Politik

Mein

01.05.2011 | New York (dpa)

UN ziehen Mitarbeiter aus Tripolis ab

Wegen der zugespitzten Lage in Libyen haben die Vereinten Nationen eigenen Angaben zufolge die zwölf ausländischen Mitarbeiter aus Tripolis abgezogen. mehr...
Das zerstörte Gaddafi-Haus in Tripolis.

01.05.2011 | Rom (dpa)

TV: Bischof bestätigt Tod des Gaddafi-Sohnes

Der apostolische Vikar von Tripolis, Giovanni Martinelli, hat gegenüber dem italienischen TV-Sender Skytg24 den Tod eines Gaddafi-Sohnes bei einem Luftangriff bestätigt. mehr...

01.05.2011 | London (dpa)

Großbritannien weist libyschen Botschafter aus

Großbritannien hat den libyschen Botschafter Omar Dschelban ausgewiesen. Das bestätigte Außenminister William Hague am Sonntag. Der Schritt kam, nachdem eine aufgebrachte Menge die leerstehende britische Botschaft in Tripolis angegriffen und wohl zerstört hat. mehr...

01.05.2011 | London (dpa)

Britische Botschaft in Tripolis möglicherweise zerstört

In der libyschen Hauptstadt soll die britische Botschaft zerstört worden sein. Das Londoner Außenministerium überprüft entsprechende Berichte. mehr...
Libyer mit einem Porträt von Saif al-Arab Gaddafi.

01.05.2011 | München (dpa)

Gaddafi-Sohn war Luxus-Student in München

Er fuhr teure Autos, lebte im Münchner Stadtteil Waldperlach in einer Villa: Der jüngste Sohn der libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi soll für eine Zeit die Universität in München besucht haben, doch ein einfaches Studentenleben führte er nicht gerade. mehr...

01.05.2011 | Tripolis/Istanbul (dpa)

Analyse: Aufständische bezweifeln Tod von Gaddafi-Sohn

Als der libysche Regierungssprecher Mussa Ibrahim in der Nacht den Tod von Saif al-Arab al-Gaddafi verkündet, jubeln einige der Aufständischen im Osten. Doch viele Regimegegner halten die Nachricht vom Tod des jüngsten Sohnes von Muammar al-Gaddafi für eine PR-Lüge. mehr...

01.05.2011 | Moskau (dpa)

Moskau kritisiert Angriffe auf Gaddafi-Familie

Russland hat die Nato-Luftschläge auf einen Sohn und drei Enkelkinder des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi scharf kritisiert. mehr...

01.05.2011 | London (dpa)

Cameron: Nato hält UN-Resolution für Libyen ein

Der britischen Premierminister David Cameron hat nach dem angeblichen Tod eines Gaddafi-Sohns die Nato-Luftangriffe verteidigt. Die Nato wähle ihre Ziele für Luftschläge in Libyen strikt unter Einhaltung der Vorgaben der UN-Resolution 1973 aus, sagte er. mehr...
Der jüngste Sohn von al-Gaddafi ist bei einem Raketenangriff angeblich ums Leben gekommen. Der Machthaber selbst wurde nicht verletzt.

01.05.2011 | Brüssel (dpa)

Nato bestätigt Angriff auf Tripolis

Die Nato hat einen Luftangriff auf ein Gebäude in der libyschen Hauptstadt Tripolis bestätigt. Der Angriff am späten Samstagabend (Ortszeit) habe einem «bekannten Kommando- und Kontrollgebäude im Stadtteil Bab al-Azizya» gegolten, heißt es in einer Erklärung, die auf der Internetseite der Nato veröffentlicht wurde. mehr...

01.05.2011 | Tripolis/Doha (dpa)

Aufständische feiern Tod von Gaddafis jüngstem Sohn

Die Nachricht vom Tod des jüngsten Sohnes des libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi ist in der Nacht zum Sonntag von den Aufständischen im Osten des Landes gefeiert worden. mehr...
Saif al-Islam al-Gaddafi

01.05.2011 | Berlin (dpa)

Hintergrund: Die Gaddafi-Familie

Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi hat mehrere seiner Kinder in Schlüsselpositionen seines Landes untergebracht. Sein jüngster Sohn Saif al-Arab al-Gaddafi wurde in der Nacht zum Sonntag bei einem Luftschlag der Nato auf Tripolis getötet. mehr...
Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi (Archivbild)

01.05.2011 | Tripolis/London (dpa)

Gaddafi-Sohn soll bei Nato-Luftschlag umgekommen sein

Machthaber Muammar al-Gaddafi überlebte, einer seiner Söhne starb angeblich: Bei einem gezielten Nato-Luftangriff auf ein Haus in Tripolis ist nach libyschen Medienberichten Saif al-Arab al-Gaddafi getötet worden. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014