dpa)

Solarförderung wird gekappt - Breiter Widerstand

Für Sonnenstrom vom Hausdach gibt es künftig deutlich weniger Geld. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch eine Kürzung der milliardenschweren Solarförderung um 20 bis knapp 30 Prozent. Die Neuregelung soll bereits vom 9. März an greifen. mehr...

29.02.2012 | Politik

Kein Auslaufmodell

29.02.2012 | Politik | (1)

Ein Kontinent steht unter Strom

Das Szenario gehört zu den klimapolitischen Träumen der EU-Kommission: Vertreter der örtlichen Energieversorger schwärmen aus, besuchen Hausbesitzer und Wohnungsmieter, um ihnen Tipps und finanzielle Unterstützung bei der Wärmedämmung der Räume anzubieten. Und um anschließend 1,5 Prozent weniger Energie verkaufen zu können.„Zentralistische Ökodiktatur“ schimpft der neue Chef der CDU-Abgeordneten im Europäischen Parlament, Herbert Reul, diesen Vorschlag. mehr...

29.02.2012 | Politik

Karlsruhe rüttelt die Abgeordneten wach

Das Bundesverfassungsgericht stoppt bei der Euro-Rettung die schleichende Selbstentmachtung des Parlaments mehr...

29.02.2012 | Politik

Keine Gnade für Raser

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014